1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schlafparayse

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Astralwanderer, 1. Oktober 2016.

  1. Astralwanderer

    Astralwanderer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2016
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo Miteinander

    Als passives Mitglied lese ich die Beiträge hier immer mit, da ich mich für paranormale Phänomene und vor allem fürs Astralreisen sehr interessiere. Nun habe ich allerdings selber beschlossen mich hier zu registrieren, da ich selber eine Frage habe und hoffe dass ich hier hilfreche Tipps kriege ;)

    Nun zu meiner Frage: ich beschäftige mich schon ne Weile mit Astralreisen, aber wenn ich immer versuche eine außerkörperliche Erfahrung zu machen (liege dabei immer auf dem Rücken) komme ich nur bis in den Delta - Bewusstseinszustand.
    Heißt: ich komme in die Schlafparalyse und weiter nicht!
    Egal wie sehr ich versuche aus meinem physischen Körper raus zu kommen.. Es klappt einfach nicht.

    Bin mal gespannt welche Techniken bzw. Austrittsmethoden ihr mir empfehlen könnt ;)
    Thank u guys
     
  2. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.153
    Ort:
    VGZ
    Wenn du magst, lies dir diesen Faden mal durch. Du wirst dann auf "proyect outzone" treffen..... (Bester Einstieg für jeden, der sich hier frisch anmeldet)
     
  3. Astral70

    Astral70 Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    81
    Zunächsteinmal müßte man wissen, wie lange Du Dich schon mit Astralreisen befaßt, und wie gut Du die Fachtheorie kennst?
    Du solltest eine Arbeitstechnik wählen mit der Du persönlich sehr gut zurechtkommst, und erstmal verschiedenes ausprobieren.
    Wichtige Grundlagen sind: innere Ruhe, Geduld, eiserne Disziplin, regelmäßiges und fleißiges üben, die Fähigkeit, den geist auf Null runterzufahren und entspannen. Und: Zeit. Das erlernen dieser Fähigkeit erfordert schrecklich viel Geduld über einen sehr langen Zeitraum, da hier alles sehr langsam geht.
    Zunächst empfehle ich Dir die Fachtheorie zu lernen und auch die Erfahrungsberichte der Leute durchzulesen, um dann vorsichtig an die Praxis heranzugehen.
     
  4. Astralwanderer

    Astralwanderer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2016
    Beiträge:
    6
    Hallo

    Danke für die Antwort :)

    Zur Fachtheorie kann ich nur sagen dass ich ausgiebig Informationen darüber gesammelt habe. Vor 3 Jahren habe ich zum ersten mal vom Astralreisen gehört und seitdem beschäftige ich mich damit. Mal gibt es Zeiträume, wo ich mich mehr und intensiv damit befasse und mal weniger bis gar nicht. Davon mal abgesehen, dass ich unmenge Erfahrungsberichte im internet gelesen habe, habe ich auch die Bücher "der Mann mit den zwei Leben" und "der zweite Körper" von Robert Monroe durchgelesen und "Out of Body" von William Buhlman. Ich komme in die Schlafparalyse wann immer ich will, aber ich kann nicht mit meinem Astralkörper aus meinem materiellen Körper austreten. Welche Möglichkeiten gibt es da...?
     
  5. Astral70

    Astral70 Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    81
    Werbung:
    Diese Fachliteratur ist schon mal sehr gut, aber du mußt dran bleiben. Dein Fehler ist es Dich nur unregelmäßig damit zu befassen, anstatt konsequent und regelmäßig zu üben. Kannst Du eine regelmäßige und feste Übungszeit in Deinen Tagesablauf einbauen? Das wäre schon mal die halbe Miete.
    Und wenn Du nach den Möglichkeiten fragst...Du siehst vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr - Du hast doch die Literatur, Du übst doch...Mensch, es liegt vor Deiner Nase :)
    Der Weg ist schon richtig, aber Du gehst ihn zu lasch. Ich rate Dir, erstens konsequent und regelmäßig zu üben und zweitens geduldig zu bleiben, denn hier geht WIRKLICH ALLES extrem langsam und der moderne Mensch in unserer hektischen Zeit muß hiert radikal umdenken. Wenn Du bis zur Schlafparalyse kommst, solltest Du GENAU HIER geduldig bleiben und einfach weitermachen, denn es ist nur noch ein kleiner Schritt. Übe regelmäßig, bleibe geduldig und sei konsequent.
     

Diese Seite empfehlen