1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tarot, Lenormand oder Kipper?

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Luke, 19. April 2009.

  1. Luke

    Luke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    Hey Leute,
    kann mir einer sagen wann man am besten welche von den oben genannten Karten benutzt? Bzw. worin sie sich unterscheiden.

    Und welche Karten sind für einen relativen Anfänger, wie mich, am besten geeignet? Lenormand und Kipper kommt mir etwas leichter beim Deuten vor, da es ja auch deutlich weniger Karten sind als beim Tarot.
    LG
     
  2. azira

    azira Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    587
    Ort:
    lBaden wuertemberg
    Hallo Luke
    Das musst Du selbst rausfinden, welche Karten Dich ansprechen. Ich fuer mich liebe die Tarotkarten und finde sie aussagekraeftiger, weil sie auch die Hintergruende anzeigen und Ratschlaege erteilen. Aber vielleicht finde ich das auch nur, weil mich die Lennis anschweigen.
    Gruss Kathrin
     
  3. Tanta

    Tanta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    1.552
    Ort:
    Franken
    Hallochen,

    man kann die Karten nicht in Karten für Anfänger und Fortgeschrittene einteilen, ich sehe es so wie azira. Bei mir sind es die Kipperkarten die mir liegen, die anderen beiden Decks sind nicht so mein Fall.
    Schaue dir die Karten an und nehme die dir an meisten anspricht.

    LG
    Andrea
     
  4. PinkPlasticTree

    PinkPlasticTree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    3.083
    Ort:
    im pinken Zauberwald
    oh da musst du wirklich selbst mal schauen.
    am besten du gehst in ne gut sortierte buchhandlung und schaust dir die karten direkt mal an. welche sagen dir mehr zu, wo hast du so ein gewisses gefühl das dir sagt 'die sind es'.

    ich selbst hab mit tarot angefangen aber mir viel es schwer daraus 'geschichten' bzw eben klare aussagen zu treffen. ich hab mich daraufhin mit den lenormandkarten beschäftigt und komm mit denen gut klar.
    find die auch zum erlernen schön. es gibt genug literatur dazu und auch im forum kann man viel lernen.

    hab mir jetzt noch die romme- und zigeunerkarten zugelegt.
    aber mit den romme-/skatkarten bin ich leider noch nicht so recht warm geworden. liegt aber auch daran das es zu den kaum allgemein gültige aussagen gibt (finde ich).
    egal welche internetseite ich aufrufe, jede definiert die bedeutungen der einzelnen karten anders, dass machts schwer sie zu erlernen. ebenso is da leider nicht viel im forum los. kaum jemand der mit deutet, ebenso kaum jemand bei den zigeunerkarten.

    bei den kipper karten sind mir zu viele leute drauf, lach.
    is ne einfache optische sache bei mir, ich find sie halt nich besonders schön.
    ich halt es eben mit karten immer so, dass sie in mir was ansprechen müssen und die vielen leute auf den kipperkarten verwirren mich, wobei die zigeunerkarten auch viele personen drauf haben aber die karten sind so schön rooosaaa ^^

    also du siehst, jeder nach seiner vorliebe.
    probier es einfach aus :)
     
  5. Gina2

    Gina2 Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2009
    Beiträge:
    76
    Huhu Kirschkeks

    Ich deute schon mit in Zigeunerabteilung,nur es gibt nichts zu deuten:D

    LG Gina
     
  6. PinkPlasticTree

    PinkPlasticTree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    3.083
    Ort:
    im pinken Zauberwald
    Werbung:
    oh :D da sollte ich ma wieder die karten mischen aber hab derzeit auch irgendwie keine fragen aufm herzen :D
     
  7. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Wie schon gesagt wurde ist es wichtig welche Karten dich ansprechen. Es geht hier um eine Bildersprache, es bringt nichts sich mit etwas zu beschäftigen dass dir einfach überhaupt nichts sagt. Irgendein gutes Gefühl muss da sein, die Bilder müssen dir einfach gefallen dann macht die Beschäftigung auch Spaß.

    Die Unterschiede sind nur vordergründig, mit ausreichend Beschäftigung kannst du mit den Tarotkarten das gleiche herausfinden wie mit den Lenormand oder Kipperkarten etc.

    Das ist beim Tarot nicht so, es gibt die große Arkana mit 22 Karten die den wichtigsten Teil ausmacht und die kleine Arkana mit 56 Karten. Alleine mit der großen Arkana kann man sehr Aussagekräftige Deutungen machen und das ist für Anfänger auch sehr empfehlenswert sich zunächst nur mit diesen Karten zu beschäftigen und dann später die kleine Arkana dazu zu nehmen.
    Hier gibt es keine festen Kombinationen, es gibt sehr viel Raum für Intuition so dass diese (wenn man sie denn auch nutzt) auch sehr gestärkt wird.

    Die Lenormands haben zwar weniger Karten, aber dafür gibt es viele festgelegte Kombinationen die man dazu lernen muss. Sicher gibt es auch hier viel Freiraum für Intuitive Deutungen aber mir persönlich erscheint das System eher starr eben weil es viele festgelegte Deutungen gibt.
    Die Lenormandkarten entstammen aber sogar dem Tarot, es sind halt nur die Karten der kleinen Arkana mit einigen Änderungen...

    Zigeunerkarten sind den Lenormand sehr ähnlich, auch da gibt es Kombinationen aber genaueres kann ich dazu nicht sagen.

    Ich selbst habe mich hauptsächlich mit dem Tarot beschäftigt, mit den Lenormand Karten hab ich mich nur sehr kurz und oberflächlich beschäftigt. Einfach mal schauen wie das so ist...Interessant sind sie aber es ist nicht meins und deswegen habe ich mir auch kein Buch und keine Karten geholt, sondern nur online geschnuppert.

    Das wichtigste ist immer die Erfahrung, wenn die Bilder dir zusagen und du anfängst dich mit den Karten zu beschäftigen wirst du bald merken wie die Bilder oder die dazugehörigen Deutungen im Buch immer zutreffender werden.

    Letztendlich brauchen alle Karten viel Beschäftigung, die Kraft liegt ja nicht in den Karten sondern in dir und da heißt es üben, üben und nochmals üben... Übung mach den Meister. (und deswegen ist Erfahrung so wichtig)

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  8. Luke

    Luke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    Danke für eure Antworten :)
    Ich werde wohl das Crowley Tarot und Lenormand mal ausprobieren. Die Bilder auf den Karten sagen mir am meisten zu.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen