1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schamanische Reise - Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von cannasativa, 6. März 2011.

  1. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Werbung:
    Liebe Gemeinde!

    Schon vor einigen Jahren hab ich mich mit dem Thema beschäftigt, jedoch erst heute kam es dazu, dass ich eine "Schamanische Reise" mittels einer geführten CD machen wollte.

    Die CD ist von einer "Sandra Ingerman" und heisst: Schamanische Meditationen - Geführte Reisen in die Vision und Heilung.

    Ich bin zwar schon in einen sehr entspannten Zustand geführt worden, musste jedoch feststellen, dass es nicht sonderlich effektiv ist, wenn man hört: "Lass auf dich zukommen, was du siehst.", um wenige Sekunden später zu hören: "Siehst du Wasser?" "Siehst du Berge?"

    Das lenkt ziemlich ab und hatte immer den Effekt, dass ich das gesehen habe, was die Dame auf der CD gefragt hat, anstatt mich wirklich offen meinen inneren Bildern hingeben zu können.

    Meine Frage an der Stelle: "Hat jemand schon mal erfolgreich eine schamanische Reise mittels einer CD gemacht, oder ist das nur Humbug?"

    Meine Eindrücke waren, dass ich schwer wurde und mein Körper, sagen wir mal merklich zu kribbeln begonnen hat, die Bilder vor Augen der Reise wurden jedoch in keinster Weise "scharf" oder klar.

    Es war nicht mehr oder weniger, als wenn ich tagsüber in der Ubahn sitze und mir vorstelle ich reise gedanklich an einen anderen Ort.

    Mich würden eure Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema interessieren! :banane:

    Alles Liebe, Emanuel
     
  2. FayInanna

    FayInanna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    806
    Ort:
    Vorarlberg
    Hallo cannasativa,

    es gibt keine geführten schamansichen Reisen.
    Geführt sind Meditationen aber keine schamansichen Reisen.

    Es gibt sowas wie eine geführte Entspannung vor einer Reise, aber die Reise selbst ist ohne Führung - anders ist es eben alles mögliche aber keine schamanische Reise.

    Das ist meine persönliche Meinung dazu.

    Grüaßle,
    Nana
     
  3. Xela

    Xela Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Saarland
    Hallo cannasativa,

    soweit ich das in meinem Buch "Krafttiere begleiten dein Leben" gelesen habe, brauch mal für eine schamanische Reise eine Trommel-CD, halt mit Trommel-Sound. Und da wird auch nix gesagt. Das was du hattest klingt eher nach einer Entspannungs-CD, wie meine CD für das Autogene Training.
    Am besten guckst du mal nach so einer Trommel-CD. Im Internet gibts da bestimmt auch Beispiele dafür, damit man sich vorstellen kann, was das sein soll.

    Ich werde es auch mal probieren, weil ich mein Krafttier finden will.

    LG, Xela
     
  4. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Danke für die raschen Antworten. Ich stand heute in einem Buchladen und hatte mehrere CD's vor mir.

    Besagte CD enhält mehrer Kapitel, die ich mir jetzt wo ich nochmal drüber nachdenke hätte sparen können, da einem nur Meditationen näher gebracht werden, die aber eine gute Einleitung darstellen. Über Schamanismus hab ich einiges gelesen.

    Die CD ist von: http://www.sandraingerman.com/

    Punkt 5 der CD enhält: Reise in die Untere Welt um einen Schutzgeist zu treffen.

    Hier erklärt die Sprechstimme erstmal wie man das angehen soll.

    Anschließend wird von einem Trommeln begleitet, eine geführte Meditation zur Entspannung durchgeführt. Soweit so gut. Danach erklärt sie zum Trommelrythmus, wie der Eingang zu finden ist usw. Anschließend lässt sie einem ca 10 min Zeit, wohlgemerkt nachdem man schon seinem Kraftier /bzw. Geisterführer begegnet sein soll, in denen nur getrommelt wird.

    Dann kommen so Dinge wie: " Frage dein Krafttier oder deinen Schutzgeist, welches seine Fähigkeit / Kraft ist und bitte es / ihn sie dir zu übertragen. Ich werde dabei für schweigend für dich trommeln."

    Also sehe ich das falsch? Meiner Meinung nach, solange sie "labert" kann ich nicht richtig in mich gehen. Weil die CD und ihre Ansagen sind eindeutig als "Reise" bschrieben.

    Es folgen dann noch auf der CD Kapitel, wie: Reise in die Obere Welt, um einen Lehrer in menschlicher Form zu treffen / Reise an die mittlere Welt: An die Erde abgeben / Schamanische Initiation in die Einheit / Die Welt durch die Augen eines Geistes betrachten / Erdungsübungen mit einem Baum / Segnungen in Worten

    Was haltet ihr davon? Nett gemeinte Meditation, die gar nichts bringt?

    liebe Grüße
    Emanuel
     
  5. Terrorelf

    Terrorelf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    1.025
    Hi Emanuel!

    Guck mal, ob Du eine CD findest, wo NUR Trommelmusik drauf ist, und zwar der typische monotone Rhythmus, so wie Xela halt schreibt. Da spricht zwar nicht jeder drauf an -manche reisen lieber zum Didgeridoo oder gar zu Heavy-Metal-Musik- aber dann wirst Du eher eine "selbstständig" laufende Reise und keine suggerierten Bilder erleben. Wundert mich grad bissi, daß die Ingerman jetzt so was macht. *kopfkratz*

    Grüßle,
    Terrorelf
     
  6. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Werbung:
    Hi Terrorelf,

    vielen Dank an dieser Stelle, das ist genau das was ich mir jetzt nach nochmaliger Recherche gedacht habe. Mich wundert eben nur, dass ausdrücklich von der Erzählerstimme erklärt wird, dass dies eine Schamische Reise ist, welche aber begleitet und erklärt wird, während man sie erleben soll.

    Das lenkt doch nur ab in dem Fall.

    An der Stelle möchte ich eine andere Frage stellen.

    Ich bin heute völlig wertfrei und frei von Ängsten, mit Offenheit und Demut an die Sache herangegangen.

    Nach ein wenig Recherche zu dem Thema "Schamanische Reise" bin ich auf Themen gestoßen, in denen einige der Meinung wahren, es könnte auch gefährlich werden. Andere wieder schrieben, dass man sowieso die Reise immer abbrechen kann.

    Ich weiss jetzt nicht, welche der Aussagen mehr Berechtigung hat, auch wenn ich die denke, dass es immer von Einzelnen abhängig ist.

    Ich stelle mir nun die Frage, ob eine wirkliche schamanische Reise, lieber doch nicht alleine zu Hause durchgeführt, sondern von jemandem mit Erfahrung "beobachtet" werden sollte?

    Bin gespannt was ihr dazu sagt?

    liebe Grüße,

    Emanuel:zauberer1
     
  7. Sobek

    Sobek Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    1.760
    Ort:
    Pu239
    Meiner Meinung nach ist es immer besser, von jemanden darin eingeführt zu werden, der sein Handwerk versteht. Auch und grad bei schamanischen Reisetechniken und der schamanischen Reise an sich.

    In diesem Sinne,

    der Krokodilsgott
     
  8. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    das wirst du noch häufiger erleben, dass auf irdentetwas das Prädikat "schamanisch" draufgepappt wird. Auch wenn es mit Schamanismus nicht das geringste zu tun hat:

    Schamanische Massage: http://www.dhyanmarsha.de/massage/schamanische-masasge.html

    Schamanische Bewusstseinsumschreibung: http://www.schamanische-essenzen.at/index.php?option=com_content&task=view&id=13&Itemid=26

    shamanic tool kit: http://www.mamboya.com/index.php?pa..._id=10&option=com_virtuemart&Itemid=1&lang=de

    Dann gibt es z. B. auch noch Essenz-Schamanismus: http://www.soma-work.de/escha/index2.php?seite=einleitung und Feuerschamanismus: http://www.kalur.de/feuerschamanen/index.php und so weiter...

    Grüße

    A-
     
  9. Terrorelf

    Terrorelf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    1.025
    Moin nochmal!

    Also, sagen wir mal so: zum einen hat Sobek durchaus recht - am besten läßt man es sich von einem Profi zeigen, der auch drüber guckt, wenns mal kritisch wird (und das kanns durchaus werden),zum anderen hat man anfangs eine Menge Fragen, und da ists ganz gut, wenn jemand mit etwas Erfahrung zur Verfügung steht.
    Außerdem ist gerade das Krafttier für den Anfang die wichtigste Schutzinstanz, wenn man ihm vertraut, kommt man durchs Gröbste durch (was nicht heißt, daß alles easy läuft *hrhr*).

    Gruß,
    Terrorelf
     
  10. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Werbung:
    Ich sag's mal so, früher hatte ich den Dingen, die einem bei der "Inneren Schau" erwarten können, zu viel "Angst". Respekt und Realisimus, dem Gegenüber was einen erwarten kann, ist die eine Sache, aber richtig Angst, sollte man nicht haben.

    Diese habe ich heute nicht mehr, da ich für mich viel schlimmer wäre, sich nicht mit sich selbst zu beschäftigen sondern sich von sich zu distanzieren um mit "den anderen" im Hamsterrad vor sich hin zu laufen.

    Ich werde eure Tipps annehmen, bzw eure Ratschläge, da es mir durchaus vernünftiger vorkommt und mich nach jemanden umschauen, dem ich diesbezüglich vertrauen kann und will.

    liebe Grüße schickt euch
    Emanuel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen