1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Raucherentwöhnung durch Hypnose?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Esoterik, 3. März 2006.

  1. Esoterik

    Esoterik Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Wo die Sonne aufgeht
    Werbung:
    hallo ihr lieben,

    ich möchte zum rauchen aufhören, schaffe es aber alleine nicht. nun las ich in einem angebot eines mir gut bekannten institutes, dass man es mit hilfe einer hypnosetherapie schaffen kann.
    eine sitzung kostet EUR 100,00, dauert eine stunde und man benötigt 5-6 sitzungen in kurzen zeitabständen. ich finde es ist teuer.

    was meint ihr? funktioniert hypnosetherapie wirklich? hat jemand von euch schon erfahrung damit gemacht?

    bin dankbar für eure rückmeldungen.
    alles liebe
    esoterik:grouphug:
     
  2. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Hallo,

    lass diese teueren "Sitzungen", es ist bloss Geld aus der Tasche ziehen!

    Ich habe viele Jahre geraucht, weisst Du, was mir geholfen hat??

    Den Satz "ich schaffe es nicht allein", solltest Du mal hinten anstellen!
    Du schaffst es allein!!!! Du!!!!!! must es nur WOLLEN!!

    WILLST Du stoppen oder nicht???? Dann schaffst Du es, auch allein.

    Stopp mit Rauchen, sofort, heute noch. Schmeiss alle "Packungen der "reserve" weg, lehne "freundliche "Angebote" von anderen ab, die Dich verführen wollen zum rauchen, lass nicht zu, dass man in Deiner Wohnung raucht.

    BLeibe eisern, lass Deinen Willen über die Sucht stehen und schon bist Du am Ziel, alles was Du brauchst bist Du selber und (D)ein eiserner Wille.

    Ich rauche schon vier Jahre nicht mehr, immer noch ist die Sucht in mir, aber ich lasse IHR keine Chance mehr, verstehst Du das??

    Überings - was "suchst" Du denn, was "vermisst" Du denn? Was "quält" Dich??? Räume darin mal richtig auf und Du wirst sehen, dass die Zigarette nicht die "LÖSUNG" ist.

    Ich wünsche Dir viel Kraft - DU schaffst es!!!!!!!

    LG
    Maike
     
  3. Esoterik

    Esoterik Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Wo die Sonne aufgeht
    hallo maike,

    danke für deine eindringlichen worte. du hast vollkommen recht. ich habe es auch schon alleine geschafft. aber nach 2-3 wochen ohne zigaretten war ich grantig und unausstehbar. das möchte ich meinen lieben nicht mehr zumuten.

    deshalb dachte ich mir, dass es mit unterstützung, welcher art auch immer, diese nebenwirkungen nicht gibt.
    dann ist da noch das zunehmen in meinem hinterkopf. hast du eigentlich kilos zugelegt, nachdem du aufgehört hast?

    alles liebe
    esoterik
     
  4. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Liebe Esoterik,

    ich weiss jetzt gar nicht, bist Du männlich oder weiblich, konnte ich nicht sehen in Deinem Benutzerprofil :)

    Wie dem auch sei, ich war nicht "unausstehlich", als ich aufgehört hatte mit Rauchen. Ich wollte einfach bloss dieses Bedürfnis loswerden, dass ich wieder eine Zigarette rauchen muss/will/wollte/etc.

    Es war eine Herausforderung, sich der Sucht "zu stellen", sie "zu spüren", denn auch rauchen ist eine Sucht....Ich habe mich "ihr gestellt" und gesagt: "Was, Du willst wieder meine Lunge schwarz machen, mein Gesicht gelblich verfärben, mich müde machen und schlapp, meinen Mundgeruch verderben (der Rauch stinkt ekelig!), meinen Körper nach rauch stinken lassen, obwohl ich gerade geduscht habe..........." etc. Und dann hat mein Verstand gesagt: NEIN!!!!!!! STOP!!!!!!!!!!! nicht mit mir, ich will das alles nicht mehr! Und: es hilft mir gar nicht, es lenkt nur ab, es schiebt nur auf, was "erledigt werden sollte" und ich fühle mich hinterher beschissen (sorry!)!

    Ich habe es sein gelassen, nach 20 mal beginnen, oder 30 mal, aber eines Tages war es AUS mit "Lustig" und ich habe das Packet Zigaretten in den bach geschmissen, es schwamm da so vor mir hin und ich dachte: so, jetzt hast Du auch keine Reserve (!!!!) mehr zu Hause :)- - Aber: ich habe mir auch keine neue Schachtel gekauft!!!

    Alles ist eine Willensfrage!

    Und ob Du diesen Willen hast (ihn zulässt!), musst Du selber herausfinden.

    Ich habe nicht zugenommen, als ich mit Rauchen aufhörte, denn mit rauchen hatte ich schon einmal ein paar Kilos zugenommen und ohne Rauchen war es genauso, mal rauf und mal runter: es hatte auch an meinem Essverhalten gelegen, wenn man meint, man müsste nun was süsses essen....nee, Freund! So werkt das nicht!!!

    Alles ist eine Frage der Selbstdisziplin.
    Du nimmst nur zu, wenn Du es "zuläst" (Essverhalten etc.). Iss die Hâlfte, oder iss genauso, wie jetzt auch. Dann dürfte nichts schiefgehen.

    schau Dir mal weiter unten die Lunge eines Jugendlichen an, dessen Lunge sieht schon richtig schwarz aus.....puh, wie sieht dann die Lunge eines Rauchers aus nach 20/30 Jahren quarzen???? phhhh.



    http://www.krebshilfe.de/neu/infoangebot/zeitung/3-02-s3.html


    Du schaffst es, wenn Du es willst, alleine, oder mit Hilfe!

    Hier ein paar Tipps, wie Du Deine Sucht "überlisten" kannst....

    http://www.gesundheitsprechstunde.ch/index.cfm?rub=970

    LG
    Maike
     
  5. heartblossom

    heartblossom Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    46
    Ort:
    nähe wien
    es ist nachgewiesen, dass die rückfallquote bei der raucherentwöhnung mit hypnose extrem niedrig ist.

    es kann sein, dass schon eine hypnosesitzung den gewünschten erfolg bringt.

    allerdings ist es kein zaubermittel, sondern nur eine sehr effiziente methode das eigene unterbewusstsein als unterstützung zu aktivieren.

    genauere infos zum thema hypnose findest du unter http://www.hypnotiseure.com

    alles gute bei deinem vorhaben!!

    licht und liebe

    heartblossom
     
  6. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    Tolle Methode. Auf ein bisschen Umweltschmutzung mehr kommts ja eh nicht an. Wenn alle so denken würden? Letzte Woche sah ich von weitem ein Auto auf der Brücke halten und dann Flaschen aus dem Fenster in den Bach werfen. Solchen Leuten würd ich gern ein paar Mülltüten durchs Fenster ins Bett werfen, wenn sie schlafen ... pffff

    Also... Ich hab Hypnose versucht, ich hab Akupunktur versucht, ich hab Nikotinpflaster versucht, ich hab Nikotinkaugummi versucht, etc. ... Nix hat geholfen.

    Ich bestell mir jetzt so ne Smokewatch. Könnte mir vorstellen, dass das bei mir klappt :)

    http://www.smoke-watch.com/g_shop_index.html

    Niemals aufgeben!
    Viel Glück!
    Elli :)
     
  7. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Hallo, Elli,

    na, was bist Du denn für eine???????

    ich frage mich ernstlich, wer hier mehr "Schaden verursacht" - DU oder ICH.....

    Das sind mir die Richtigen: Rauchen ist ja "normal" bei Dir, aber wer damit aufhören will, der wird gleich als Umweltverschmutzer hingestellt von Dir, obwohl Du ja wohl zu den grössten gehörst, denn Du verpestest die Umwelt mit Deinem Rauch und schadest denen, die NICHTraucher sind.

    Also: erst einmal das Porzellan im Schrank stehen lassen, bevor Du mit dem 1. Stein wirfst!!!!

    LG
    Maike

    PS: Wenn Deine Schachtel Zigaretten leer ist, was machst'e denn damit??????? :))
     
  8. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Ich werf meinen Abfall niemals in die Natur. Ist ja wohl ein Unterschied. Gehörst jetzt zu den militanten Exrauchern? Naja, irgendwo muss der Frust ja raus, gell?

    Übrigens verpest ich die Luft nur bei mir daheim und belästige keine anderen damit.

    Trotzdem: Abfall in den Bach zu werfen ist einfach nur rücksichtslos. Kannst das Drehen und Wenden wie du willst.
     
  9. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Elli,

    ich bin kein militanter Exraucher, denn ich wollte !!! ja selber stoppen und "musste" nicht, wenn ich wollte, rauche ich eine, aber ich will!!! nicht!
    Raucher werfen schnell mit solchen "Begriffen" herum, die sie dann noch nicht einmal richtig erklären können....:stickout2

    Du bist sehr wohl eine Umweltverschmutzerin, nämlich durch den Rauch schon alleine verpestest Du die schöne Luft, wenn auch nur minimal, aber wenn Millionen von Menschen zur gleichen Zeit wie Du eine Zigarette rauchen, ist das schon enorm schädigend für Mensch und Umwelt - wenn Du Dich nicht als "Umweltverschmuter" betrachtest, dann schadest Du Dir halt selber, organisch gesehen durch das Rauchen, ist ebenso schlimm, nicht wahr? Also, warum stoppst Du dann nicht?????

    Ich drehe es nicht wie ich will, aber Deine Krâmerei mit der Umweltverschmutzung passte hier nun wirklich nicht hinein, wo Du selber Raucher bist und dann grosse Töne trillern.....solche "Vögel" mag ich !!!

    Ich denke, Du bist frustriert, weil Du es nicht schaffst mit rauchen aufzuhören, ganz einfach. Wenn ich so lese, was Du schon alles versucht hast......naja, wie wäre es dann, mit einem Willen???? Versuchen kann jeder, aber wollen ist ein Unterschied.

    Ich wünsche Dir, dass Du es schaffst, mit Rauchen zu stoppen, ist sowieso viel gesünder!!!!!!! :)

    Maike
     
  10. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    Ich denke, ich gleiche das locker aus und entferne mehr Schmutz als ich mache. Denn erstens fahre ich nie Auto. Zweitens sammel ich jeden Tag wenn ich mit den Hunden unterwegs bin den Abfall in Wald und Wiese ein, den andere nette Leute so sorglos rumwerfen. Naja, den Rest muss ich jetzt nicht alles aufzählen. Sonst würde das Post zu lang :)

    Hast du nicht weiter oben gelesen, dass ich es immer wieder versuche? Hab schon alles durchprobiert. Als nächstes ist die Smokewatch dran. Die hab ich mir diese Woche bestellt. Sobald sie da ist, leg ich los.

    Doch, die passt. Es ist ein Unterschied, ob man süchtig ist. Weil nämlich Sucht eine Krankheit ist, die man nicht einfach abstellen kann. Oder ob man einfach rücksichtslos seinen Abfall in die Natur wirft. Da seh ich sogar einen riesengrossen Unterschied.

    Da hast du auch Recht :) Aber ich bin ne Widderin und die geben nie auf. Nach einer kurzen Pause folgt stets der nächste Versuch.

    Das Problem mit dem Wollen ist bei mir mit Traumata verknüpft. Und mit dem Rauchen aufzuhören ist etwa so schwierig, wie die Vergewaltigungen zu vergessen, die ich von zwei bis sechzehn über mich ergehen lassen musste. Trotzdem geb ich nie auf. Im Übrigen ist das mein einziges Laster. Ich habe noch nie Alkohol getrunken, trinke keinen Kaffee, esse nur Bioware und bewege mich genügend.

    Danke :) Kann ich gut gebrauchen. Wie gesagt steht der nächste Versuch an, sobald die Post mir diese Smokewatch bringt :)
    Kann ja dann hier reinschreiben, obs damit endlich geklappt hat. Soll ca. zwei Monate daueren.

    Greetings
    Elli :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen