1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Patriotismus beim Fußball gefährlich?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Loop, 13. Juni 2016.

  1. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.907
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!


    Die grüne Jugend in Deutschland will, daß beim Fußball wie jetzt bei der EM keine deutschen Fahnen mehr geschwenkt werden, Patriotismus wird generell abgelehnt.

    Was haltet Ihr davon? o_O

    https://www.facebook.com/gjrlp/phot...0601.338258896262020/1038877272866842/?type=3

    http://www.spiegel.de/politik/deuts...ueber-patriotismus-im-fussball-a-1097391.html


     
    Colombi gefällt das.
  2. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.230
    Ort:
    Saarland
    Nun ja, es ist in der ganzen Welt beliebt und normal Flaggen bei Sportveranstaltungen zu schwenken und das eigene Land zu unterstützen.

    Daran sieht man hier wie radikal diese Personen eigentlich sind.
    Das hat mit gemäßigt oder Mitte nichts zu tun.

    Habe keine Flagge nirgendwo und finde es auch nebensächlich, aber wen das stört, dass sich Leute mit Landesfahne über einen Sieg im Fußball freuen ist ein Misanthrop und Extremist und solche Leute sind gefährlich, wenn sie was zu sagen haben.
     
    Anevay, Daly, kulli und einer weiteren Person gefällt das.
  3. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.055
    Mir ist das völlig einerlei. Ich finde Fussball scheisse und langweilig; Fahnen zur Schau stellen auch; und übertriebenen und vor allem gespielten Pseudo Patriotismus auch.

    Interessant allerdings finde ich, dass bei solchen EM/WM Geschichteln dann plötzlich auch hachso Linke und Stinos die normalerweise D (um mal hier zu bleiben) doof finden oder rummosern, dann plötzlich jeden Furz mit den Farben der Weimarer Republik verzieren... da wird auch Anne Müller aus Hinterturtezenhausen plötzlich zu einer bekennenden Patriotin...
    TOOOOOOOORRRRRRR... Jubel....grööl...plemplem
     
    kulli gefällt das.
  4. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.055
    Du weisst schon dass Misanthropen grundlegend Menschenfeindlich sind, oder?
    da isses egal ob da nun einer ne Fahne schwenkt, oder sich Pommes unter die Achseln schmiert...
     
    GrauerWolf und kulli gefällt das.
  5. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.230
    Ort:
    Saarland
    Wenn man sich an allem möglichen stört, sobald sich Leute ganz harmlos freuen, geht das schon ziemlich in die Richtung. Wer in derartiger Form darüber bestimmen will missachtet die Freiheiten von anderen.

    Wen stört, was normale Menschen überall normal tun, den betrachte ich als Misanthropen, bzw. da ist zumindest irgendeine unnormale Abneigung vorhanden.
     
    kulli und Colombi gefällt das.
  6. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.055
    Werbung:
    90% der Menschen auf dem Planeten sind "unnormal" im natürlichen Kontext.
    Misantrophie ist aber was anderes, als sich am Tun und Verhalten von "anderen" zu echauffieren.
    Die Freiheiten werden auch missachtet, wenn zB Menschen diese Fahnengewinke und Flaggezeigen zum Kotzen finden (is ja EM/WM...da "muss das sein") aber an jeder Ecke wirste vollgeknallt mit Farben und Adlerbildchen... Wo ist da die Achtung?
    Kann man in jede Richtung drehen.
     
    kulli gefällt das.
  7. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.230
    Ort:
    Saarland
    Man kann sich darüber beschweren, wenn Fahnenschwenker mit Alkohol irgendeinen ruhigen Park unsicher machen.
    Aber Leute dazu aufzufordern etwas generell zu lassen, was überall Normalität ist, ist zumindest ein misanthropischer Akt.

    "Deine Freiheit XY gefällt mir generell nicht" ist nicht sympathisch und übergriffig.

    P.S: Ich finde alkoholische Parties zum Beispiel total unsinnig, und Alkohol ist auch nicht gesund usw. (bedeutet, dass man auch Gründe aus dem Ärmel schütteln kann), aber trotzdem stelle ich keine solchen Forderungen auf. Wenn ich das tun würde, wäre das misanthropisch, da ich nicht respektieren würde, dass das vielen Leuten Spaß macht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2016
    Anevay, kulli und Colombi gefällt das.
  8. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.055
    Is doch auch Quatsch.
    Wer bestimmt denn, was die "Normalität" ist?
    In Zeiten wo das Abnorme zur Normalität gemacht wird, wird das eigentlich Normale als Abnorm erklärt... Paradox, oder?

    Ich halte generell auchnix davon, da nun abrupt irgendwelches Fahneschwenken "Verbieten" zu wollen (auch wenn ich das dämlich finde... S-R-G Farben an jeder Ecke... mich nervts).
    Misantrophie bleibt trotzallem noch immer was ganz anderes, und hat nichmal Ansatzweise damit zu tun.
     
    kulli gefällt das.
  9. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.342
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    deppert sans.
     
    Shania, Condemn, Gabi0405 und 4 anderen gefällt das.
  10. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.230
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Es ist misanthropisch Leuten Dinge zu verbieten, die ihnen offensichtlich Freude bereiten und "typisch menschlich" (normal) sind. Sich daran stören, was Menschen normal tun, ist sich an der menschlichen Natur zu stören, und das ist dann Misanthropie, sofern das "typisch menschliche" nicht selbst misanthropisch ist, wie beispielsweise Kriege zu führen. Ok, anscheinend ist Fahnenschwenken angeblich böse, aber wenn man das fast nur selbst so sieht, ist es wahrscheinlicher, dass man selbst der Misanthrop (hier) ist und nicht irgendwelche Misanthropie bekämpft.

    Ok, vielleicht macht es einen nicht zum Misanthropen per se (in jeder Hinsicht), aber es ist ein solcher Akt.
     
    kulli gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen