1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

unsichtbarer Mitbewohner

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von bella, 23. Oktober 2003.

  1. bella

    bella Guest

    Werbung:
    Hallo!

    Ich wohne nun seit etwa 2 Jahren in einem sehr alten Bauernhaus bei meinem Freund zu Hause und es ist richtig unheimlich hier. im Innenhof spukt es ganz fürchterlich und im Vorraum zu unserer Wohnung steht eine alte Truhe, wo ein Geist darauf sitzt. Man kann ihn zwar nicht nicht sehn, aber spürt seine (beängstigende) Energie.

    Vor einiger Zeit hat auch versucht zu erwürgen! Ich bin mir aber so viele Dinge betreffend unsicher.

    Ist er wirklich böse, oder braucht er Hilfe?
    Soll ich versuchen ihn zu vertreiben-und wie?
    Wie reagiert er, wenn ich ihm die Truhe wegnehme?
    Wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten. Soll ich ihn ignorieren oder soll ich mit ihm sprechen, als würde er zur Familie gehören???

    Ich hab ihn schon beschimpft und er zeigte keine Reaktion und ich habe auch versucht ihn ins Licht zu stellen, wobei ich das Gefühl hatte, dass er das nicht wirklich will. Ich denke er ist glücklich solange er auf seiner Truhe sitzen bleiben kann, aber ich halte diese Spannungen nicht mehr aus. Ich trau mich kaum noch bei der Wohnungstür raus. Fühl mich schon wie ein kleines Kind, das sich nicht in den Keller traut!

    Vielleicht hat irgendjemand von euch eine Idee, wie ich mit ihm umgehen soll?
     
  2. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Hallo bella,

    wem gehörten denn die Kiste ?
    Manchmal bleiben Bewusstseinanteile nach dem Tod im Ähterkörper der Erde.
    Sie haften oft an ihren früheren Körpern (kann man gut auf dem Friedhof beobachten), machmal aber auch an Gegeständen oder in früheren Wohnungen.

    Es kann natürlich auch eine andere astrale Erscheinung sein.

    Im direkten Umgang mit solchen Erscheinungen würde ich Ruhe, Gelassenheit und Liebe empfehlen.

    Gabriel, Michael vielleicht auch Zadkiel dürften hilfreich sein.
    Manchmal ist es auch gut die Schwingung um die Truhe zu erhöhen, du könntest dies durch einen Steinkreis (Bergristall, oder Rosenquarz) tun.

    Natürlich hat jeder seine eigenen Methoden mit solchen Erscheinungen umzugehen.

    Eine tiefere Verbindung mit solchen Wesen halte ich für sehr anstrengend. Meist sind sie selbst in einem äußerst ungeklärten Zustand, sehr verwirrt klammern sie sich oft an das was sie erfassen können.



    Alles Gute


    Alex


    :winken5:
     
  3. bella

    bella Guest

    Hallo Alex!

    Danke für deine Nachricht!
    Ich weiß nur, dass 4 Generationen vor mir ein Mann an Kehlkopfkrebs gestorben ist und der hat angeblich diese Truhe als Bett gehabt.
    Was aber immer noch nicht seine Ablehnung gegen Frauen erklärt.
    Schließlich hat er ja versucht mich zu erwürgen und meine (fast)Schwiegermutter hatte schon öfter Träume, in der sie glaubte zu ersticken.
    Aber ich danke dir. Werd vielleicht wirklich versuchen, Engel zur Hilfe rufen, oder das mit den Kristallen. Wie soll ich die aufladen? Mit meiner Energie(hab sehr viel davon-bin ein Widder), Sonnenlicht oder Mondlicht?

    Bis bald

    Ciao Bella
     
  4. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Hallo bella,

    Interesant.

    Ich würde die Bergkristalle nicht zusätzlich aufladen.

    Es gibt auch astrale Bewusstseinsformen welche nicht in das Licht aufsteigen wollen.
    Wenn du also erheblichen Widerstand feststellst dürfte dies so sein.

    Wie ich es verstehen, handelte es sich um Bewusstseinanteile welche sich vom Geistigen in die Materie entwickeln.
    Hier kannst du Gaia und ihre Helfer bitten ihm den Weg zu zeigen.

    Ich stelle meist beide Möglichkeiten zur Verfügung und beobachte einfach was passiert.
    Bisher hat es immer funktioniert. Manchmal sind die Bewusstseinsformen allerdings sehr verhaftet (besonders wenn sie nicht ins Licht wollen).


    Alles Gute


    :winken5:
     
  5. Hallo Bella

    Ich für meinen Teil würde als Lichtarbeiter wie folgt vorgehen:

    Zuerst einmal einen Kontakt herstellen.

    Mit eventuellen Fragen und, das ist wichtig, mit Jemandem an Deiner Seite, der stark genug ist, Dich aufzufangen.

    Teile der Energieform unmißverständlich mit, das sie von DIR nichts zu befürchten hat, solange Sie friedlich ist.

    Sollte Sie GEHEN wollen, biete Ihr Deine Hilfe an.

    Es wäre wirklich sehr gut, wenn Du die Hilfe von Zadkiel, Gabriel, oder ganz besonders MICHAEL erbittest.

    Da hat Alex absolut Recht.

    Versuche des weiteren LIEBE in diesem Bauernhaus zu verbreiten. Da fällt Dir bestimmt das richtige ein.

    Und hab keine Angst. Es ist eine Energie, die droht, zappelt, geifert und auch bedrohlich scheint.

    Doch dahinter steckt PURE ANGST.

    Mit Liebe ist Sie wenig vertraut, da steckt was anderes dahinter.
    Du kannst mir gerne Deine Adresse geben, so das wir energetisch mal gemeinsam reinspüren.
    Denn, wärend ich diesen Text schreibe, stellen sich mir die Haare auf. Mir wird kalt und ich denke, das Deine oben geschriebenen Zeilen, nicht wirklich die Angst in Dir wieder geben.

    Versuche bitte, ganz viel Licht und Liebe dort zu verbreiten.
    Im Zweifel, gehe ein paar Tage ausser Haus, bis Du jemanden gefunden hast, der Dir PERSÖNLICH zur Seite steht.

    Und sprich bitte geistig einen gewissen SLATO an.(Frag nicht,mehr weis ich nicht)
    Der jedenfalls kann dich begleiten.

    Für weitere Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.
    Licht, Kraft und Liebe sendet Dir Mondkind-Kiki
     
  6. anastasia

    anastasia Guest

    Werbung:
    Ich bin ebenfalls Lichtarbeiterin und habe mir die Ratschlaege der anderen angesehen und frag mich schon die ganze Zeit, welcher der Engel hier fehlt??

    KLAR: Erzengel Uriel und Erzengel Chamuel (für die Liebe)

    Du koenntest zuersteinmal Dir Weihrauch besorgen und diesen Teil des Hauses raeuchern - aber bleibe in der Naehe - Da dein Wesen im Eingangsbereich sich aufhaelt wuerde ich nach ca. 3 Minuten räuchern die Haustuere oeffnen und den Geist bitten doch in die naechste Lichtstufe einzutreten. Und sprich mit ihm in dieser Zeit. Mach ihn darauf aufmerksam wie wunderschoen es da ist, wo er hingehen kann und sag ihm, dass Du ihn gehen laesst und ihn nicht mehr brauchst.. Und vergiss nicht -auch wenns für Dich sich bloede anhoert - Dich bei ihm zu bedanken für seine Zeit die er bei Euch/Dir war. Wuensche ihm viel Licht und Liebe. Ein Vaterunser beim anzuenden des Weihrauches waere mit Sicherheit sehr sinnvoll. Und danach solltest Du alle Erzengel anrufen - nicht namentlich da du sonst einen vergessen könntest, der für Deines Geistes Thema zustaendig ist - sondern bitte alle notwendigen Engel um Ihre Hilfe.
    Bedanke dich bitt auch nach Abschluss bei Ihnen laut!!! sie moechten Dich hören.. Es koennte sein, dass Dein Geist noch 1 bis 2 Tage braucht, aber dies muss funktionieren... In Licht Liebe und Heilung Anastasia
     
  7. xSarahx

    xSarahx Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Erlangen
    Hallöle

    räuchern find eihc auch gut, Weihrauch und Rosenblüten zum reinigen, danach ein bisschen Angelikawurz, Zimt oder Sandelholz als Schutzräucherung (ist ja auch ein bisschen Weihnachtlich). Ansonsten würde ich persönlich noch Salz verwenden, dass darf meiner Meinung nicht fehlen bei Reinigung und Schutz.
    Würde auch versuchen ihn nett zu verabschieden.
    Wenn dass alles nichts nützt, musst du dir wohl oder übel ne Katze anschaffen, die erledigt das für dich *lächel*
    Auf jden Fall darfst du keine Angst zeigen, was das spürt er, sei einfach freundlich, dann bekommst du dass schon hin.

    xSarahx

    PS.: Vllt. will er euch nicht erwürgen sondern auch die Luft nehmen so wie sie ihm genommen wurde (Kehlkopfkrebs? Ich weiß es ist nciht die nette Art,...)
     
  8. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Hallo xSarahx

    kannst Du mir das mit der Katze näher erläutern? Hab auch mal gehört, daß sie sehr sensibel auf negative Energien reagieren. Wie äußtert sich so was im Verhalten einer Katze?:confused:

    Alles Liebe

    Romy :winken5:
     
  9. xSarahx

    xSarahx Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Erlangen
    Hi Romy

    also ich kann nur von meiner Katze sprechen, also ich merke dass sie sehr sensibel sind und alle Energien spüren, ich hatte auch schon Hausgeister aber sie hatten schwer zu kämpfen mit ihr, weil Katzen reinigen das Umfeld. Ich denke bei Wohnungskatzen ist dass noch intensiver, weil sie ja selbst die ganze Zeit in der Wohnung wohnen.
    Meine Katze hat sogar versucht meinen Schutzengel zu verjagen *räusper* aber mittlerweile haben sie sich aneinander gewöhnt.

    Auch magietechnisch wenn ich etwas unternehme und es ihrer Meinung nciht richtig ist, haut sie mir eine rein *lächel*
    (wir sind manchmal unterschiedl. Meinung)
    Nun haben wir noch einen Kater aufgenommen und der ist immer vollkommen hysterisch (obwohl er eigentlich vom Weser eher phlegmatsich ist) wenn ich magietechnsich etwas mache.

    Vor kurzem (kurz nach Samhain) hat mir meine Freundin eine geistige Botschaft geschickt und ich habe sie im Schlafzimmer im Bett erhalten, mein Kater hat dann wirklich 2 Tage das Schlafzimmer nicht mehr betreden und das Bett angefaucht, musste erst alles komplett reinigen, damit mein kleiner Schisser wieder zum schmusen kommt.

    Deshalb denke ich, ist das auch von Katze zu Katze unterschiedlich, aber ich denke auch, dass man als "Hexenmama" seine "Hexenkatze" erkennt *grins*

    Falls ich nciht alles beantwortet habe, frage einfach weiter

    Liebe Grüße
    xSarahx
     
  10. bella

    bella Guest

    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Möchte mich recht herzlich für die vielen Ratschläge bedanken und mich gleichzeitig entschuldigen, dass ich mich solange nicht bei euch gemeldet habe (vor allem bei Alex)! Hatte in letzter Zeit noch ein paar andere Probleme dieser Art zu bewältigen und nebenher noch einen Astrologie-Kurs belegt und werde auc hbald mit einem Homöopathie-Lehrgang beginnen.

    Finde eure Ideen recht toll, dennoch sind da noch ein paar Fragen offen. Wie soll ich die Erzengel rufenß Trau mich nämlich nicht, das kleine bannende Pentagrammritual durchzuführen.

    Glaubt ihr, ich könnte unseren Mitbewohner irgendwie zum Sprechen bringen? Dann könnte ich ihn ja einfach fragen, was er will. Leider sind meine Versuche bisher fehlgeschlagen.

    Aber ich hab jetzt ja einige Dinge auszuprobieren, nur mit den Erzengeln bin ich noch etwas vorsichtig.

    Wünsche euch noch ein schönes Weihnachtsfest (und viele Geschenke! -Hi Hi)

    xxx
    bella
     

Diese Seite empfehlen