1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum: Bitte deuten verstehe ich nicht ganz

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 18. August 2004.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Am 15.08.2004 einem Marien Feiertag und an Master Choa Geburtstag habe ich folgendes geträumt es war aber sehr sehr real als ob ich bewusst dort war.
    Traum:,, Ich stand auf einem Hügel und war weiss angezogen unten im Taal waren Leute und sie waren auch Weiß angezogen sie beteten und Meditierten sie beteten zu Master Choa. Ich sah mir das an. Dann kam die Heilige Mutter Gottes und mal sah sie aus wie Meena Ma sie nahm mich an die Hand und sagte mir:,,Siehst du diese Leute (wir gingen gerade an denen vorbei und sie beachteten mich nicht) sie beten nicht Master Choa an, sie beten dich an?"
    Ich konnte es nicht glauben und erwiderte. Doch sie sagte weiter,,Sieh sie wissen von dem nichts, doch ich werde dich dennen offenbaren und dir alle Macht über diese Leute geben, doch habe geduld."
    Und so ging ich durch die reihen schaute sie mir gut an und war wieder weg. Und kam zu einer Imbissbude da war die Frau wieder sie lächelte mich an und unterhielt sich mit mir als dann ein Griechischer Händler kam und mir eine kleine Griechische Gitarre verkaufte (bin net sicher ob es Grieche, Türke oder Albaner war). Und dann wachte ich auf.

    Am nächsten Tag hatte ich eine fortsetzung:,, Heilige Maria kam und nahm mich brachte mich zu einem Park wo es sehr düster war es gab sehr viel lärm und durcheinander. Es gab aber auch viele Heiligen statuen darunter eine von mir. Viele wolten meine Hilfe aber ich wollte erstma einigen nicht helfen als dann Maria zu mir sagte:,,Du musst all diesen Leuten helfen dann kommst du in dieses Licht und Leute werden dich anbeten." Dann half ich und kam immer näher zum Licht.
     
  2. Yojo

    Yojo Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Nähe Nienburg/Weser
    du sehnst dich nach Nähe, Liebe und Geborgenheit. Die Heiligenstatuen helfen den Menschen nicht, es ist düster und durcheinander in ihrer Umgebung. Du suchst nach Einfluß und Macht? Die einzige Macht liegt an diesem Tage im Dienen. Möchtest du eine gefühlskalte Statue sein oder ein Wesen, welches die Menschen erquickt? Maria zeigt dir den Weg. Geh in dieses dunkle Chaos und entzünde Lichter der Liebe.

    "O Sohn des Geistes!
    Dies ist Mein erster Rat: Besitze ein reines, gütiges und strahlendes Herz, damit du unvergängliche Souveränität erlangest, während von Ewigkeit zu Ewigkeit." (Bahá'u'lláh)

    Alles Gute von Yojo
     
  3. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Danke und was kannst du mir zum oberen traum sagen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen