1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Panikattacken

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Dani18881, 30. März 2004.

  1. Dani18881

    Dani18881 Guest

    Werbung:
    Schönen Nachmittag alle zusammen!
    Also, ich hab ein Riesenproblem. Seit längerer Zeit hab ich beinahe täglich Panikattacken, die mein Leben sehr stark beeinträchtigen. Ich war immer ein sehr selbstsicherer, unternehmungslustiger Mensch. Seitdem ich diese Angstzustände habe, drehen sich meine Gedanken nur noch darum, die nächste Attacke "abzuwenden", sodass die Attacken noch schlimmer werden. Ich habe dabei oft Angst, dass ich ersticke (ich hab dabei das Gefühl, als würde sich mein Hals zuschnüren). Mein Herz rast, das es beinah rausspringt und ich hab das Gefühl, als würde ich jeden Moment umfallen.
    Hat jemand Erfahrung mit so etwas (organisch ist es nichts - ich hab weiß Gott welche Untersuchungen schon hinter mir). Kann mir vielleicht jemand einen Rat geben, wie ich das ohne Medikamente in den Griff bekomme.
    Danke im Voraus und liebe Grüße,
    Daniela! :winken5:
     
  2. Lunett

    Lunett Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Stuttgart
    Hy Dani,

    geht mal zu einem Homöopathen und laß dich von dem durchchecken. Das ist das einzige was ich dir empfehlen kann. Ich habe damit sehr sehr gute erfahrungen gemacht. Bei Depressionen/Angstzustände ect. wirkt die Homöopathie wunder!


    LG Lunett
     
  3. Dani18881

    Dani18881 Guest

    Hi Lunett! Danke für den Tipp :reden:
    Da es heutzutage schon so viele Homöopathen gibt, hab ich immer etwas Angst, an den falschen zu geraten, aber ich werde Deinen Rat beherzigen und mir einen vertrauenswürdigen aussuchen. Nochmals ganz lieben Dank,
    Dani

    :winken5:
     
  4. rocky

    rocky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    195
    Ort:
    hessen
    hallo Dani18881

    herzlich willkommen im forum.

    hast du schon mal an bachblüten gedacht??

    liebe grüsse rocky:winken5:
     
  5. Lunett

    Lunett Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Rocky,

    ich denke, Bachblüten sind vielleicht für Akutzustände ganz ok, aber Dani´s Problem liegt wohl eher tiefliegender. Da sollte man schon das Übel an der Wurzel anpacken.

    Hy Dani,

    du solltest schauen, dass du einen Homöopathen findest, der sich "Klassischer Homöopath" nennt. Denn wie du selbst erkannt hast, gibt es mittlerweile Homöopathen wie Sand am Meer. Wer sich klassisch tituliert, der hat streng nach den Richtlinien des Gründers, Samuel Hahnemann, gelernt.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir berichtest, wenn du bei einem HP warst und was er gesagt hat!

    Alle Liebe,
    Lunett
     
  6. Moonlight 08

    Moonlight 08 Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    188
    Werbung:
    undefined
    Hallo Lunett,

    ich selber habe auch schon ein paar Attacken hinter mir. Wichtig ist, das Du nicht auf die nächste wartest..mit Angst..sondern das Du anfängst sie hinzu nehmen. Denke Dir, wenn wieder eine da ist, sie geht vorbei, sage zum Beispiel zu Dir..ach Attacke, wieder da..naja gut, geht gleich vorbei. Ich weiß, es hört sich doof an, aber es nimmt Dir schon mal die Angst. Das geht sicher auch nicht gleich beim ersten Mal...aber wie gesagt, ich kann nur von mir sprechen...es hilft! Und versuche raus zu bekommen, warum Du sie bekommst. Was ist Dein Problem? Wovor hast Du Angst?
    lieben Gruß Moonlight 08 :kiss2:
     
  7. rocky

    rocky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    195
    Ort:
    hessen
    hallo lunett

    auch mit bachblüten kann man in das tiefgründige gehen,mit akut meintest du wohl die rescue tropfen den diese sind für akut.

    kenne mich schon ein bisschen damit aus,ich denke wenn jemand in ein forum schreibt dann möchte er hilfe oder???

    liebe grüsse rocky
     
  8. Lunett

    Lunett Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Rocky,

    -...kenne mich schon ein bisschen damit aus,ich denke wenn jemand in ein forum schreibt dann möchte er hilfe oder???...-

    Selbstverständlich möchte er dann hilfe und es ist ja auch in Ordnung, wenn du sagst, was dir hilft oder was allgemein helfen soll. Ich finde aber, dass Panikattaken nicht einfach so plötzlich da sind, sondern dass es ein tiefgründiges Problem ist, etwas verdrängtes, ein Kindheitserlebnis das im Unterbewußtsein rebeliert oder sonst was. Und da finde ICH eben, dass man das mit den Bachblüten nicht angehen kann. Vielleicht kann man die Attake in dem Moment wo sie da ist mit den Bachblüten angehen (das meinte ich mit Akut), aber nicht das Problem beheben, warum sie kommt. Wenn du anderer Meinung bist, dann höre ich dir gerne zu, denn ich kenne mich nur mit der Homöopathie aus und nicht mit den Bachblüten!

    Lunett
     
  9. angel_manu

    angel_manu Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    125
    Ort:
    NRW
    Panikattacken gab es vor Jahren in meinem nahen Bekanntenkreis auch, und ich hab es unmittelbar miterlebt. Hier lagen die Ursachen im Stress, beruflich und familiärer Art, ebenso aus einer sehr unglücklichen Kindheit heraus.

    Ärzte konnten da nicht helfen, mit Ausnahme der Tabletten, die sie verschreiben wollten und der Therapiegespräche, die in diesem Fall unsinnig waren, da sie nicht an die Wurzeln gingen.

    Die Attacken lösten Angstzustände aus, Zittern, Herzrasen, Todesangst. Zum Glück kam er zu einem guten Internisten, dessen Frau Therapeutin war. Dort nahm er an einer Runde "autogenes Training" teil, so daß er lernte, seine Attacken in den Griff zu bekommen. Dieses Training ging ca. 3 Monate lang, dann waren diese Angstzustände völlig vorbei.

    Vielleicht wäre das ebenfalls eine gute Möglichkeit für Dich.

    Ich wünsche Dir alles Liebe.
    Angel_manu
     
  10. fliegende wurze

    fliegende wurze Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Werbung:
    panikattacken sind irgendwie so echt und blöd wie albträume, glaub ich...

    hatte mal heftige albträume und da hat mir intuitiv meine fantasie geholfen, ich hab mich metaphorisch in mein innerstes Ich-Sein zusammengesetzt mit Wesenszügen von mir, Charaktären, Ängsten, Stärken... stellte mir diese Gefühle als Wesen vor denen ich als 'ich´ gegenübersaß, ich unterhielt mich mit ihnen, oft redeten nur die augen oder gesten...
    dann tauchte mein Teilwesen 'Albtraum' auf und versuchte wieder mich mit Angst und Schmerz festzunageln, aber es wirkte auch sehr verdutzt, so wie ich, weil wir gleichzeitig spürten das wir zusammengehören, das Wesen Albtraum litt genauso wie ich und wir merkten das wir den negativen energiesogkanal aufrechterhielten indem wir uns gegenseitig bekämpften, voreinander flüchten wollten wie der schatten vom licht, was ja irgendwie nicht geht... hab zuviel karl may gesehn denn dann machten wir auf blutsbrüder;), nein, wir haben uns umarmt, darin lag soviel trost, ich spürte förmlich wie in mir wunden verheilen... allmählich entfaltete der Alptraum sich in eine wichtige Botschaft für mich und ich konnte mich mit dieser tief empfundenen botschaft weiterentwickeln, wurde stärker als vorher.....

    ..ich hoffe ich hab dir mut gemacht damit du dich vielleicht auch mit deinen schatten wieder versöhnen kannst, wenn du das gefühl hast du schaffst es nicht so ganz allein dann ist homöopathie und ein kluger homöopath(in) sicher eine sehr sehr gute Hilfe, denn in psychischen und psychosomatischen Dingen können die homöopathischen Aurenwesen wahre Engel sein....

    ganz liebe grüße
    fliegende wurzel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen