1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Runen = (u.a.) Magie?

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von Chochma, 6. Juni 2005.

  1. Chochma

    Chochma Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    154
    Werbung:
    Hallo!

    Ich habe einmal gelesen, dass Runen auch (d.h. also nicht nur...) "magisch" sind. Allerdings weiß ich nicht, inwiefern ...

    Kann mir jemand helfen, es zu verstehen?


    Liebe Grüße
    Chochma
     
  2. Kriss

    Kriss Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    395
    runen sind symbole. symbole wirken magisch. so wie die sonnenrune, sowilo, die sonnen bz sonnenstrahlen symbolisiert, so kann sie auch als magisches symbol sonne wirken, wenn man sie zb visualisiert, irgendwo draufmalt, evoziert, meditiert, anruft und wissen die geister was man damit alles machen kann.

    Kriss!
     
  3. Chochma

    Chochma Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    154
    [QUOTE="Kriss]runen sind symbole. symbole wirken magisch. so wie die sonnenrune, sowilo, die sonnen bz sonnenstrahlen symbolisiert, so kann sie auch als magisches symbol sonne wirken, wenn man sie zb visualisiert, irgendwo draufmalt, evoziert, meditiert, anruft und wissen die geister was man damit alles machen kann.[/QUOTE]

    Hm. Das ist sehr abstrakt. irgendwie hab ich das verstaden, irgendwie isses aber für mich noch nicht fassbar. Könntest du mir evtl. ein beispiel geben?

    Liebe Grüße
    Chochma
     
  4. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    sind etwas "WUNDER-VOLLES",- voller Wunder.

    Vor einiger Zeit - merkwürdigerweise vor einem bekanntgewordenen, politischen "Umbruch" - legte ich meine RUNEN (ich hab sie Alle) eine bedeutende Legung, die die Frage enthielt, wie es mit der jetzigen Situation der Welt/Erde aussieht.-
    Und so mischte ich die RUNEN auf deren für sie gelegtes Tuch (ich benutze sie nicht auf dem Teppisch, sondern lege sie auf ein zartlilafarbenes Tuch, was "sie" sehr zu schätzen wissen)(auch RUNEN haben so "ihre" Eigenarten) und zog für eine entsprechende Legung (die ich mir aus dem mehrbändigen Astrologie-Ordner herausgesucht hatte) die Steine.- Dann bedankte ich mich bei den Übrigen, legte sie zurück in ihre "Heimat" (einer großen Schachtel) und widmete mich den anderen Steinen,- deren Aussagekraft wahrhaft "MAGISCH" war. Wie konnten sie all DAS nur "im Vorfeld" wissen, was ich deutete und aufschrieb.- Die anschließende Erkenntnis und das "Eintreffen" ihrer Aussage verwundert mich noch heute,- und....... bis Ende des Jahres werde ich genau wissen, ob DIES eintraf,- oder nicht. Aber: Alles deutet darauf hin,- das es eintrifft.

    So meine Erkenntnis der RUNEN.- Keine andere SYMBOLSPRACHE ist sooooo Aussagekräftig und DEUTLICH wie die der Runen.- Ich lege sie gerne,- aber auch nur im begrenzten Rahmen (sie sollen wie das I-Ging nicht "missbraucht" werden,- und auch nicht wegen "geringer Fragen")

    Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen, liebe Chochma
    IO Mondo Finestra
    ALIA
     
  5. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Hallo Alia,

    das sollte man ja eigentlich mit keinem der Symbolsprachen tun. Auch nicht mit dem Tarot. Sie für Fragen wie "er liebt mich, erliebt mich nicht, erliebt mich..." u.ä. zu verwenden, ist doch eigentlich Frevel. Besonders wenn die Symbole grundlegende Lebenserfahrungen zugrundeliegen

    LG
    Tintenfisch
     
  6. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Werbung:
    ach Tintenfisch,
    ich habe ja NICHT gesagt, das DIES für Tarot und CO NICHT gilt,- sondern habe hier, unter der Frage "RUNEN" davon gesprochen.
    Wenn ich im TAROT-Thread bin, spreche ich dann DA davon. Und: In dem Bereich der MAGIE spreche ich DA davon.- Alles zu seiner Zeit an seinem bestimmten Ort.- Wir wollen doch "klare" Strukturen haben, und nicht alles "WILD" durcheinander würfeln.- Oder???
    Du siehst also: Es ist IMMER unablässlich, immer wieder auf die "Gefahren" hinzuweisen,- egal wo man ist. Aber was nutzt es dir,- es hier zu tun, wenn es DORT gebraucht wird. Es ist geauso, als würdest du bei Kopfschmerzen deine Füße (obwohl das auch nicht schaden kann) zu behandeln, anstelle deines Kopfes.
    IO Mondo Finestra
    ALIA
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen