1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vorahnungen...Warnungen....Extremes Körperempfinden

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Funkelelfchen, 29. April 2015.

  1. Funkelelfchen

    Funkelelfchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    486
    Ort:
    Bayern/Münchner Umland
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    ich bräuchte dringend euren Rat.
    Ihr kennt diese Vorahnungen die man haben kann oder dieses Bauchgefühl, wenn was im ankommen ist.

    Ich habe des seit einiger Zeit....und vorallem sehr extrem wenn die Ex meine Seelenverwandten und Verlobten wieder irgendwas vor hat oder sich meldet.

    Es fängt mit einem irrsinnigen zittern an, dann schwindel und Übelkeit, ich bekommen Tränen in die Augen und habe das Gefühl das die Gegenwart verschleiert und ich nicht mehr hier bin.

    Jedesmal dann weiß ich das sie sich gemeldet hat. Ich hab ihn anfangs angerufen weil ich Angst hatte irgendwas ganz schlimmes passiert aber er sagte mir immer bei so *ANFÄLLEN* das sie geschrieben hat.

    Bitte gebt mir Tipps warum das so schlimm ist. In arbeit oder wie jetz gerade sieht man mir das an und vorallem ist das Gefühl so anstrengend und macht mich fertig weil ich es nicht in Griff krieg da ne Mauer zu schaffen

    liebe greetz euer Elfchen
     
  2. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    Grüß Dich @Funkelelfchen
    das sieht eher wie ein restimuliertes Trauma aus einer (ev. sehr) schmerzhaften Vergangenheitssituation (kindheit?) aus.
    was fällt dir dazu ein? fällt dir dazu was ein?
     
  3. Funkelelfchen

    Funkelelfchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    486
    Ort:
    Bayern/Münchner Umland
    Ja das schon...aber macht doch keinen Sinn, weil ich es merke das sie sich meldet bevor sie es tut oder ich es von ihm weiß.
    Irgendwas in mir merkt und spürt, das es so ist. Das macht mich so verrückt


    und ja das mit Trauma...Kindheit, das stimmt
     
  4. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.280
    was willste mit der Mauer...?...geh am besten mitten durch diese Gefühle, beobachte sie und warte bis sie vorbei sind, dann verlieren sie die Macht über Dich, willst Du ne Mauer, werden sie sich eventuell verstärken, was weg muss kommt erst recht, nur wenn man mitten durch geht, kann es sich auflösen.......
     
    0bst gefällt das.
  5. Funkelelfchen

    Funkelelfchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    486
    Ort:
    Bayern/Münchner Umland
    Ich würde gerne wissen ob die Gefühle mich/uns vor ihr warnen oder ob ich nur spüre, weil es mit ihm zu tun hat. Ich denke wenn ich es versteh kann ich es eher zulassen, auch wenn es in diesen Momenten echt schlimm ist. Mit dem zulassen hast du aber recht
     
  6. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.280
    Werbung:
    das mit dem "warnen" ist so ne Sache....bist Du eher paranoid, dann ist es ne Warnung........lässt Du geschehen was ist und da ist keine Bedrohung (es geht ja nicht um Leben und Tod) dann weshalb solltest Du wovor genau gewarnt werden.?

    Mit Gefühlen umzugehen ist nie leicht, man nimmt sie des öfteren zu ernst, vielleicht ist es einfach ein Lehrgang danmit umzugehen...?
    Du hast Gefühle, Du bist sie nicht.
     
    ralrene und 0bst gefällt das.
  7. 0bst

    0bst Guest

    Waldweg hat das gut gesagt. Gefühle kommen und gehen, am besten anschauen wenn sie da sind und spüren wie sie sich dabei auflösen.
    Hier ist das oft so daß es einige Zeit dauert bis sich etwas tut. Dann kommt kurz Freude wenn vorher ein schlechtes Gefühl war aber es ist noch ein Rest da der schwerer zu sehen ist. Den dann auch noch ein wenig betrachten und es ist weg, dann kommt das nächste Gefühl :)
     
  8. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    ja find ich gute Vorschläge
    und @Funkelelfchen, bitte nicht mystifizieren
    denn das macht es viel komplizierter, den Weg länger. Wir wissen ja schon, dass da eventuell ein Kindheitsschmerz wiederberührt wird.
     
  9. 0bst

    0bst Guest

    Hä? Wiederberührt? So´n Quatsch.
    Der war doch weg der Schmerz die ganze Zeit, oder?
    Ganz viel Zeit wo es alles supie war oder ganz ok so OHNE Schmerz.
    Also bitte, wenn der die ganze Zeit weg war.
     
  10. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    Werbung:
    er war im 'Keller'
    weil er damals nicht gefühlt werden durfte, musste er in eine Ecke verschoben werden, möglichst außer Sicht
    ... dann passiert etwas - und da kommt (ein Stück) wieder hervor


    und natürlich hat man Angst vor den vielleicht überwältigenden Gefühlen (die damals nicht gefühlt werden durften)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2015

Diese Seite empfehlen