1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tai Chi Chuan

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Arthailaine, 28. April 2003.

  1. Arthailaine

    Arthailaine Guest

    Werbung:
    Hallo Leute!

    Ich wollte mal so in die Runde fragen, ob irgendwer ausm Forum Lust hat mit mir über Tai Chi Chuan zu reden oder darüber zu quatschen, welche Erfahrungen er/sie damit bereits gemacht hat. Ich betreibe es seit fast einem Jahr und würd gern die Meinung anderer über das Thema wissen :)

    Mfg, Arthailaine
     
  2. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Ich mach' Wu-Shu. Krieg's aber noch nicht auf die spirituelle Schiene gelenkt. Der Sport ist zu weit im Vordergrund. :( oder :) ?


    Wie kommst Du mit Tai Chi klar ?
     
  3. sonnendelfin

    sonnendelfin Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    94
    Ort:
    bei Nürnberg/Bayern
    Hallo Arthailaine!

    Also, ich lerne seit einigen Wochen die Kurzform bei einer Lehrerin. Das heißt, ich habe noch sehr wenig Erfahrung damit und bin sehr gierig andere Erfahrungsberichte zu hören bzw. zu lesen.

    Ich kam zu Tai Chi, weil ich (beruflich bedingt) unbedingt eine Möglichkeit finden musste psychisch/geistig etwas zur Ruhe zu kommen.
    Wann immer ich versucht habe mit Ruhe zu entspannen (es gibt da ja unzählige Hinweise, Musik, geführte Meditation etc.), wurde ich noch unruhiger. Die Probleme, die ich aus meiner Arbeitswelt "mit nach Hause nahm" (und leider immer noch nehme), wurden noch präsenter und kraftraubender.
    "Mein Gefühl" gab mir auch zu verstehen, dass ich so nicht weiter kommen würde. Doch eine neue Idee hatte ich lange nicht (obwohl mir Tai Chi an sich bekannt war und ich es als Wert empfand mich damit näher zu beschäftigen).

    Durch mehrere "Hinweise" (im Internet, durch Personen) kam ich darauf, dass nicht jede Persönlichkeit durch Ruhe zur Ruhe finden kann. Mein Temperament verlangt wohl eine "bewegte Meditaion" (@Kvatar: möchte die Definition für Meditation hier nicht diskutieren!).

    Mich persönlich hätte Chi Gong mehr interessiert. Doch man muss die Möglichkeiten nutzen, die sich einem praktisch bieten. In meiner Umgebung werden "nur" Tai Chi Kurse angeboten.
    Da ich, wenn ich etwas mache, das auch "richtig" tun möchte, kam für mich nur in Frage, Kurse mit ausgebildeten und erfahrenen Lehrern zu besuchen. Fern- oder Urlaubskurse entsprachen nicht so meiner Vorstellung.
    Außerdem hat es bestimmt auch Gründe, dass ich bei Tai Chi gelandet bin.

    Wie geht es dir mit Tai Chi? Hast du schon irgendwelche Veränderungen an dir feststellen können? Praktizierst du es täglich? Kannst du schon die ganze Form?
    Es sieht, meiner Meinung nach, ja viel leichter aus, als es dann beim Praktizieren ist.

    Würde mich freuen von dir zu hören!

    Liebe Grüße

    Sonnendelfin
     
  4. mason5681

    mason5681 Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Berlin
    ich mache seit 10 Jahren Kampfsport...8 Jahre Shotokan Karate und seit 2 Jahren Taekwondo...das hat mir sehr geholfen!
     
  5. sonnendelfin

    sonnendelfin Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    94
    Ort:
    bei Nürnberg/Bayern
    @ mason5681

    Wobei geholfen?

    Sonnendelfin
     
  6. mason5681

    mason5681 Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Konzentration, disziplin und so weiter...
     
  7. Arthailaine

    Arthailaine Guest

    hallo sonnendelfin!

    bei mir war es derselbe grund, wieso ich mit tai-chi begonnen hab. meine mum fand durch zufall heraus, dass jemand aus unserem haus tai chi kurse anbietet und sie meinte, das würde der richtige ausgleich zur schule sein.
    und abgesehen von der möglichkeit entspannter in den alltag zu treten und seine "mitte" zu finden gibt es einem auch die chance sich selbstzuverteidigen und vor krankheiten zu schützen.

    ich persönlich finde tai chi wesentlich effektiver als sture meditation, weil dabei auch der ganze körper trainiert wird.
    ich glaub auch für dich als bereits in der arbeitswelt stehende person is es ganz wichtig ruhe zu finden. bei mir ist die sache mitm streß noch nicht so extrem,weil ich ja noch zur schule geh.

    ich glaub es kommt nicht von ungefähr,dass die anderen arten recht wenig geholfen haben. ich glaub der streß heute bringt uns so weit, dass wir jedesmal wenn wir meditieren schlechtes gewissen kriegen. beim tai chi is das etwas anderes, denn es is so, als würde ich eine art "gesundheitsgymnastik" machen.
    wenn du chi gong übungen machen möchtest, empfehle ich dir einfach mal ein buch zu besorgen (oder ein video) und die übungen nachzuvollziehen. ich mach neben tai chi auch als vor/nachübung chi gong übungen, dh wenn du fragen hast oder vl mal ne übung wissen willst, kann ich dir ja helfen.
    ich glaub im gegensatz zu tai chi is es schwieriger chi gong
    übungen falsch zu machen.

    fern- und urlaubskurse sind meiner meinung nach auch ned das wahre :( da lernt man mal für eine woche was, verliert dann den mut, weil einem niemand weiterhilft und gibt es auf.
    für mich is es schon wichtig von meinem lehrer ansporn zu bekommen. tai chi richtig zu lernen is ohne lehrer echt nicht möglich, da hast du total recht!

    ich praktizier es eigentlich so oft ich gelegenheit hab. weil manchmal lässt es der schulstress einfach ned zu (obwohl ich grad zu der zeit besonders viel von tai chi bräuchte:D)
    veränderungen... naja, als ich mit tai chi begann, war es die totale umstellung für mich..die ganzen langsamen bewegungen und so, das hat viel konzentration gebraucht-auch heute noch!
    aber ich merk schon im großen und ganzen eine verbesserung, ich spür meinen körper besser,wenn ich falsch sitze und korrigier die haltung meistens sofort+gg+ würd mich intressieren,wie das bei dir is, welche veränderungen du merkst.

    wie läuft bei euch der "unterricht" ab? wie is diese kurzform aufgebaut? unser kurs is im moment beim 2. drittel. während der form machen wir immer sachen wie pushing hands und am ende chi gong.

    so, hoff das war jetzt ned zuviel des guten+gg+
    MFG, Arthailaine :)
     
  8. Arthailaine

    Arthailaine Guest

    hallo kvatar!

    was is denn wu-shu? is das ne art kampfsport? wenn ja, glaub ich, ist es schwer das auf eine spirituelle schiene zu lenken+g+:)
    erzähl doch bitte ma, was genau das is,danke!

    MFG, Arthailaine :)
     
  9. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Ist Tai-Chi sehr ähnlich. (Kampf-)Figuren in Zeitlupe, zusätzlich stilisiert. Stichwort: Schattenboxen.

    Wu-Shu ist nicht als Kampfsport geeignet oder zur Anwendung in solchem Sinne verwendbar. Dient nur der Konzentration und Feinmotorik => eher "fliessender Tanz" als "Kampf".




    Jaaa... kann man spirituell tanzen ? :confused: ;)
     
  10. Sumsi

    Sumsi Guest

    Werbung:
    Man kann nur spirituell tanzen. Ansonsten ist es reine Fremd-Gymnastik.

    -mit grüssen-
     

Diese Seite empfehlen