1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wann ist der Mensch wirklich gestorben

Dieses Thema im Forum "Nahtoderfahrungen" wurde erstellt von ELi7, 4. Juni 2016.

  1. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Veranlassung
    Zwei Erlebnisse veranlassen mich, diese Frage zu stellen.
    Ein Grab wurde vor langer Zeit in Wolbeck bei Münster geöffnet zwecks Umbettung des Verstorbenen. Dabei wurde entdeckt, dass der vermeintlich Verstorbene einen Todeskampf in seinem Sarg gekämpft hatte.
    Ein zweiter Fall. Bei einer Beerdigungszeremonie im Nachbarort Sanchez in der Dom.Rep. erhob sich der vermeintlich Verstorbene aus dem Sarg und begehrte zu wissen, was denn los sei, er sei doch garnicht tot.


    Den Tod feststellen
    Ich nehme diese beiden Fälle, deren es sicher noch viel mehr gibt, zum Anlass, die Frage nach dem sicheren Todeszeitpunkt zu stellen. Nicht jedes Mal wird ein Elektroenzephalogramm gemacht, um die Gehirnströme zu messen. Der Puls aber ist ein zu ungenaues Merkmal, um den sicheren Tod festzustellen. Dabei gibt es ein sicheres Zeichen, das nur zu wenig beachtet wird.

    Die Leichenstarre
    Etwa 6 Stunden nach dem Sterben tritt die Leichenstarre ein. Sie endet etwa 72 Stunden nach dem Sterben, also nach 3 Tagen. In dieser Zeitspanne sind alle Gliedmassen stocksteif und nicht mehr ohne erhebliche Anstrengung zu bewegen. Es ist doch so einfach, einem Verstorbenen einen letzten Liebesdienst zu erweisen. Wenn die Finger der gefalteten Hände sich nach mehr als 6 Stunden und weniger als 72 Stunden nach dem Sterben nicht mehr bewegen lassen, dann ist der Mensch wirklich tot.


    Konsequenz
    Ich kann jeden verstehen, der Angst davor hat, im Grab aufzuwachen und zu merken, dass er garnicht tot ist. Etwas Schrecklicheres als dies kann es garnicht geben. Wie schön ist es doch, sicher zu wissen, dass die Angehörigen mir selbst im Falle des eigenen Todes diesen Liebesdienst erweisen.
    Ich bitte darum, diesen Aufruf ernst zu nehmen und im eigenen Umfeld dafür Sorge zu tragen, dass in Zukunft Schluss ist mit der Angst vor einem Todeskampf auf dem Friedhof unter Tonnen von Erde.

    Hans Joachim
    Sterbebegleiter
    .
     
    kulli gefällt das.
  2. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    2.496
    Ort:
    .
    dann war Jesus vielleicht auch nicht tod.
     
  3. göttliche

    göttliche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2015
    Beiträge:
    987
    Ort:
    im Hegau
    könnte sein ......
     
  4. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    2.496
    Ort:
    .
    und sind viel mehr im Sarg wieder erwacht als man weis.
     
    ELi7 gefällt das.
  5. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.

    So ist es.
    Wir wissen es ja nicht, wieviel.
    Denn nur selten werden Särge wieder geöffnet

    Alles Liebe
     
  6. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    2.496
    Ort:
    .
    Werbung:
    dabei wäre verbrennen besser, da würden nicht all die Krankheiten im Boden verbleiben.
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.729
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD

    verbrennen ist keine "gute" methode... nach der "theorie" der tibeter dauert es 43 tage bis die seele vollständig den körper verlässt...

    shimon
     
  8. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    2.496
    Ort:
    .
    ich habe gerade dieses Video gefunden, unglaublich interessant:



    Man kann Energie messen obwohl Menschen tot sind.
     
  9. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    2.496
    Ort:
    .
    Echt? hast Du dazu einen Link oder ähnliches?
     
  10. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.729
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:


    konsultier das Tibetanische Totenbuch... (googeln)...

    shimon
     
    MichaelBlume gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen