1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist los mit unserem Wetter??

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von RitaMaria, 3. Juni 2006.

  1. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Werbung:
    3. Juni.. es quält sich knapp über 19 Grad und das hier im normalerweise sonnigen Rheinland.

    Die Pflanzen, die ich optimistisch vor 2 Wochen rausgestellt habe, drinnen sind sie wieder, sie wären fast erfroren. Keine Blüten in Sicht...

    Die unten stehende E-Mail zu diesem Thema bekam ich heute - sie bedeutet nicht, dass ich die in ihr vertrenen Ansichten teile [ ich kann das gar nicht beurteilen mangels tiefer gehenden Kenntnissen ], aber ich würde sie doch gerrne zur Diskussion stellen..

    VERBREITUNG ERWÜNSCHT

    Glauben Sie noch, daß das Wetter natürlich ist?
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Experten wissen schon lange, daß die Wettermanipulation und die chemischen Kampfstoffe (z.B. Vogelgrippe) über die Aussendung von Chemtrails die wichtigsten weltweiten Machtinstrumente der USA seit einigen Jahren darstellen.
    Keineswegs fernab von Europa, sondern mittendrin wird mit konstantem Schlechtwetter Politik zu Lasten der Gesundheit und Wirtschaftskraft Deutschlands gemacht, mit folgenden möglichen Zielen:


    Stärkung der weltweiten Pharmaindustrie zur Festigung von Aktiengewinnen (insbes. Rumsfeld-Aktien)

    Schwächung Europas und des Euros gegenüber dem Dollar und Amerika

    Drastische Verminderung der Weltbevölkerung mit dem Argument der sonstigen Aufheizung der Atmosphäre und Ernährungsproblemen

    Die Manipulation des Wetters ist nicht etwa erst ab 2020 möglich, wie das die Medien verkünden. Sie ist seit Jahren Realität. So gut wie alle beobachteten Extreme, dauerndes Schlechtwetter, anhaltende Stürme, extreme Wassermassen, anhaltende Dürre, aber auch Vulkanausbrüche und Hurrican können heute beliebig lokal begrenzt über die HAARP-Anlagen in Alaska und in anderen Ländern jederzeit und in beliebiger Stärke und Dauer weltweit erzeugt werden. Die Technologie der stehenden Wellen, einst von Wilhelm Reich entdeckt, wurde dahingehend weiterentwickelt und ständig erprobt.

    In dem Glauben, Wetter auf Wunsch produzieren zu können, sieht die Weltbevölkerung eine positive Errungenschaft. In den Händen der derzeitigen Machthaber ist es jedoch zum Massenvernichtungsmittel Nummer 1 geworden. Die Beimischung chemischer Kampfstoffe insbesondere den Wolken ist heute keine Ausnahme.
    So lange das Volk denkt, daß sich allein die Erde gegen die Umweltschäden durch Wetterkapriolen wehrt, sind den Machtinteressen der USA Tür und Tor geöffnet, zum täglichen Schaden fast der gesamten Weltbevölkerung, insbesondere der Staaten Europas. Einzige Nutznießer sind globale Pharmakonzerne, deren Absatz durch extrem steigende Krankheiten gewaltige Aktiengewinne hervorbringt.
    Das gilt allerdings nur so lange, bis die Mehrzahl des Volkes die Zusammenhänge erkannt hat und sich den natürlichen Lebens- und Gesundheitshilfen zugewandt hat. Zu diesem Zeitpunkt profitieren der Natur zugewandte Menschen und die Naturheilpraxis in ihrer Gesamtheit. Es konnte beobachtet werden, daß immer bei lauter werdenden Diskussionen über das Wetter Aktionspausen auftraten und der Himmel nur kleine gesunde Wölkchen bei klarem Sonnenschein zeigte (z.B. 2.6.06). Die Menschen atmen auf und Depressionen verschwinden schnell. Feiertage und Wochenenden sind jedoch beliebte Schlechtwetterziele.


    Bush versucht Legalität in der Wettermanipulation über seinen Kongress zu erreichen
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Rosalind Peterson, die Chemtrail-Aktivistin aus den USA berichtet über Zusammenhänge. Ein Gesetz über Wettermanipulation soll im Eilverfahren verabschiedet werden.. Der amerikanische Fernsehsender NBC brachte jüngst eine erste Sendung über Chemtrails, in der auch Rosalind Peterson zu Wort kam. Das kann als ein historischer Wendepunkt in der Aufklärungsarbeit in den USA angesehen werden.

    In anderem Zusammenhang laufen bereits zahlreiche Anklagen gegen Mitglieder des amerikanischen Repräsentantenhauses. Diese haben erhebliche Unsicherheit und Spaltung in den Reihen der Machthaber erzeugt. Daher sollte der Gesetzesentwurf als ein Versuch gewertet werden, Legalität in die seit Jahren bestehenden Machenschaften zu bringen. Nun kommt es darauf an, daß jeder Bürger den Argumentationen aufgeschlossen und kritisch genug gegenübersteht.


    Symptome, die durch manipulierte Wetter- und andere Einflußfaktoren auf unbedarfte Menschen entstehen können
    von Brigitte Schlabitz
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    - Übelkeit, Erbrechen, starker Schwindel sind bis zur Bewußtlosigkeit möglich, als Folge von großflächig ausgebrachtem Plutonium über/in den Wolken und in der Nahrungskette.
    - Krämpfe, leichte bis starke, das Zusammenbrechen beim Versuchen zu laufen, ist möglich, eine Folge von Gamma-Strahlenbelastung in Lebensmitteln, Kartoffeln, Tomaten, ...
    - Kopfschmerzen, Migräne kann eine Folge von Alphastrahlung in den Lebensmitteln sein.
    - Spontane Nierenschmerzen sind oft die Folge von radioaktivem Trinkwasser und verschwinden durch Wasserwechsel umgehend.
    - Die sogenannte Darmgrippe und viele schwer behandelbare Krankheitserscheinungen werden u.a. durch MicroChips, abgefüllt in Lebens- und Nahrungsmittel hervorgerufen.
    - Krätze (sogenannte) alle möglichen Hauterscheinungen, können die Folge von MicroChips sein.

    Gern nimmt das Institut besondere Beobachtungen, Schutz- und Heilmöglichkeiten per E-Mail entgegen, um uns alle zu wappnen für unvorhergesehene Fälle. Dies ist so lange notwendig, wie die aufgeführten Manipulationen noch kein Gegenstand umfangreicher öffentlicher Debatten sind und letztlich eingestellt werden müssen.

    Ein interessanter Filmhinweis:
    We Feed The World - Essen global
    Ein aufsehenerregender Dokumentarfilm über die sinnlose Produktion und Logistik unserer Nahrung.
    In Ihrem Kino seit 27.4.06

    Dr.Harald Grünert
    Heilnetz-Institut
    Uhrigstr. 15, 04159 Leipzig
    Tel.: 0341 / 911 911 1
    Fax: 0341 / 912 80 09
    **** fremde eMail-Adresse entfernt ***
     
  2. LEGENDA

    LEGENDA Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    1.066
    :liebe1:

    Ich weiss nur, dass bei einem Fest(weiss nicht mehr welchem) in Moskau, Flugzeuge über den RotenPlatz geflogen sind, um die Wolken zu vertreiben, damit das Fest durch Regen nicht unterbrochen wird. Dabei haben sie etwas durch die Luft gepusstet. In so fern, ist das keine grosse Neuigkeit, aber wie sich das im grossen Stil machen lässt...?

    Aber ich hoffe, die Sonne kommt bald raus. Hier in Belgien musste ich sogar die Heizug aufdrehen.

    Wir können ja unser kollektives Bewusstsein nutzen, indem wir uns in unseren Städten, unter der Sonne glücklich sehen. Aber wirklich bei uns und nicht in Spanien:weihna1

    :liebe1:
     
  3. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    DAS kann man sich hier in Deutschland bei den gegenwärtigen Gas- Ölpreisen nicht leisten...
    Ich verfeuer täglich so 10-12 Stücke Holz, damit wenigstens ein Raum warm ist.

    Aber wieso ist das im Juni so kalt?
    Ok - die Schafskälte - aber die dauerte noch nie so lange...

    Bibbergruß,
    Rita
     
  4. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Hm ich weiss nicht.

    Also das Wetter an sich, ist doch noch ganz normal, dass jemand etwas in die "Wolken" streut ist auch bekannt, dabei handelt es sich um Silbernitrid oder wie es noch genau hiess, um die Wolken aufzulösen, dass wird auch öfters vor irgendwelchen besonderes Events gemacht, ist natürlich ziemlich teuer, wegen dem Silbernitrid.

    An eine Verschwörung glaube ich nicht, der Dollarkurs ist "gut oder schlecht" wie eh und je, ausserdem hätte sich Amerika bestimmt nicht selber einen Tornado ins Haus geholt, der ganz New Orleans ertränkt.

    Cipher
     
  5. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Spekulatius on...denn ich weiß es ja auch nicht - aber vielleicht wurde da der Zauberlehrling die Geister, die er rief, nicht mehr wirklich los????

    Gruß von Rita
     
  6. *arianrhod*

    *arianrhod* Guest

    Werbung:
    Legenda, das Fest in Moskau hieß Tschernobyl und war alles andere als festlich. Die radioaktive Wolke flog in Richtung Hauptstadt und wurde umgelenkt.

    Wilhelm Reich war der Vorreiter mit seinem cloud buster, der weiterentwickelt wurde.

    Allerdings halte ich es für sehr weit hergeholt, künstliche Wetterveränderngen zu vermuten, um wirtschaftliche Interessen durchzusetzen.

    Eher verantwortlich für die Ver-Rücktheiten der letzten Jahre sind menschliche Eingriffe in das Ökosystem.

    Und die Schafskälte kommt erst Mitte Juni ;-) - Rita, auf in den Wald, Holz machen!
     
  7. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    In meinem Kreis wird momentan auch viel über das Wetter gesprochen.

    Die glaubhafteste Aussage scheint mir diese zu sein:
    Alle 30 Jahre ist es in Europa so kalt.
    Höchstwahrscheinlich werden wieder 3 Wochen superheiß und unterm Strich wird es dadurch von der Temperatur ein normales Jahr.

    LG
    v
    Olga
     
  8. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    wir Menschen, und zwar alle ganz "basisdemokratisch" gemeinsam, beeinflussen das Wetter z.B. durch das, was wir denken und wünschen.

    Da wir darin insgesamt gesehen noch ziemlich undizipliniert und oft recht emotional einseitig sind, wirken wir weder harmonisierend noch heilend auf das Wetter.

    Das ist natürlich nur eine Seite von vielen komplexen Wirkungen.

    Natürlich reagiert die Natur auch auf die Umweltzerstörungen und -Belastungen.

    Diese unnatürlichen Einflüsse negieren nicht die bisher auch immer da gewesenen, zu denen auch Stern-und Planetenkonstellationen gehören.
     
  9. handwerker

    handwerker Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.593
    hi rita,

    du sprichst das wetter an. was ist mit dem zukünftigen atomkrieg ?

    cu
     
  10. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Werbung:
    Hab ich nun auf Anhieb nicht kapiert..

    Meinst du, mit dem Wetter fangen sie an und mit dem Atomkrieg hören sie auf????
    Wäre nicht so wirklich logisch..

    Gruß von Rita
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen