1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schamanische Reise Was wurde daraus?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von silvermoonraven, 14. Februar 2005.

  1. silvermoonraven

    silvermoonraven Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    234
    Werbung:
    Hi @ all,

    ich reise noch nicht lange und wollte fragen, ob jemand so was schon mal erlebt hat.

    Zum besseren Verständnis muss ich noch die Vorgeschichte erzählen:
    Vor ein paar Wochen habe ich mit einer Therapeutin eine schamanische Reise (meine Erste) in eines meiner vergangenen Leben gemacht. Ich wollte wissen, ob es mit meiner Ahnung einer Seelenverbindung zu einem Mann wirklich was auf sich hat. Und es hat sich wirklich heraus gestellt, dass wir bereits in dem damaligen Leben miteinander verbunden waren und bis heute sind. Diese Reise hat mich total fasziniert und ich begann mit dem Reisen, unter anderem auch um vielleicht der Art dieser Seelenverbindung weiter auf die Spur zu kommen und heraus zu finden, was ich/wir in diesem Leben besser machen sollten.

    Nun zu meiner etwas verunglückten Reise:
    Der Zweck der Reise sollte sein, dass ich eine gute Beziehung zu meinem Krafttier aufbaue. Ich begann ganz normal und reiste in die untere Welt um mein Krafttier aufzusuchen und es zu bitten mir diese Welt ein wenig zu zeigen. Ich fand aber mein Krafttier nicht, stattdessen meinen Seelengefährten aus dem damaligen Leben. Ich war verwirrt und fragte ihn tausend Fragen. Er meinte nur ganz wortkarg, dass ich alles wisse. Er ging voran um mir seine Welt zu zeigen und ich folgte ihm nun wortlos staunend. Am Ende des Rundgangs zeigte er mir seinen Lieblingsort und andere schöne Dinge. Nun ertönte aber auf der CD das Signal zur Rückkehr. Ich sagte ihm, dass ich nun zurückkehren sollte. Seine Antwort: Dann solltest du zurück kehren. Ich sagte ihm aber, dass ich nicht zurück sondern bei ihm bleiben will und blieb. :rolleyes: Die CD war aus und nach einiger Zeit änderte sich etwas. Die Reise mutierte irgendwie zu Etwas einem Traum ähnlich. Nur qualitativ viel intensiver als ein luzider Traum. Auch die „Handlung“ geriet aus der Reihe. War ich doch als „ICH“ auf ihn gestossen, wurde ich allmählich zu der Frau aus dem damaligen Leben und wir kehrten in „UNSER“ Dorf zurück. Es war, als würde ich wirklich eine Episode von damals erleben. Aber ich erwachte, wie aus einem normalen Traum, als ich von jemand geweckt wurde :angry2: und habe den normalen Abschluss einer schamanischen Reise nicht gemacht.

    Seitdem hab ich keine Reise mehr gemacht. Vielleicht könnt ihr mir ein wenig weiterhelfen. Was ist da passiert? Was hab ich falsch gemacht? Was haltet ihr davon? Und hat jemand so was schon mal erlebt?

    Ich würde mich wirklich sehr über eure Kommentare zu meinem Erlebnis freuen. :banane:

    Liebe Grüsse

    silvermoonraven
     
  2. silvermoonraven

    silvermoonraven Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    234
    Hat niemand eine Idee oder Gedanken dazu? :confused4

    Ich hab nach längerem Zögern, mich doch wieder getraut, eine Reise zu machen. Für diese, hatte ich den festen Vorsatz, ein früheres Leben zu sehen. Mein Krafttier war plötzlich ein anderes und überhaupt verlief diese Reise ganz anders. Die Reisen vorher waren irgendwie wie ein Film mit fortlaufender Handlung. Diese Reise war eher wie eine Aufreihung einzelner Szenen scheinbar ohne erkennbaren Sinn und Zusammenhang. Ich tat mich auch wirklich schwer mit den Gefühlen. Ich musste immer wieder um Klarheit der Gefühle und auch um die Fortsetzung der Reise (so wie bei einer OBE) bitten. Teilweise funktionierte das.

    Meine Fragen an die erfahrenen Reisenden unter euch:

    Ist es normal, dass man mehrere Krafttiere hat?
    Gibt es unterschiedliche Reisequalitäten, mal klarer Ablauf – mal nicht?
    Wenn ja, kann man das auch irgendwie beeinflussen?
    Ist es gut diese OBE-Techniken auch für die schamanische Reise anzuwenden?

    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen könnte.

    Liebe Grüsse
     
  3. Maitri

    Maitri Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    266
    Na wenn keiner dir antworten will, versuche ich's mal so gut wie ich kann.
    Ich werde mir die die hundert nötigen "so weit ich weiss" ersparen ;)

    Ja. Sie vermitteln verschiedene Botschaften.

    Ja.

    Denke schon.

    Was deinen ersten Post angeht, ich würde mal sagen, das was du erlebt hast könnte eine Vision eines früheren Lebens sein. (sehr hilfreicher Kommentar, nicht war?)

    So ein Doof.
     
  4. earthchild

    earthchild Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Frankreich
    Hallo,
    Ich denke du musst eines nicht vergessen: Shamanische Reisen sollte man mit viel Disziplin machen. Besonders wenn man noch nicht viel Erfahrung hat.
    Wenn man mit CD reist, muss man auch beim Signal zurückreisen, auch wenn man das Gefühl hat, die Reise ist nicht vollkommen. Dann lieber nochmal eine Reise machen. Mein Leitmotiv beim Reisen: Absicht, Aufmerksamkeit und Vertrauen in die Krafttiere und Lehrer. Es ist wichtig immer das Ziel der Reise vor Augen zu haben. Du wolltest eine Beziehung zu deinem Krafttier aufbauen, statt dessen hast du deinen Seelengefährten aus dem damaligen Leben getroffen. Verständnisvoll warst du natürlich glücklich und hattest Fragen, aber was ist mit deiner Absicht passiert?? Vielleicht hättest du besser diesen spirituellen Helfer gefragt, ob er dir bei der Suche und im Dialog mit deinem Krafttier helfen könnte? Deinem Seelengefährten Fragen stellen kannst du in einer anderen Reise, mit einer anderen Absicht...
    Und nicht vergessen: nichts ist einer shamanischen Reise "nicht normal" wenn du Disziplin und Absicht hast und dein Ego loslässt...

    Liebe Grüsse,
    Earthchild
     
  5. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    Hi, silvermoonraven,

    ich schliesse mich der Äusserung von earthchild an. Disziplin. Solche Reisen sind kein Gag und auch kein Zeitvertreib.

    Als ich meine erste Reise unternommen habe, unter Anleitung sagte mir mein Lehrer:

    "Gehe nach unten und sieh dich um. Wenn du ein Tier 3 mal siehst, ist ein Krafttier (du kannst auch mehrere treffen). Frage dann dieses Tier (nach dem 3. mal), was du ihm geben kannst. Es wird es dir sagen, gib es ihm (du hast alles dabei was du brauchst). Dann frage es was es dir gibt." Und, es wird dir was sagen oder zeigen (ein Muster, das gelöst werden will). Folge dem Tier, ohne steuern zu wollen, ohne Ego. Lasse zu.

    Neben den Krafttieren hast du auch Berater z.b. Gesundheitsberater, Partnerberater). Bevor Du nach unten gehst, bitte darum den oder den zu treffen, damit er Dir Fragen beantworten kann. Ich hatte einmal ein ganz tolles Erlebnis mit meinem Partner(schafts)berater.

    Hoffe, ich konnte Dir helfen.

    Wenn Du mehr wissen willst, frage.

    Grüsse
     
  6. silvermoonraven

    silvermoonraven Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    234
    Werbung:
    Hi ihr Lieben,

    :danke: für eure Antworten. Als Gag oder Zeitvertreib sehe ich das auch nicht. Dazu ist es mir zu ernst und ich hab auch zu wenig Zeit. :rolleyes:

    Ich kenn den Ablauf wie es sein sollte. Danke, das klappte auch am Anfang wunderbar. Nur bei der letzten Reise nahm mich das "fremde" Krafttier sofort mit, ohne dass ich zu irgendwas gekommen wär. Da gab es auch keinen Austausch irgend welcher Art. Soll ich sowas dann in Zukunft besser abbrechen um diszipliniert dem vorgegebenen Ablauf zu folgen?

    Liebe Grüsse
     
  7. Palo Santo

    Palo Santo Guest

    Hallo Silvermoonraven,

    man möge mich verbessern, wenn ich hier völligen Blödsinn schreibe.
    Warum abbrechen. Jetzt bin ich, muss ich dabei direkt gestehen nicht so richtig fitt in schamanischen Reisen, aber in der Regel hat es einen Grund, wenn sich ein Krafttier bei dir meldet.
    Frage es einfach mal, ob und welche Botschaft es für dich hat und folge dann gegebenenfalls. Wenn es dir unangenehm wird, dann danke ihm für sein Erscheinen und bitte um einen anderen Begleiter.
    Folge doch einfach indem Fall deinem Gefühl...

    Liebe Grüße
    Palo
     
  8. Maitri

    Maitri Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    266
    Ich schliesse mich Palo an.

    Ich glaube man hat seine Krafttiere nicht um mit ihnen in der Anderswelt eine Tasse Käffchen zu trinken, sondern weil sie einem etwas beibringen wollen.
    Dein Ziel kannst du auch bei der nächsten Reise besuchen, aber das was dein Krafttier dir zeigen will, ist vielleicht eine einmalige Gelegenheit.
    Es weiss besser was für dich in der Anderswelt wichtig ist als du selbst. Vertrau ihm, sonst brauchst du keins.
     
  9. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    wobei allerdings auch ein Kaffeekränzchen in der Anderswelt auch nicht zu verachten ist, dabei kann man entspannter quatschen und man bekommt in entspannter Athmosphäre in der Anderswelt einige Ansichten/Gesetzmäßigkeiten/Vorgänge erläutert. Probierts mal aus, denn alles bierernst nehmen sollte man dann auch nicht. Auch in der Anderswelt kann ein wenig Humor nicht schaden.

    Alles Liebe
    Romy
     
  10. silvermoonraven

    silvermoonraven Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    234
    Werbung:
    Hi romy, hildulf und palo,

    :danke: :kiss4: ihr seid echt lieb.

    Gestern abend konnte ich eine Stunde für eine Reise rausschinden und als ich durch meinen Übergang kam (der liegt unter Wasser) war er schon da. Kaum das ich aufgetaucht war, begrüsste er mich schon. An das was weiter folgte, kann ich mich nicht mehr erinnern. Ich bekomme da keinen Zugriff drauf.

    WAS mach ich denn FALSCH??? :confused:

    Ich musste wieder geweckt werden und war so weit weg getreten, dass ich nicht mal einen verständlichen Satz formulieren konnte. Danach sind ein paar sehr seltsame Dinge geschehen.

    Ich weiss nicht, ob ich nochmal eine Reise machen soll.

    Liebe Grüsse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen