1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schulsystem

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Blau, 20. Juni 2005.

  1. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Werbung:
    Gedanken zu unserem Schulsystem

    Als Einleitung zum Thema ein kurzer Ausschnitt aus Gerhard Schönauer's Buch "Aussteigen"

    Traurig aber wahr, wie ich finde.
    Wie steht ihr zu der, meines Erachtens äußerst wichtigen, Thematik?

    lG
     
  2. Randolph Carter

    Randolph Carter Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    100
    das schulsystem erfüllt einen zweck
     
  3. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    welchen ?
     
  4. whiterabbit

    whiterabbit Guest

    dich an die materielle welt zu binden, inkl. ihrer gedanken. dich zu konditionieren damit du in der gesellschaft funktionierst...
     
  5. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    kein Mensch braucht die Schule, die Gesellschaft braucht die Schule.
     
  6. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Werbung:
    Den einer Sklavenfabrik, aus der arbeitswillige, verängstigte Kaninchen rauskommen?
     
  7. Randolph Carter

    Randolph Carter Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    100
    das schulsystem ist einfach perfekt...
    es deckt soviel ab...
    das oben schon genannte und man lernt, dass der andere an längerem hebel sitzt...
    es ist auch selbstschutzsystem...jeder der im schulsystem scheitert (nicht aus mangelnder intelligenz) ist ein potentieller staatsfeind...doch wer schleht abschneidet wird sich meist in einer position vorfinden, in der er nichts mehr ändern kann...
    es verstecken sich bestimmt noch viel mehr sachen dahinter...aber ist ja eigendlcih auch egal...
     
  8. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Hallo Blau,
    nur zwei Jahre?
    Und dann, meinst du, wuerden sich die Eltern die Muehe machen, ihre Kinder weiterzubilden, bzw. die 8-jaehrigen Kinder wuerden das von selber tun?
    Da habe ich aber grosse Zweifel!
    Unser Schulsystem ist weit davon entfernt, ideal zu sein. Ideal waere es, jedem Kind Einzelunterricht von verschiedenen Lehrern zu geben, die haargenau auf dieses Kind und seine Lernfaehigkeit, Moeglichkeiten und Interessen eingehen.
    Ein handgestricktes Lern- und Lebensmodell fuer jeden Menschen, das waere schoen!
    Reiche Leute haben das frueher so gehalten, teilweise wird es fuer horrendes Geld in Privatschulen auch heute angeboten.
    Aber wie will man die Massen Kinder so unterrichten, dass man jedem Einzelnen gerecht wird?
    Hast du eine Idee, konkret?

    Bijoux
     
  9. Randolph Carter

    Randolph Carter Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    100
    aber genau so sieht es aus...
    ich habe vor einiger zeit von irgend einem experiment in einer englischen schule gehört, bei dem man es den schülern selbst überlassen hat,ob sie nun zur schule gehen oder nicht...nach einem halben jahr gingen die kinder selbstständig zur schule...ohne zwang!

    ich werde mal ein wenig rumsuchen ob ich dazu noch einen artikel finde...
     
  10. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Werbung:
    Hallo Bijoux,

    um lesen, schreiben und einfaches Rechnen zu lernen reichen zwei Jahre. Wozu sollten die Eltern oder sonstwer die Kinder zwingen etwas zu lernen, was sie garnicht lernen wollen? Würdest Du gern gezwungen werden etwas tagtäglich zu lernen und dich in Form von Hausaufgaben damit beschäftigen zu müssen, obwohl es Dich keinen Deut interessiert und es dir zum Hals raushängt, und Du obendrein 90% dessen nie mehr in deinem Leben brauchen wirst? Würde Dich das glücklich machen? Die Schüler jedenfalls macht es nicht glücklich, und sie bezeichnen sich meist selbst sogar als "Sklave der Lehrer".

    Ein Beisammensein mit anderen Schülern, so wie es bei Privatlehrern nicht der Fall wäre, halte ich für sinnvoll, vor allem um soziale Kontakte aufzubauen und ein friedliches und menschliches Miteinander zu fördern. Auch hier versagt unser Schulsystem gänzlich. Die Schüler lernen dort Mißgunst, Angst, Unterdrückung, krankhafte Konkurrenz, Ausgrenzung und eine Einteilung in "Klassen" kennen (seien es nun in Form verschiedener Klassen"stufen", einer Einteilung in Haupt-, Realschule und Gymnasium oder die Teilung von Gewinnern mit guten Noten und Versagern mit schlechten Noten - einhergehend mit einer Bestrafung, wenn jemand zu zweiterer Gruppe gehört).

    Wenns nach mir gänge...
    Notensystem abschaffen.
    Schulformen abschaffen, nur noch eine Schulform für alle.
    Schulpflicht abschaffen (höchstens, wenn überhaupt eine Richtlinie einführen, daß jeder Mensch lesen, schreiben und rechnen können sollte).
    Die Schulfächer auf auf (einfaches)Rechnen, Lesen und Schreiben begrenzen und Fächer wie "Mitmenschlischkeit", "Friedliches Beisammensein", "Gartenbau", "Hausbau" oder "Kochen" fänd ich auch noch toll :)

    lG
     

Diese Seite empfehlen