1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Türkische Schulen in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Fantasya, 9. Februar 2008.

  1. Fantasya

    Fantasya Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    790
    Ort:
    aner Waterkant
    Werbung:
    Der Türkische Minister President Tayyip Erdogan, fordert Türkisch sprachige Schulen in Deutschland. Er ist der Meinung, das die Türken sich soo weiter Intigrieren können.

    Ich halte das für totalen schwachsinn... Ich meine was hat das denn mit Intigration zu tun??? Viele Türken oder auch andere Ausländische Mitbürger, sprechen kaum Deutsch, weil sie daheim mit der Familie nur in ihrer Landessprache sprechen. Wozu soll das führen??? Wenn sie jetzt auch noch auf Türkisch unterrichtet werden??? Fordern sie dann bald noch Arbeitsplätze wo nur Türkische, oder Türkisch sprechende Menschen arbeiten dürfen???


    Wie Erdogan weiß ist unsere Bundesregierung schon gegen den Eintritt in die EU, und jetzt wird sowas gefordert??? Er hat alles schon genau geplant, er hat den Vorschlag gemacht, sogar Türkische Lehrer aus der Türkei einfliegen zu lassen...


    Was haltet ihr davon???



    Alles Liebe eure fassungslose Fantasya:confused:
     
  2. MondFische

    MondFische Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    33
    Hallo Fantasya,

    das ist jetzt ein Witz, oder ???

    also wenn der Herr Ministerpraesident denn so kulant ist, dann wuerde ich mal vorschlagen, dass er in seinem eigenen Land damit anfaengt die Deutschen (Schulen) zu integrieren...

    ich glaub ich spinne langsam :nudelwalk ..wirklich unverschaemt....

    Aber wenn ich mir Deutschland so anschaue, ich glaub ich wander aus - in die Tuerkei ! :lachen:
    denn wenn ich mir ansehe wieviel Tuerken ich in Deutschland antreffe, dann duerfte die Tuerkei selbst ja wohl das kleinere Uebel sein...:escape:

    Hoffen und beten wir mal alle ganz stark, dass so etwas NICHT irgendwann umgesetzt wird !

    Lg von MondFische
     
  3. Markus82

    Markus82 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    324
    Ort:
    BW
    Ich habe das Interview auch angeschaut. Die Merkel hat ganz dumm geschaut, und wusste nicht mehr, was sie sagen soll.
    Das war schon ganz schön dreißt!
     
  4. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Im TV? Oder gibts das auch irgendwo im Netz?
     
  5. Fantasya

    Fantasya Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    790
    Ort:
    aner Waterkant
    Ich habe es eben bei RTL Punkt 12 gesehen.

    Hier könnt ihr es nochmal nachlesen...

    http://www.focus.de/politik/deutschland/integration_aid_237058.html


    Ich bin auch total baff, mir fehlen echt die Worte. Soll man drüber lachen oder weinen:confused: Das kann doch nicht ernst gemeint sein oder???
    Oder war der vielleicht besoffen:schnl:
     
  6. bluebody

    bluebody Guest

    Werbung:
    Mit Integration hat das natürlich nicht zu tun, sondern mit Ausbreitung.

    Das heißt - doch ! - wenn man es umgekehrt sieht - Deutschland wird integriert in die Türkei :weihna1

    Also ganz im ernst - hört sich von mir sehr ketzerisch an, ich weiß.

    Wenn sich in einem bestimmten Land jemand integrieren möchte, dann heißt das, er paßt sich an - er gehört dazu.

    Da ist nichts gegen einzuwenden. Und das erste Thema sollte sein, die Landessprache zu beherrschen.

    Ich wäre gerne dafür, daß mehr türkisch/deutsch sprechende Lehrer eingesetzt werden, damit diese Kinder noch schneller deutsch lernen.

    Wenn ich in die Türkei ziehe, muß ich doch auch türkisch lernen und meine Kinder evtl in eine türkische Schule gehen lassen. Als Frau muß ich unter Umständen in bestimmten Gebieten auch sogar noch Kopftuch tragen, um nicht bespuckt zu werden.
    Also alles was recht ist - hat auch nichts mit Diskriminierung zu tun -
    wenn ich aus meinem ursprünglichen Land rausgehe und woanders leben will, dann passe ich mich weitmöglichst an.
    Wenn dann Hilfe kommt, in dem man mir anbietet mich beim Lernen der Sprache zu unterstützen, mir finanzielle Hilfe anbietet und mich im großen und ganzen wie einen Landsmann behandelt, meine Kinder die gleichen Chancen, wie einheimische Kinder bekommen, - das wäre dann meines Erachtens ideal.

    Aber im Moment fällt mir kein Land ein, in dem das so wäre..............
     
  7. Fantasya

    Fantasya Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    790
    Ort:
    aner Waterkant
    Genau das ist es ja... Integrieren=Anpassen... und damit hat dies ja nun wirklich nichts zu tun. Ich denke das wir Deutschen sehr tollerant den Ausländern gegenüber sind. Ich meine, es gibt in fast jedem Stadtteil eine Moschee. Und ein Ausländer der, die deutsche Sprache beherrscht und seinen Job versteht hat die gleiche Chance wie ein Deutscher, im Beruf aufzusteigen. Aber es ist doch nicht förderlich ihnen das Wissen, welches sie brauchen, um weiter zu kommen, auf türkisch zu vermitteln. Warum sind sie denn in Deutschland??? Um ihr eigenes Imperium zu erschaffen???
     
  8. Meine sachliche Meinung dazu:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  9. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Als als ich das gehört hatte, hatte ich verschiedenste Gedanken.

    1. der Merkeln gehört es nicht anders. Da hat sie mal wieder gezeigt wie gut sie doch als Politikerin wirklich ist. Nur dumm gucken kann es ja nicht sein. Doch das passt so gut zu ihrem bisherigen Lebensweg.
    2. Die sollten in der Türkei erst einmal anfangen, ihr Land selbst in den Griff zu bekommen.
    3. Bei den meisten Türken, die ich in Deutschland leider erleben musste, sollte man über Abschiebung nachdenken, denn von Integration wollen die natürlich überhaupt nichts wissen. Die benahmen sich wie die letzten Assis. Ich muss dazu sagen, dass das in Großstädten wie Köln und Heilbronn besonders krass ist. Ich hab in anderen kleineren Städten liebenswerte Türken kennengelernt, doch diese sind leider leider in der Minderheit. Und die Tendenz geht weiter in die negative Richtung. Und bei allem was hier geschieht wundert man sich dann über die politischen Entwicklungen. Es ist alles nur hausgemacht.

    Im Endeffekt löffeln wir die Suppe der Unfähigkeit der Politik aus. Und es wird sich daran nichts ändern.
     
  10. krabbe32

    krabbe32 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    227
    Werbung:
    Guten morgen zusammen.. das ist ja der absolute hammer.. wie kann man denn erst diesen vorschlag machen das hatt rein gar nichts mit integration zutun... wieviele deutsche schulen gibt es in der türkei?
    da fehlen mir doch glatt die worte:nudelwalk
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen