1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pearl Harbor - sind unsere Männer...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von evy52, 13. Dezember 2005.

  1. evy52

    evy52 Guest

    Werbung:
    ....heutzutage eigentlich noch ,, kriegstauglich"?

    Guten Morgen allerseits - und gleich vorweg möchte ich bitten, diesen Thread nicht als provokativ zu betrachten - mir ist diese Frage wirklich bitter ernst!

    Ich habe mir den Film ,,Pearl Harbor" angesehen - entgegen meiner sonstigen Gewohnheiten...

    Denn erstens sehe ich sowieso sehr wenig fern - und wenn, dann schon gar keine Kriegsfilme....

    Nun ja - diesesmal habe ich mich erweichen lassen (man hat mir nahe gelegt - ich müsse ihn mir UNBEDINGT ansehen.....)

    Die beiden Flughelden haben mich sehr beeindruckt - ihre Tapferkeit, ihr Mut, ihre Einsatzbereitschaft - selbst als sie hörten, dass es sie ihr Leben kosten könnte......

    Natürlich - es war nur ein Film - jedoch....

    Seither beschäftigt mich die Frage - ob es im Falle des Falles (man weiß ja nie, was kommt...) - in der heutigen Zeit noch solche Männer gäbe?

    ,,Ritter ohne Furcht und Tadel" - Patrioten - die sich freiwillig und bedingungslos für ,,Volk und Vaterland" einsetzen würden - die ihre Familien auf ,,Teufel komm ´raus" verteidigen und ihr Leben geben würden?

    Ich für meinen Teil muss ehrlich gestehen, dass meine Phantasie mit mir durchgegangen ist - und ich beinahe einen Lachkrampf bekam!

    Ich stelle mir unsere heutigen - schon von emanzipierten Müttern verdorbenen, verhätschelten - und später von ihren dominanten Machofrauen zu ,,Staubsaugerpiloten" degradierten - mit Schürzchen und Geschirrhangerl wedelnden Haus,,männern" vor - wie die im Falle eines Falles (Gott behüte uns davor - ich denke das nur theoretisch...) - mit Maschinengewehren oder Panzerfäusten - auf Kriegsschiffen, Flugzeugen etc. heldenhaft, mutig, stark - und vor allem: MÄNNLICH! - ihre ,,Mann stehen" sollen?
    Oder diese Chouch - Potatos - die ständig nur vor dem Fernseher herumlungern - (oder dem PC...)
    ..oder diese Hochschüler bzw. ewigen Studenten, denen schon ein Müllsack zu schwer ist.....(oder zu schmuzig...).....

    Unsere Männer sind zum größten Teil ziemlich verweichlicht!......


    Wo sind die Helden?:confused:

    Männer - die ohne mit der Wimper zu zucken - heldenhaft und mutig - für Volk und Vaterland kämpfen würden?
    Wir haben sie uns selbst verdorben!

    Denkt mal nach - so wie ich - ich bin zu diesem Schluss gekommen!

    Die Ära der Heros ist vorbei - und wir sind schuld!

    In diesem Sinne (bitte lyncht mich nicht.. [​IMG] - auch ihr Männer - sorry!)

    evy [​IMG]
     
    Buddha gefällt das.
  2. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Auf tötende Helden können wir bestens verzichten!

    Das hoffe ich!!!!:weihna1
    Ich verzichte ausdrücklich und dankend darauf, dass für mich gemordet wird.

    Gruß von RitaMaria
     
    Lillian und pax vobiscum gefällt das.
  3. evy52

    evy52 Guest

    ....hier ist nicht von Mord die Rede.....

    ???
     
  4. Vivec

    Vivec Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    oberer Zürichsee
    Dazu zitiere ich einen anderen Film:

    "Envy the country that has heroes, huh? I say pity the country that needs them."

    Frei übersetzt:

    "Beneide das Land das Helden hat, hä? Ich sage, habe Mitleid mit dem Land welches sie braucht."

    Das Zitat ist aus Reign of Fire und trifft den Nagel wohl auf den Kopf. Bitte nicht persönlich nehmen RitaMaria.
     
    Walter gefällt das.
  5. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Meine Soehne nicht - da sei Gott vor!
    Eine grauenvolle Idee!!!
    Ich habe meine Soehne in diesem Sinne total "verdorben"!
    Worueber soll ich nachdenken?
    Ueber deine "Ideale"?
    Die Aera der Heros hat die Menschheit an den Punkt gebracht, an dem sie heute steht...
    Ich bin gerne "schuld" daran, wenn die heutigen Maenner dem nicht mehr entsprechen wollen.
    Ich lynche dich nicht, Evy, aber ich kann ueber dich nur immer wieder den Kopf schuetteln.
    Du bist fuer mich ein Phaenomen :) !
    Ausserdem machst du dir was vor, wenn du solche Filme fuer bare Muenze nimmst...
    Maenner wurden vor Kriegseinsaetzen zu allen Zeiten psychologisch "bearbeitet".
    Da gab es jede Menge Tricks.
    Trotzdem gab es viele, die sich konkret in die Hose schissen vor Angst.
    Wenn du einen realistischen Eindruck von "Kriegshelden" bekommen moechtest, dann lies bitte "Im Westen nichts Neues" von Remarque.
    Es sei denn, du moechtest dir deine Illusionen bewahren...

    Bijoux
     
    Lillian gefällt das.
  6. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Huhu,

    ich hoffe, daß niemand von den Männern in meinem Umfeld so "patriotisch, heldenhaft und mutig" reagieren würde, denn 90% derer sind meist schnell tot.

    Und wenn KEIN Mann so "mutig, patriotisch und heldenhaft" wäre, dann würd es auch keine Kriege mehr geben...weil sich niemand mehr für eine dumme Idee opfern lassen würde.

    In Pearl Harbor ging es "ausnahmsweise" ausschließlich um die Verteidigung der USA gegen den Feind...aber die Japaner waren sicher auch nur "mutig, heldenhaft und patriotisch"...und haben deshalb angegriffen.

    Lg Shanna
     
  7. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Wo Menschen andere Menschen bewusst und mit Absicht töten, ist es immer!! Mord.

    Ob das nun aus eigener Entscheidung heraus oder aus dem Befehl von "oben" herab geschieht.

    Gruß von RitaMaria
     
  8. Naivchen

    Naivchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Thüringen / Deutschland
    liebe Evi

    ich persönlich kenn niemanden, der noch kriegstauglich wäre,
    aber würde es nicht schonmal reichen, wenn sie voll hinter ihren Familien , samt Frau und Kindern stehen.
    Eine Selbstverständlichkeit? Aber mit Sicherheit nicht bei vielen.

    Die meisten Menschen (Männer und Frauen!) versuchen doch oft, bloß ihren eigenen Ar... zu retten und in Sicherheit zu bringen.

    Unsere verbliebenen Helden sind wahrscheinlich unsere Feuerwehrmänner.


    haben wir überhaupt ein Vaterlandsdenken?
    Ich glaube nicht.

    liebe Grüße Naivchen
     
  9. Reinfried

    Reinfried Guest

    Liebe Evy!

    Ach, bin ich froh, dass die "letzten Helden" bereits eine aussterbende Spezies sind....

    Wie wird man zum Helden? Mein (bereits verstorbener) Schwiegervater war so ein "Held". Er kam schon mit 14 in die "Schulung", durch Gehirnwäsche, Manipulation und Verbot der eigenen Meinung und des eigenen Denkens wurde er zum "Helden" erzogen....

    Ist es das, was wir brauchen?

    "Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin..."

    Krieg wird durch wirtschaftliche Interessen ausgelöst. "Helden" sind dann die, die durch Manipulation zum Schluss selbst glauben, sie würden "fürs Vaterland" kämpfen. In Wahrheit verlieren sie ihr Leben für einige wenige, die durch den Krieg gewinnen, nämlich Macht, Geld, Ansehen.

    Es gab mal so einen Spruch, der mir dazu einfällt: "Die Dümmsten stehen ganz vorne an der Front....- und das gerne..."

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  10. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Werbung:
    Die bei vielen versagten. Die waren für den Rest ihres Lebens traumatisiert bei dem Bewusstsein, dass sie andere - Väter, Söhne, Brüder und Geliebte wie sie selber - getötet hatten.

    Ich habe nie kapiert, wie man sich das befehlen lassen kann...

    Da werden sich zwei bis mehrere " Hochgestellte " über irgendein vergängliches Ding nicht nicht einig und schon erheben sich auf jeder Seite zigtausende, um anderen zigtausenden das Leben zu nehmen... unglaublich!!!


    Gruß von RitaMaria
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. sumajuma
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.292

Diese Seite empfehlen