1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unterschiede zu Lenormand

Dieses Thema im Forum "Kipperkarten" wurde erstellt von Sternenglanz, 2. Juli 2007.

  1. Sternenglanz

    Sternenglanz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Belgien
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    Also auch ich bin beratend tätig allerdings mit Lenormand Karten.
    Die Kipper Karten finde ich auch sehr interessant.
    Bevor ich aber dieses Neuland betrete wollte ich wissen wo der Unterschied zu den Lenormand Karten liegt??????
    Und kennt einer sich zufällig mit Zigeuner Karten aus? Worin unterscheiden die sich??

    Hat jedes Kartenspiel andere Legesysteme oder sind die alle gleich??

    Und letzte Frage (uff :)) : Welche Karten erleutern am Besten bzw geben am besten Auskunft, Lernormand oder Kipper oder Zigeunerkarten??

    Danke im Voraus für euere Mühen,

    Liebe Grüße,

    Sternenglanz
     
  2. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Hallo du ;)

    Ich nutze alle drei Decks, die du aufgezählt hast. Es kommt für mich auch darauf an, was der Fragende wissen will bzw. die Allgemeinsituation.

    Meist beginne ich mit den Lennis.
    Die Kipperkarten, die auch eine Art Zigeunerk. sind, nutze ich oft für Zeitangaben, oder wenn jemand rechtliche Sorgen hat oder beim Rechtsanwalt Sachen laufen hat.
    Die Zigeunerkarten nutze ich wie die Lenormand, für alles mögliche. In Liebesdingen geben sie manchmal sehr genau Auskunft. Musst du einfach alles ausprobieren. Leg sie doch einfach mal aus (großes Deck) und schau, was du alles findest, was du besonders gut erkennst und was nicht.
    Übrigens: Wenn sich Dinge sehr lange hinziehen, über einen langen Zeitraum also, dann erkenne ich das immer gut in den Kipperkarten.

    Viel Spass beim Ausprobieren,
    LG
    Astralengel
     
  3. susisu

    susisu Guest

    Hallo,

    vor vielen vielen Jahren habe ich mal mit Tarot-Karten begonnen. Allerdings war ich hier immer an Büchern und deren Deutungen verhaftet.
    Irgendwann sagte ich dem Kartenlegen ab.

    Später hatte ich durch meine Mutter Zugang zu Lenormand-Karten. Ich fand die ganz Interessant, aber musste immer im Buch nachschlagen, weil mir einfach das Deuten des Gelegten schwer viel.
    Ich bin der Ansicht, dass diese Karten mehr in die Tiefe gehen ...

    Später hab ich es mal mit den Kipper probiert. Am Anfang hab ich noch das Buch mehrmals aufgeschlagen, aber jetzt finde ich den roten Faden auch schon allein.
    Nur die Zahlen kann ich noch nicht alle auswendig, so dass ich wegen der Häuser oft nachschlagen muss.
    Meiner Meinung nach sind die Kipperkarten passend für jede Epoche. Egal welcher Lebensbereich, man kann aus ihnen viel entnehmen!
    Zur Zeit sind die Kipper mein Favorit.
    Ein anderes Deck könnte ich mir gar nicht vorstellen. Will ich jedoch etwas seelische Informationen, dann greife ich zu den Tarot-Karten und blätter wieder im Buch rum ...

    Ich bewundere jeden, der bei den Lennis die Kombinationen auf Anhieb finden kann, denn das gelingt mir schon schwerlich bei den Kipper (bei den Lenormand gar nicht!:nudelwalk ).

    LG

    Susisu
     
  4. susisu

    susisu Guest

    Ach und eines fällt mir noch auf, hier im Kipper-Forum ist weniger los, als bei den Lennis-Mitstreitern!

    :morgen: Da sind doch glatt 43 Betrachter unterwegs *wow* und bei uns gerade mal 2 *heul* ...

    ... :weihna1 nur mal am Rande!
     
  5. Esofrau

    Esofrau Guest

    Hi susisu,

    ich hab auch schon oft gehört, dass man mit den Lennis tiefer schauen kann. Ich konnte, als sie rauskamen, den Mystischen Lenormand-Karten nicht widerstehen - sie waren sooo schön - viel schöner, als die mystischen Kippers.
    Aber ich muss ehrlich sagen, so ganz kann ich mich mit den Lennis nicht anfreunden - ich hab halt auch schon fast 20 Jahre meine Kippers :)
    Und seelisch deuten kann man auch mit den Kippers... ;) Ich hab mich sogar eher noch darauf spezialisiert, als etwas über äußere Umstände zu erzählen, obwohl die Kippers dafür wohl prädestiniert sind.

    @ sternenglanz

    Die Legesysteme von Lenormand auf Kipper lassen sich problemlos übertragen, da beide Decks 36 Karten haben.

    LG
    Esofrau
     
  6. Sternenglanz

    Sternenglanz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Belgien
    Werbung:
    Vielen dank ihr Lieben für euere Beiträge,
    :banane:
    Stimmt dass die Lennis mehr "Fans" haben *lach*.
    Ich arbeite selbst mit den Lennis aber würde mich gerne auch die anderen Karten (Kippis) aneignen... Ich glaube ich wage mal den Schritt und kauf mir gleich morgen welche + Buch..:zauberer1
    Wünscht mir Glück...

    Übrigens bin für Ratschläge im Umgang mit den Kippis dankbar!!!!

    ;)

    Liebe Grüsse
    Sternenglanz
     
  7. Engelwolke

    Engelwolke Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    709
    Ort:
    NRW/Ruhrgebiet
    ich hätte da auch mal eine frage- ich bin eine lenie-legerin mit leib und seele, aber ich würde auch gerne die kipper von der pike auf lernen und bin auch gerade dabei es wirklich zu tun.
    haben kipper denn auch gesundheitszuordnungen und wenn ja- wo finde ich die- in welchem buch.
    das wäre sehr schön wenn jemand dazu was schreiben könnte.
    gruss engelwolke
     
  8. Esofrau

    Esofrau Guest

    Hallo Engelwolke,

    habe die Kippers seit fast 20 Jahren und viele Bücher gelesen, aber in keinem die Gesundheitszuordnungen gefunden, so dass ich mir dies selbst erarbeitet habe aufgrund Praxiserfahrung und aufgrund meiner Kenntnisse aus dem Bereich der Organ- und Symptomsprache.

    LG
    Esofrau
     
  9. susisu

    susisu Guest


    Hallo Esofrau,

    was ist denn das? Ist sowas medizinischer oder eher hellsichtiger Natur?

    LG

    Susisu
     
  10. Esofrau

    Esofrau Guest

    Werbung:
    Hallo susisu,

    nein, micht Hellsicht hat das eher nichts zu tun. Das ist die spirituelle Sichtweise einer Krankheit. Alles im Leben hat seinen Sinn, alles ist Spiegel unserer Innenwelt - auch Krankheiten. Und die kann man über die Symbolik der Symptom- und Organsprache zu deuten versuchen. Das ist nicht zu verwechseln mit Psychosomatik - bei der man keine eigentlichen organischen Schäden bzw. Krankheitsursachen feststellen kann. Nein - es ist die höhere Sicht, was will die Krankheit einem sagen.
    Man kennt das aus dem Volksmund ja auch: "Mir kommt die Galle hoch" = Riesenwut. "Ich finde es zum Kotzen" - was gefällt einem denn nicht? "Ich hab die Nase voll" - Erkältung usw. Natürlich ist das jetzt nur oberflächlich angerissen, aber die Richtung ist schon korrekt :)

    Alles klar oder noch Fragen? :liebe1:

    LG
    Esofrau
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen