1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Realistischer Traum vom Schwarm - Bedeutung?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von StellARE, 26. Februar 2011.

  1. StellARE

    StellARE Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2011
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo liebe Community! :move1:

    Bin neu hier, kenne mich selbst mit dem Thema nicht so aus, daher kann ich selbst auch nicht wirklich Tipps geben. Lese mir aber bestimmt auch mal Sachen durch. Bei mir ist es mit einer Story davor verbunden, die völlig absurd und unwahrscheinlich ist - aber nunmal so passiert ist. Jetzt hatte ich einen Traum, der damit in Verbindung steht - was nun?

    Die Vorgeschichte
    Vor knapp einem Jahr bin ich auf jemanden indirekt aufmerksam geworden, der mir auf Anhieb sehr gefallen hat. Allerdings alles nur indirekt, die Person selbst hatte ich bis dann nicht getroffen. Klar hab ich dann angefangen zu schwärmen, wissentlich zu überhöhen und davon zu träumen, wie ach so toll ja alles mit ihm wäre - wie gesagt, ich wusste, dass es Nonsense war, aber es hat Spaß gemacht und war nett. ;)

    Im Sommer allerdings haben wir uns dann wirklich zufällig getroffen! :eek: Natürlich waren wir nicht allein, der Raum war brechend voll und es wuselte überall. Er gab sich professionell, aber nicht wirklich begeistert von der Situation. Ich habe dann was Kurzes, Unverbindliches gesagt, was er sicherlich ständig zu hören bekommt - PENG, er guckt mir in die Augen (ich wäre fast umgefallen). Und dann... fängt er inmitten von all diesen Leuten an, mir Fragen zu stellen, unterhält sich mit mir, sucht mehr Körperkontakt als nötig gewesen wäre; legte seine Hand auf meine Taille - im Kurzen und Ganzen also völlig unglaublich. Ich war total baff (und hoffe, dass ich nicht gewirkt habe wie ein hirnloses, sabberndes Etwas. :o) Seine ganze Aufmerksamkeit lag für die paar Momente bei mir, die Anderen existierten gar nicht. Selbst als Andere ihn direkt ansprachen, antwortete er nur mit "Hm, ah, danke, ja", guckte gar nicht hin und führte gleich unser Gespräch fort. Hinterher meinte auch eine Bekannte "Na blöd fand der dich aber mal ganz sicher nicht....". Das Ganze ging nicht sehr lange, wir mussten dann auch weg und ich verabschiedete mich und kassierte über die Köpfe der Masse hinweg/hindurch noch ein verschmitztes Grinsen, mit viel Funkeln in den Augen...
    :kuesse:

    Zur Info: er wohnt in einem anderen Land, wir 'kennen' uns gar nicht, haben uns seitdem nicht mehr gesehen, gesprochen oder sonstwas, haben nicht mal Kontaktdaten von einander. Er ist ne Ecke älter als ich und ziemlich attraktiv - also war das vielleicht nur ne überzogene Flirtnummer. Ich weiß nicht, was es für ihn war, für mich hat in den paar Minuten die Zeit stillgestanden.

    Der Traum
    - kam letzte Nacht. Normalerweise habe ich schon ulkige Träume, aber wenn ich aufwache ist klar, dass das nur geträumt war, egal wieviele Parallelen es vielleicht mit tatsächlichen Ereignissen gibt... Irgendeine Veranstaltung, er steht wieder in der Menge, ich irgendwo am Rand, er kommt aus der Menge strahlend auf mich zu, umarmt mich, entschuldigt sich, dass er jetzt leider, leider gehen muss, umarmt mich nochmal, küsst mich auf die Wange und schenkt mir dann so ein herzenswarmes, wunderschönes Lächeln mit strahlenden Augen, dass mir ganz mulmig wird und ich automatisch denke 'Das ist es. Er ist es. Völlig klar'. Es war kein komisches Grinsen oder ein herausfordernder Blick - das war so ein grundehrliches, angetanes Lächeln... ich weiß auch nicht. Seine Wärme ist nur durch diesen Blick praktisch auf mich übergegangen und auf einmal war alles gut. Es war kein Problem, dass er wegmusste, weil dieses Lächeln irgendwie sagte 'Ich bin da'. Nach dem Aufwachen habe ich ungelogen erstmal 5 Minuten senkrecht gesessen, bis ich kapiert habe, dass das eben nicht wirklich passiert ist - es war unglaublich real. Erschwerend kommt hinzu, dass der Traum eben so viel schöner war, als die Realität. :( Seitdem trage ich wieder die ganzen Schmetterlinge von unserem Treffen im Bauch spazieren, immer wenn ich an den Traum/das Treffen denke, wird mir ganz kribbelig und ich denke, wenn ich ihn nicht bald wiedersehe, raste ich aus - wie hohl genau ist das auf einer Skala von 1-10? 20??? :cry2:

    Was mach ich jetzt damit? Wahrscheinlich einfach nur ne blöde projezierte Wunschvorstellung, die aus der Einsamkeit gepaart mit Erinnerung entstanden ist? Es wäre so schön, wenn es mehr bedeuten würde... Ich würde ihn so gerne wieder treffen, aber die Wahrscheinlichkeit, dass das (noch) mal passiert, tendiert gegen minus unendlich. Ich weiß auch nicht, ob ich es nochmal träumen will, weil's so schön war oder lieber nicht, weil das Aufwachen danach so ernüchternd ist...
     
  2. StellARE

    StellARE Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2011
    Beiträge:
    6
    Keiner ne Idee? :(
     
  3. anni583

    anni583 Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    383
    Ich hätte eine Idee, was der Traum bedeutet.
    Die Begegnung weist darauf hin, dass ihr euch wiedersehen werdet. :)
     
  4. DasPhantom

    DasPhantom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zumindest die Ernüchterung / Enttäuschung beim Aufwachen kenne ich gut. Ob der Traum jetzt aus deiner Phantasie oder woandersher entspringt ist dafür auch erstmal unerheblich, denn Fakt ist dass es im Moment (noch) nicht Wirklichkeit ist. Und da willst du ihn ja wiedersehen - in Wirklichkeit :)

    Es macht nur einen Unterschied, ob du hoffst oder nicht. Und wie du es beschreibst, scheinst du ja auch einen bleibenden Eindruck auf ihn gemacht zu haben, wer weiß schon wovon er denn so träumt :)

    Lässt sich das Treffen nicht auf dem indirekten Wege wiederholen? Sonst google ihn doch mal.

    lg, DasPhantom
     
  5. StellARE

    StellARE Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2011
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo erstmal und danke für die Antworten. :)

    Ja, es stimmt, ich wünsche mir natürlich, dass wir uns im ECHTEN LEBEN (oder das, was wir so nennen) nochmal treffen.

    Ein Treffen herbeizuführen wird schwierig: er wohnt wie gesagt in einem anderen Land (wenn auch nicht in Australien :D) und ist - nunja, relativ bekannt. Wenn man ihn googlet, bekommt man TV-Ausschnitte und Magazin-/Interviewbilder. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen