1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

TONBANDSTIMMEN/ Jenseitskontakte

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von DOKTORE, 3. September 2008.

  1. DOKTORE

    DOKTORE Guest

    Werbung:
    Das Phänomen der Tonbandstimmen oder Transzendentalstimmen - Mitteilungen aus dem Jenseits

    _________________________________________________________________

    Wer weiß mehr zu diesem Thema oder hat evtl. schon praktische Erfahrungen damit ?

    Wer kann praktische Hinweise zur technischen Ausrüstung geben ?

    Wie wurden ggf. die Jenseitsstimmen aufgezeichnet, mittels welcher Aufnahmemethoden und welcher Aufnahmebedingungen ?

    Welche Ergebnisse stellten sich ein ?


    _________________________________________________________________

    Jeder der sich inhaltlich zum Thema oder einer dieser Fragen äußern möchte sollte selbst abwägen, ob die Antwort in allen Teilen an dieser Stelle veröffentlicht werden kann. -siehe letzten Absatz-

    Ansonsten bitte die PN benutzen. Danke.
    _________________________________________________________________

    Mit diesem fragenden Beitrag ist es vielleicht möglich näheren Aufschluß / Erfahrungsberichte zu bekommen, über das seit mehr als 4o Jahren bekannte Phänomen der Tonbandstimmen.

    Dabei handelt es sich um eine technische Aufzeichnungsmethode mit handelsüblichen Tonbandgeräten und Mikrophonen, um die Stimmen Jenseitiger dialoggebunden als Frage und Antwort hörbar zu erfahren.

    Derartige Stimmenphänomene werden als jenseitige Kontaktversuche betrachtet, können u.U. auch nur aus Geräuscheffekten wie vergleichsweise bei Poltergeistphänomenen bestehen.

    Bekannte Publikationen erschienen bereits von Prof. Hans Bender, Friedrich Jürgenson und Konstantin Raudive.
    _________________________________________________________________

    Warnhinweis !

    Vor leichtsinnigen Experimentierversuchen, hervorgerufen durch diesen Beitrag und möglichen Antworten soll vorsorglich gewarnt werden.

    Deshalb ist Jedem der psychische Probleme (z.B. Angstzustände) hat anzuraten, die Finger von experimentellen Jenseitskontakten jedweder Art, und damit auch den Tonbandeinspielungen zu lassen !

    Wer nicht in der Lage ist, die ihm gestellten Aufgaben in seinem Leben zu bewältigen, sollte sich nicht mit den jenseitigen Lebensformen und diversen Experimenten zur Kontaktaufnahme befassen.

    LG DOKTORE
     
  2. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Juhu. Hab ich schon mal ausprobiert. Wenn man sich damit beschäftigt, hörst du schon etwas raus. Schau doch mal in der unten genannten Web. Seite. Die Seite ist von Harald Hartwig auch Chemnitz. Super Seite. Da findest du alle Informationen, die du brauchst.http://www.itkforscher.de.vu/

    Der Harald wird dir auch immer eine Antwort geben, wenn du ihn was fragen möchtest.

    LG
    Sonnengold
     
  3. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Ist das dort wo sie auch rückwärts sprechen können ?
     
  4. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Jo. Ist schon Jahre her, das ich es probierte. Man empfahl einen ausländischen Radiosender einzuschalten, aber so, das es rauscht. Sonst verwirrt die unsere bekannte Sprache. Dann nimmst du ein Diktiergerät und stellst es daneben, dass es die ganze Zeit aufnimmt. Du kannst dich daneben stellen und in Gedanken Fragen stellen. Ich habe mir die Fragen und die Uhrzeit aufgeschrieben, damit ich wusste, was für Anworten wann kommen. Dann habe ich das Gerät schnell vorwärts laufen lassen, so dass die Stimme ein wenig "schlumpfig" klingt. Dieses Rauschen war da, doch man konnte deutlich "deutsche Sätze " oder Wörter heraushören. Am Anfang habe ich auch nichts gehört, aber ich war tierisch neugierig und hab geübt. Und es hat tatsächlich geklappt.

    LG
    Sonnengold
     
  5. DOKTORE

    DOKTORE Guest

    @ Sonnengold

    Danke für Deinen Hinweis. Die Internetseite scheint sehr informativ zu sein.

    LG :rolleyes: Doktore
     
  6. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Werbung:
    Hi Doktore!
    Gern geschehen. Wenn es nicht so recht klappt mit den Tonbandaufnahmen, bekommst du dort viele Tipps, wie es verbessert werden kann. Ebenfalls sind dort Tonbandaufnahmen aufgestellt, die du dir anhören kannst (Öhrchen schulen). Am Anfang hab ich es rauf und runter gespielt, hab mir nur gedacht: Geht doch gar nicht, hör da nix. Üben musste schon ein bisschen. Na dann noch viel Spaß und erstatte mal Bericht.

    LG
    Sonnengold
     
  7. Asaglia

    Asaglia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Imladris
    ich hatte einmal zufällig eine stimme auf einem tonbandgerät als mein sohn spielte.
    es handelt sich um ein spielzeug meines sohnes das musik spielt und dabei die farben wechselt. an diesem spielzeug gibt es eine taste, wenn man daruf drückt, kann man etwas drauf sprechen, dass dann gespeichert wird.
    mein sohn spielte im wohnzimmer und davor war ganz sicher nichts auf dem band zu hören, denn zuerst spielte ich gemeinsam mit meinem sohn. ich verließ kurz den raum und räumte etwas auf. mein sohn war sehr vertieft und plötzlich hörte ich eine frauenstimme die sagte: "das ist ja kunderbunt":blue2:
    ich drückte dann auf den knopf und tatsächlich... hatte es mir nicht einbildet. von der stimme her zu urteilen war es eine ältere frau, aber man konnte es laut und deutlich hören!
     
  8. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Hi Engelchen. Ja, von solchen "Zufällen" habe ich auch schon gehört. Es soll sogar im Kindergarten klappen, wenn du ein Tonbandgerät aufstellst und alle durcheinanderreden. Aber ich habs schon ewig nicht mehr gemacht (Tonbandaufnahme vor dem Radio). Es war damal reines Interesse, da ich ja eh der Skeptiker in Person bin. Ich muss es immer erst selbst ausprobieren, bevor ich etwas glauben kann.

    LG
    Sonnengold
     
  9. Asaglia

    Asaglia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Imladris
    ja da haste recht sonnengold. ist später auch wieder vorgekommen, aber diesmal konnte ich nicht verstehen was dieser mann sagte. aber es ist schon interessant.:) aber in diesem moment hatte ich nur noch schiss :D
     
  10. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Werbung:
    Hi Engelchen84!
    Kann ich mir vorstellen, dass man sich da erschreckt. Ein bisschen mulmig war mir schon, als ich es mal ausprobierte. Aber als ich mich darüber mal in der oben genannte Seite mit Harald unterhielt und nachfragte, ob es gefährlich sei , oder ob etwas passieren könne, da verneinte er meine Frage. Diese Jenseitigen Wesen sollen nicht so viel Kraft besitzen, dass sie einem Schaden zufügen. Wie dass bei hochsensiblen Mensche aussieht, weiss ich leider nicht . Es steht ja immer eine Warnung wie auch oben von Doktore geschrieben.
    Wenn man mal ausprobieren möchte, sollte man sich diese Phänomen erst einmal genau ansehen, Methode, Erfahrungsberichte etc. Vorher würde ich es vielleicht nicht unbedingt empfehlen. Ich selbst hatte nicht so recht Angst, es war ein bisschen beklommen. Aber ich lebe noch, mir ist nichts schlimmes passiert. Aber falls es mal jemand probiert und was bei rauskommt, würde ich mich das brennend interessieren. Also bitte Bericht erstatten.

    LG
    sonnengold
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen