1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tagelanger Durchfall

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von frommywindow, 29. Juli 2010.

  1. frommywindow

    frommywindow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    25
    Ort:
    da und dort
    Werbung:
    Guten Morgen,

    es hat am Wochenende begonnen mit allgemeinem Schwächegefühl und Kreislaufproblemen, dann kamen die Bauchschmerzen und Blähungen. Anfangs war der Stuhl zwar häufig, aber noch recht fest, dafür die Schmerzen und das Krankheitsgefühl sehr stark. Nach zwei Tagen fühlte ich mich wieder fit und munter, die Schmerzen und Blähungen waren - wahrscheinlich aufgrund von Schonkost und Heilerde - Vergangenheit, was jedoch noch immer vorhanden ist: der Durchfall. Und zwar extrem dünnflüssig. Ich habe keinerlei Unwohlgefühl im Bauch mehr und gehe auch nicht mehr öfters als normal, aber leider hilft bisher nix gegen den dünnflüssigen Stuhl. Geriebener Apfel scheidet bei mir aus, den vertrage ich nicht, aber sonst habe ich es schon probiert mit Bananen, Zwieback, Salzstangen, schwarzem Tee, usw.
    Soll ich es mit sogenannten guten Bakterien aus der Apotheke versuchen? Oder hat jemand von euch noch den ultimativen Tipp? Danke schon mal. :danke:
     
  2. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Moin.
    Cola ohne Kohlensäure dazu.
    Vieleicht wäre doch ein Arztbesuch sinnvoll. Ich weiß zwar nicht, ob der etwas bringt - ich habe seit 2,5 Wochen Durchfall und es wird und wird nicht besser... Bananen kann ich schon icht mehr sehen. Als letzte Lösung habe ich so etwas ähnliches wie Immodium akut genommen, das hat nach 3 Tagen dann so halbwegs angeschlagen. (Ich nehme ganz selten Medikamente). Ich muss jetzt zur Darmspiegelung.
    Lass wenigstens mal abchecken, das es nichts ernstes ist. Gib eine Stuhlprobe ab!
    Eberesche
     
  3. Guten Morgen frommywindow,

    Im Normalfall ist so ein Durchfall ja nichts schlimmes, aber so wie du sagst ist er sehr wässrig und deshalb für deinen Körper sehr belastend.
    das kann ganz verschiedene Ursachen haben.
    Da du ja offensichtlich kein Bauchweh oder ähnliche Symptome mehr hast könnte es sich um Campylobakter- Bakterien handeln. Bei so einer Infektion klingen oftmals die typischen Durchfall-Begleitsymptome ab und man kann die Bakterien noch bis zu 4 Wochen ausscheiden, manchmal sogar noch ohne jegliche Beschwerden. Dieser extreme Wasserentzug ist für diese Erkrankung typisch.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Campylobacter_jejuni

    Die Erreger werden von Tieren über Lebensmittel und Trinkwasser auf den Menschen übertragen. Auch eine direkte Schmierinfektion kommt vor, vor allem bei Kindern. Häufig erfolgt die Infektion im Sommer und Herbst. Die Inkubationszeit nach einer Infektion liegt bei 2 bis 5 Tagen. Die optimale Wachstumstemperatur in der Kultur liegt bei 42-45°C. Bei Lagerung bei 25°C sterben die Keime ab, dafür überleben sie paradoxerweise Kühlschranktemperaturen wochenlang. ....

    Das Problem ist dass diese Erkrankung meldepflichtig ist und ich rate dir dringend zum Arzt zu gehen, dort wirst du eine Stuhlprobe abgeben müssen und weißt dann auch ganz genau ob es daran ist oder nicht.

    Wenn Heilerde nicht geholfen hat soll das schon was heißen. Natürlich kannst du sie trotzdem weiter nehmen und vllt etwas höher dosieren 3 mal tägl 1 Eßl auf eine Glas Wasser. Bananen würde ich weg lassen und nur Möhren-Kartoffelbrei mit Gemüsebrühe essen, keinen schwarzen Tee sondern Salbeitee und warmes Wasser trinken. Der Salbeitee desinfiziert etwas von innen.

    Schulmedizinisch wird bei einer solchen Infektion nichts gemacht, denn soviel ich weiß gibt es kein Antibiotoka dagegen, der Körper muss sich selbst erholen davon, es wird im Normalfall nur ein Tropf mit Flüssigkeitszufuhr gemacht.

    Gruß
    Elvira
     
  4. Celes

    Celes Guest

    Dieses "Hausmittel" wird heute absolut nicht mehr empfohlen, da Cola überhaupt nicht stopft sondern duch den übermässigen Zucker der da drin ist sogar dem Darm noch mehr schadet und ihn übermässig belastet.

    Durchfall sollte nach wenigen Tagen aufhören, da es sonst zu starken Beeinträchtigungen kommen kann. Da es bei manchen Darmerkrankungen sogar kontraindiziert ist ein Mittel zum Stopfen zu verabreichen, rate ich dir, zum Arzt zu gehen und ein Stuhlprobe dort abzugeben, damit erstmal abgeklärt werden kann woher der Durchfall bei dir kommt.
     
  5. iriebuddha

    iriebuddha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    696
    Ort:
    nähe Köln
    Hallo
    Ich hab sowas mal in Folge von Antibiotika bekommen
    Bei mir hilft immer Okoubaka
    Alles Gute
     
  6. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.370
    Werbung:
    Versuch es mal mit Kohle, die du in der Apotheke bekommst. Sonst gehe zum Arzt und lass dich Untersuchen.
     
  7. Lightdreamer

    Lightdreamer Guest

    Druchfall kann gefährlich werden....
    also wenns nicht weg geht, ab zum arzt.......
    gibt aber auch Rezeptfreies bei der Apotheke um den Durchfall weg zu bekommen....(Hab leider den Namen vergessen :tomate:)....

    lg und gute Besserung
     
  8. Kohle hilft bei einer Infektion leider überhaupt nicht.
    Dieses alte Hausmittelchen hilft Gifte aus dem Körper zu holen, wenn der Durchfall bedingt durch so etwas gekommen ist mag er davon auch verschwinden, aber bei Backterien hilfts leider nicht.

    Gruß
    Elvira
     
  9. frommywindow

    frommywindow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    25
    Ort:
    da und dort
    Danke euch für die vielen Antworten.
    Also diese Bakterieninfektion schließe ich aus, es war ziemlich sicher eine Magen-Darm-Grippe, ich habe sowas beinahe jeden Sommer und kenne die Symptome. Schmerzen habe ich erst seit einem Tag nicht, vorher schon, verursacht durch den aufgeblähten Magen.
    Ich habe vergessen dazu zu schreiben, dass ich am Anfang den DF nicht ernst genommen und keine Schonkost zu mir genommen habe, überhaupt bin ich diesbezüglich eher nachlässig, darum dauert es bei mir mit der Regeneration meistens ein bisserl länger. Bin da schrecklich inkonsequent. :tomate:
    Zudem habe ich eh schon seit zwei Tagen normal oft Stuhlgang, nur halt die Form läßt zu wünschen übrig, aber ich fühle mich weder dehydriert, noch krank, das Krankheitsgefühl hatte ich eher vor dem DF und am ersten Tag.

    War in der Apotheke und bin mit Bioflorin und getrockneten Heidelbeeren wieder heimgegangen. ;) Sollte es in 2 Tagen noch immer nicht besser sein, gehe ich zum Arzt.
     
  10. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Werbung:
    Ich renne ja schon 3 Wochen damit rum - jeder (auch Ärzte) sagt etwas anderes. Die eine Ärztin sagt, ich solle ruhig zuckerhaltige Sachen trinken, damit ich Energiezufuhr bekomme. Meine Haushaltshilfen (alle Pflegekräfte) sprachen von ausgeschlagener Cola... auf alle Fälle keine Säfte. Ich weiß echt schon nicht mehr, was ich soll. Mein Hausarzt möchte nicht so gerne etwas stopfendes verabreichen, da er sagt, es müsse etwas raus aus dem Körper...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen