1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tarot Karten legen (lernen)

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von Herby, 3. November 2004.

  1. Herby

    Herby Guest

    Werbung:
    Jetzt kann jeder Tarot - Karten legen.
    Wie jeder weiss, werden beim Mischen der Karten die Energien des fragenden Menschen auf die Karten übertragen. Genauso kann ein Computer mit Zufallsgenerator, der vom Anwender angehalten wird die Karten für eine Person mischen und legen.
    Wer das nicht glaubt, kann durch die Aktionen des PC-Tarot das Kartenlegen auf jeden Fall lernen und dann von Hand die Karten legen. Ob mit dem PC oder von Hand, es passt.
    Wie auch immer, ernsthafte Fragen ergeben verblüffende Ergebnisse.
    Wer mehr wissen will ?????

    Gruß Herby

    hbriele.de
     
  2. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Werbung
    verschieben
    -> Angebote

    ... und glauben tu ich es eh nicht ....
    (demnächst wird mein PC auch für mich essen, oder was ?!)
    :ironie: und :eviltongu

    Albi
     
  3. Herby

    Herby Guest

    Sorry, wegen der falschen Spalte.

    Aber nicht wegen dem PC.

    Lieber Albi Genser,

    früher, als du noch keinen Computer hattest musstest du mit der Hand schreiben, heute drückst du mit der gleichen Hand auf so komische Plastikknöpfe und das Ergebnis ist dasselbe, nur sauberer und besser zu lesen, eben wie beim modernen Tarot mit einem Zufallsgenerator, den du mit der Hand stoppst und somit die tatsächlich stattfindende Mischphase beendest.

    Was deinen Glauben betrifft ...

    Nun wir haben im deutschsprachigen Raum weitestgehend Glaubensfreiheit, aber ich glaube, dass ein mechanisch funktionierendes System korrektere Aussagen machen kann als irgendein/e Wahrsager/in, der/die noch wer weiß was hineininterpretieren kann.

    Gruß

    Herby
     
  4. Princi

    Princi Guest

    Wenn man nach buch die karten deutet sicher.

    Aber nicht, wenn man ´´talent´´ für die karten hat.
    Und dieses ´´talent´´, wird nie, nichtmal in 1000jah. eine maschiene haben.

    Liebe grüße und alles gute :kiss3:
     
  5. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    N'Abend Herby,

    ... und eben genau aus diesem Grund kann man diese Schrift dann nicht mehr mit Charakterzügen vergleichen/betrachten/etc

    ... -> als ich noch jünger war (NOCH jünger :lachen: ) legte man eben aus diesem Grunde teilweise Lebensläufe handschriftlich der Bewerbung bei
    (keine Ahnung, ob junge Leute heutzutage 'so nen Käse' noch machen :D )

    :danke: :banane:

    Sehr treffliches Beispiel gegen die Computer-Karten-Legerei :kiss3:

    Liebe Grüße.

    T Albi (G) GII zu K :morgen:
     
  6. Herby

    Herby Guest

    Werbung:
    Wirklich unglaublich, was Esoteriker so glauben, ohne zu wissen, worum es geht. Typisch!

    Keiner von euch hat sich je die Mühe gemacht die Programme auszuprobieren, oder sich zu informieren, weiß aber schon, dass das nichts taugen kann.

    Ich würde mir nie erlauben etwas zu beurteilen, ohne es zu kennen. Kein Wunder, dass die sich von so vielen Scharlatanen verarschen lassen...

    Als ich einmal ein Esoterikseminar besuchte und das bei einer Familienfeier erwähnt wurde, fiel meine Großmutter aus allen Wolken, obwohl sie das Wort „Esoterik“ zum ersten Mal gehört hatte. Das sei Teufelszeug, da würde mit Toten gesprochen und mit Gläsern gerückt usw. -, was natürlich nicht der Fall war, aber sie wusste das eben besser...

    Die war eben noch echt von gestern, und davon scheint es ja noch jede Menge von Leuten zu geben!

    Gruß

    Herby
     
  7. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Ähm, legst du Karten oder machst du eine Schriftanalyse?
    Ich vertraue lieber einem Programm da es nicht lügt - was Menschen allerdings aus zumeist eigennützigen Gründen immer wieder tun.
     
  8. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Hallo Ironwhistle,

    Es geht nicht um die Kritik der Deutung, sondern der Legung ...

    ich kritisiere nicht in erster Linie die Deutung, .. hier kann ein PC sicher ein gutes Grundgerüst (Grundgerüst!!!) liefern, ...

    aber der Vergleich besagte: genauso wie die Schriftbild durch das drücken der Taste in der Interpretation unbrauchbar/unmöglich! ist, .., genauso sehe ich ein PC-Programm, welches die Karte zieht und hinlegt (somit eben auch die Hand incl den Kontakt "ersetzt"->"verfälscht"->"vernichtet") nicht im geringsten als sinnvoll/nutzvoll an ..

    und PS: Nein, ich bin kein Kartnleger, ich bin Kartendeuter :D

    Liebe Grüße.

    T Albi (G) GII zu K :morgen:
     
  9. gwynnie

    gwynnie Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    49
    Ort:
    mühlviertel
    Werbung:
    da muss ich nun doch auch meinen senf dazu geben *g*

    ich bin wie der albi genser der meinung, dass man mit dem computergesteuerten kartenlegen HINWEISE kriegt. ich meine: irgendjemand tippt irgendwann vorgefertigte texte in den rechner - und die bleiben so, wie sie sind (= verändern sich nicht). dass etwa zwei menschen auch völlig verschiedene zugänge zu derselben karte haben können (weil das hauptsächlich darauf ankommt, wie sie diesen archetyp bisher erlebt haben), kann der computer einfach nicht erkennen.

    das nachdenken über die zusammenhänge und interpretieren für die eigene lebenssituation muss immer noch jede/r (kartendeuterIn) selbst machen, und genau das ist meiner meinung auch die kunst der kartendeutung.

    soweit ich weiss, können computer das noch nicht?! und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man computerisierte baustein-texte so 1:1 in sein denken/leben übernimmt? kurz: der computer kann bestimmt einen guten "untergrund" liefern (das virtuelle lexikon *g*), aber meiner meinung nach kein "endergebnis", weil das immer sehr, sehr persönlich sein soll/muss/....

    grüsse aus´m mühlviertel
    gwynnie
     

Diese Seite empfehlen