1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tunnelblick

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von somnium, 26. Oktober 2007.

  1. somnium

    somnium Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    wie ich sehe kann man hier in diesem Forum Hilfestellung bei der Deutung einer Legung bekommen...freu...

    Ich habe mir gestern die Karten gelegt und habe einen Tunnelblick...ich sehe nicht viel, sitze seit gestern davor und komme einfach keinen Schritt weiter.
    Wer mag mir in der Auslegung helfen.

    Meine Frage zu der Legung: Was hindert uns daran zusammen zu leben.

    Ein paar Daten dazu:
    Wir sind seit einiger Zeit ein Paar. Ich möchte sogar soweit gehen das ich sage Seelenverwandte. Beide sind wir spirituell, ich kann also gut mit ihm auch in diesem Bereich diskutieren. Wir lieben uns sehr und harmonisieren sehr gut miteinander. Jedoch haben wir nie einen gemeinsamen Alltag.
    Er lebt mit seiner Frau in einer Wohngemeinschaft, getrennt sind sie aber bereits seit einigen Jahren.
    Ja ich weiß das hört sich komisch an, aber sie weiß von mir und sie haben bis auf den 17 jährigen gemeinsamen Sohn, keinerlei Gemeinsamkeiten mehr. Er betreut seine 80 jährige Mutter. Er kann auch nicht bei mir bleiben, weil sein Arbeitsweg von mir ca 1 1/2 stunden entfernt ist. Eine eigene Wohnung möchte er sich nicht nehmen. Er meint ich habe ja eine. Ich kann damit aber immer nur agieren, nie reagieren, etwas das mich mürbe macht. Bin so gar nicht der Typ für eine Beziehung als, ich sags mal Provokant "Geliebte". Er weiß auch das meine Situation nicht schön für mich ist und das ich darunter leide. Ich weiss auch das er ein Mensch ist, der ein gewisses Maß an Freiheit braucht. Ich habe auch kein Problem damit ihm diese zu geben, dass weiß er auch

    Macht mich hier die Liebe buchstäblich blind und er möchte vielleicht gar nicht mit mir zusammen wohnen, hat er Ängste? Wenn ja welche? Will er seine Frau vielleicht doch nicht loslassen? Gibt es ein Geheimniss? Das habe ich bei einer 9er Legung einmal so interpretiert. Ich weiss das ich bei einer Interpretation dieser Legung meine Wünsche einfliessen lassen würde.

    Deswegen die Bitte: Hat jeman Lust sich dieser Legung anzunehmen.
    Ich wäre sehr sehr dankbar.
    [​IMG]

    Liebe Grüße und voller Erwartung
    somnium
     
  2. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Somnium

    Schon allein die Konstellation von Dir und deinem Freund, die äußeren Gegebenheiten, durch seine Partnerin und den Sohn und auch die „räumliche Behinderung“, bei ihm offensichtlich beruflich bedingt – deuten auf eine „höhere Aufgabe“ hin. (Da auch der „freie Wille“ eingeschränkt ist.)

    Nach meiner Philosophie ist der „Mann“ unerheblich, da ich dich als Mittelpunkt sehe. Du hast bei deiner Inkarnation festgelegt, welches Karma du in diesem Leben erlösen möchtest – auch auf welche Art und Weise. Du benötigst diesen Mann für eine Lernaufgabe – deshalb das Gefühl einer tiefen innigen Liebe.
    In einem früheren Leben als Mann hast du die Liebe einer Frau in ähnlicher Weise „nicht erhört“ – bzw. keine „klaren Entscheidungen“ getroffen, welches diese Frau sehr verletzt hat.

    Du hast den Berg als erste Karte – ein Hindernis. In dessen Haus liegt die Sonne – d.h. eine Kinderseele bereitet dir ein Hindernis in der Liebe (Berg Herz) – das wäre somit Deine eigentliche Aufgabe. Ich sehe da einen Unfall – evtl. eine Flugreise und eine Katastrophe – ähnlich dem Tsunami – könnte in Thailand gewesen sein.
    Es gibt eine zweite Seele die beim Herrn ist – womöglich Vater oder Großvater.

    Grundsätzlich (karmisch) jedoch ist die weibliche Seite in deiner Familie „reserviert“ gegen Männer eingestellt, da diese sehr oft Schmerzen bereitet haben – deshalb die Schlange hinter der Dame. Es sind da einige andere Geschichten mit verwoben.

    Das Wichtigste wäre sich den Seelen anzunehmen und diese ins Licht zu schicken, das würde Bewegung in die Sache bringen.
    Da ihr beide medial seid, wäre es hilfreich über das von mir Geschriebene zu meditieren, das bringt euch evtl. auch weiter.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende und alles Liebe!

    Lg Dieter
     
  3. somnium

    somnium Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    18
    Lieber Dieter

    herzlichen Dank für dein Ausführung. Das ist ja eine ganz andere Sichtweise und hat mich doch nun ein wenig verblüfft. Angenehm verblüfft, weil ich es unter diesem Aspekt überhaupt noch nicht gesehen habe.

    kannst du da ein bischen mehr sagen, eine Kindeseele aus diesem Leben? aus einem vergangenen Leben?

    Hier auch wieder die Frage aus einem vergangenem Leben?

    Wie? kannst du mir da etwas sagen?


    Die Art die Karten auf diese Weise zu legen, fasziniert mich ungemein.
    Frage mich wie dich die Karten in diese Richtung inspirieren und wie du das so lesen kannst. Finde es wirklich toll.
    Herzlichen Dank das du dir die Mühe gemacht hast. Bringt mich sicher ein Stück weiter.
    Dir auch ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße
    Subsellium
     
  4. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Somnium

    Das Alter der Seele ist unerheblich – wie heißt es so schön in dieser Ebene: „1000 Jahre sind wie ein Tag“ – sie könnte auch aus einer früheren Inkarnation von dir stammen.
    In diesem konkreten Fall ist es offensichtlich eine Seele aus der jetzigen Familie.

    Wenn meine Angaben richtig sind, müsste es im Jahre 1999 bei einem Tsunami in Thailand gegeben haben, wo ein Mitglied deiner „Familie“ ums Leben gekommen ist. Allerdings scheint dir diese Person nicht bekannt zu sein. Mit Hilfe einer Meditation erfährst du mehr dazu.

    Die Seelen ins Licht zu schicken erfordert ein bisschen Erfahrung und das erste Mal sollte eine erfahrene Person anwesend sein, da einige wichtige Regeln zu beachten sind. Aber du wirst dazu Jemanden finden.

    Wenn in den Familien Seelen sind, die ins Licht wollen, suchen sie Hilfe bei den Angehörigen. Sie gehen immer zu den Familienmitgliedern, die dafür geeignet sind, also eine gewisse Medialität besitzen. Sind diese jedoch nicht bereit, oder verstehen den Wunsch der Seelen nicht, so erhöhen sie den Druck – in Form von Problemen in der Partnerschaft – wie bei dir oder in Gelddingen Beruf etc. – eben dort wo es besonders weh tut.

    Es wäre somit gut für dich dieses Problem zu lösen.

    Lg Dieter
     
  5. somnium

    somnium Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Hallo Dieter,
    danke für deine Antwort.
    Nun dann muss ich wohl nun suchen oder warten, bis ich jemanden finde, der mir bei diese Aufgabe helfen wird.

    Mein Freund hat es auch nicht nicht gemacht, kann dabe also auch nicht helfen.

    Ich hoffe das mir zur richtigen Zeit die richtige Person begegnen wird.
    Nochmal Danke

    lg
    somnium
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen