1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Papaya

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Lilith1983, 6. August 2004.

  1. Lilith1983

    Lilith1983 Guest

    Werbung:
    Hallo ihr,

    was wisst ihr über die Heilwirkung von Papaya?

    Wer hat Erfahrung damit?

    lg

    Lilith
     
  2. Indie

    Indie Guest

    Hallo,

    das Fruchtfleisch ist gut für jemanden der Verstopfung hat.

    Die Körner sind gut gegen Durchfall, schmecken pfeffrig und sind zum würzen prima.

    Die Blätter werden mit Mangoblättern und noch eins zwei Kräuter zu einem grausigen Sud gekocht und bei Malaria von Einheimischen getrunken.
    Dieser Tee ist extrem Schweißtreibend und haut einen 24 Stunden vom Stuhl auf dem man danach wieder sitzen kann.

    Wenn man Malaria hat wird das Fruchtfleisch nicht gegessen.


    Grüße
    liebe
     
  3. Light and Love

    Light and Love Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    25
    ... soll auch gegen Krebs gut sein!

    Es gibt auch Literatur über die Papaya - u. a. im Windpferd-Verlag!

    Licht- und Liebe-volle Grüße

    Light and Love
     
  4. Indie

    Indie Guest

    In jedem Fall ist sie eine Lichtbringende Frucht:

    In der chinesischen Medizin werden Papayas traditionell verabeitet, wenn man Probleme mit der Verdauung proteinhaltiger Speisen hat.
    Sie sollen Zanreinigend wirken, weil sie versteckte Essensreste auflösen.
    Papayas eignen sich auch zu Behandlung von Würmern im Darm.
    Dazu werden die Früchte in Apfelessig eingelgt und mit der Flüssigkeit verzehrt, oder man bereitet aus den in Wasser eingeweichten Kernen eine Tee. Reife Papayas lindern Symptome bei Ruhr, Rheuma und übermäßiger Schleimbildung.
    Ebenfalls wird es eingesetzt bei der Unfruchtbarkeit des Mannes.


    aus: Healing Food, von Amanda Ursell,

    Viel Grüße
    liebe
     
  5. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Wird auch Frauen ab dem Wechsel empfohlen.

    MfG

    Olga
     
  6. mondbluete

    mondbluete Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    lies doch mal "die seele der papaya" von varda hasselmann! Dann weisst du, wie wunderbar Papayas sind...
     
  7. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Papaya ist absolut gut.

    Ich hab mal 2 Monate nur morgens einen Teller gewürfeltes Papayafleisch und Ananas 50/50 gegessen. Der Teller hatte 25cm Durchmesser und war gehäuft.
    Sonst nichts gegessen ... abends mal einen Whisky oder zwei ...

    Dadurch hab ich das Klima (West Afrika) bestens vertragen, hatte keinen Hunger, hab weder zu- noch abgenommen, keine Malaria bekommen (trotz fehlender Prophylaxe), war top fit und geistig voll da.

    pa pa ya
    pa pa ya
    pa pa pa pa paya

    Gute musik, happy musik

    Grüße
    A
     
  8. Kuthumi

    Kuthumi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Graz - Österreich
    Werbung:
    Kann mich da nur der Meinung anschließen dass Papaya absolut gut und gesund ist. :lick1:
    Das enthaltene Enzym Papain fördert die Verdauung und das sanft aber nichts desto trotz effektiv. Wenn man zu faul ist (kommt hin und wieder mal vor), oder nicht immer die Möglichkeit hat an frische Papayas zu gelangen, kann sich das ganze auch in der Apotheke unter dem Namen Papayana kaufen.
     

Diese Seite empfehlen