1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nur noch fassungslos!

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Narrenwesen, 12. Juni 2007.

  1. Narrenwesen

    Narrenwesen Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo ihr lieben Menschen hier,
    ich bin gerade neu hier reingeschlittert, mich also spontan registriert, weil ich sozusagen jetzt in diesem Moment das Gefühl habe, ich drehe sozusagen "bald am Rad".
    Jetzt gerade ist wieder so ein Augenblick, wo ich nicht weiter weiß, es ist sooo unendlich verrückt.

    Ich würde euch so sehr bitten, mir irgendeinen Rat zu geben, oder mich aufzuklären, ob dies, was ich euch ja nun schildern muß, Seelenverwandschaft sein KÖNNTE. Ich weiß es nicht ...

    Ich weiß nur eins, DAS was ich gefunden habe, hab' ich damals ursprünglich absolut nicht gesucht und nicht gewollt. Aber DAS ist eben jetzt da, schon über ein Jahr.

    Ich versuch' mal gaaanz ruhig und vernünftig zu erklären, auch wenn's mir gerade schwer fällt, weil der Kopf gerade wieder unendlich wirr ist und das Herz und der Bauch ziemlich weh tun.

    Mist alles!!!! Entschuldigung!

    Also, ich bin weiblich, 40Mitte, Skorpion (Aszendent Skorpion), und hatte 18 Jahre eine Katze. Diese starb vor über einem Jahr und ich suchte eine Tierkommunikatorin. Also, das war das was ich wollte und suchte und auch fand und soweit alles klar!
    Die Tierkommunikation begann mich zu interessieren und ich suchte im Netz unter der Stichwortsuche "TK" und fand so irgendwo auf der ca. 40. Seite ein ganz kleines nettes spirituelles Forum, was mich ansprach. Gaaanz wenige Mitglieder und ein Mann.
    Alles ganz normal!

    Dort registrierte ich mich und fühlte mich schon gleich ganz komisch verbunden, nicht gleich nur mit diesem Mann, daran dachte ich noch gar nicht, nein überhaupt auch mit den beiden Administratiorinnen. Also, auch dies irgendwie komisch, als hätte alles so sein müssen. Man half' mir über den Tod der Katze hinweg. Und mit der Zeit entwickelte sich ein ganz tolles Klima mit Gesprächen über "Gott und die Welt".

    Total schön und klasse!

    Irgendwie - ich muß aber jetzt dazu sagen, dieser Mann vermittelt mir mit nichten irgend welche Hinweise, die mich darauf bringen könnten, dass er auch so fühlt wie ich - geschah es, dass eben "dieser Mann" und ich auf einer ziemlich gleichen "Wellenlänge" liegen. Und so entwickelten sich mit der Zeit zum größten Teil die interessantesten Gespräche aber nur zwischen ihm und ich. Die anderen Mitglieder schreiben da kaum dann was dazu, weil sie sich schon fast schier überfordert fühlen sozusagen von unseren Themen. Es sind zum größten Teil politische, geisteswissenschaftliche, psychologische, aber auch oft einfach nur "rumgeblödelte" Themen.
    Die anderen Foris freuen sich über unsere Sachen, aber kommen dann nicht richtig mit. So, also so führen wir beide seit 'nem Jahr zahlreiche Gespräche.

    Soweit ja eigentlich auch ganz gut!

    Irgendwann fing es aber an, dass ich irgendwie ahnte, so ein derartiges "vertrautes Gefühl" zu einer Person im Netz, die ich eigentlich nicht kenne, gibt es doch nochmalerweise gar nicht. Ich merkte immer mehr, wie bei mir ein Gefühl kam, als ständ mir ER näher, als mein Mann, mein Bruder oder sonst wer in der Familie. Aber er hat nichts dazu getan, also nicht dass ihr denkt, er würde mir hinsichtlich dieser Gefühle "Hoffnung" geben. So ist er nämlich ganz und gar nicht. Er ist eine ziemlich sensible Person, habe ich schon früh' erkannt und wenn sozusagen mir mit meinem "Geschreibsel" mal der Gaul durchgeht, kann es auch sein, dass er sich ein paar Tage wieder zurückzieht.

    Das Dumme ist, wir sind Beide zuuu sensibel, vermute ich, aber er "introvertiert" und ich "extrovertiert". Das heißt, ich bin die die mehr auf alles zugeht und er zieht sich halt ab und zu zurück.

    Fakt ist, ohne es zu wollen, erlebe ich in mir innen drin jetzt nur noch dieses Gefühl, als ob er Tag und Nacht, also ununterbrochen in meinem Kopf ist.
    Schwer also sein Leben mit "einem Mann im Kopf ständig" auf die Reihe zu kriegen. Und vor allem dieses "körperliche Gefühl" geht kaum noch Weg.
    Diesen Bauchdruck kann man kaum erklären, irgendwas zwischen kribbeln und schwerem Druck. Und das Herz-Chakra wechselt ab zwischen Schmerz und Freude und zwischendurch am Tag wird es oftmals ganz ganz warm.

    Sache ist nur die, mein innerstes Gefühl rät mir, niiiieeee ihn auf derartiges anzusprechen. Soweit kann und will ich nicht gehen. Er würde es nicht verkraften, das weiß ich. Und dann wäre alles kaputt und das möchte ich wiederum auch nicht mehr.

    Eigentlich möchte ich, dass es so bleibt einfach nur diese Gespräche, eben wie es ist und am besten bis an mein Lebensende ...

    Nur, dieses "einseitige Denken" über meine Gefühle und keinen zu haben, den ich mal fragen kann, was DAS ist, das frisst mich mittlerweile auf!!!

    Drum habe ich mich hier angemeldet und hoffe, dass jemand mir ein wenig dazu erklären kann.
    Den Begriff "Seelenverwandschaft" kannte ich bisher nur aus einem Buch von Varda Hasselmann, dass ich vor Jahren mal las und dabei noch dachte, komisch so was passiert einem selbst "im wahren Leben nie". Dort war alles so schön romantisiert auch.

    Kinders, wenn ich damals gewusst hätte, was das für Schmerzen sind, ich hätt's mir niiiie gewünscht. Ach, gewünscht habe ich es mir auch nicht!

    Aber jetzt ist eben DA WAS DA!

    Ganz kurz noch aber vielleicht am wichtigsten ein paar Daten:

    Ich Skorpion
    Er Krebs

    Also beides Wasserzeichen

    Das verblüffende sind unsere Geburtsdaten, ich tu sie jetzt hier mal nicht rein, wenn jemand sie wissen möchte vlt. per PN,

    aber ich interessiere mich schon sehr lange für die kabbalische Numerologie und so ist es eine Marotte von mir Daten auf ihre Quersumme zu berechnen:

    Fakt ist,
    mein Geburtsdatum zusammengerechnet = 29 = 11

    Tja und sein Datum = 29 = 11

    Und jetzt kommt der größte Hammer, ich hab' jetzt im Gefühl, vlt. ein Wink des Schicksals??? Ob ich's wirklich machen soll?

    Also,
    ich suche auch noch woanders um Hilfe und habe ein "Medium und sprituellen Lebensberater" hier in meiner Nähe gefunden, wo ich noch überlege, ob ich dort einen Termin machen soll. Er ist ein bekanntes Medium und macht Sittings mit Hilfe von Verstorbenen, wo unter anderem noch Reinkarnationsdurchsagen kommen können.

    Als ich vorhin im Netz auf seiner Website war, sprang mich das Geburtdatum dieses Mediums gleich an und was soll ich sagen, also ihr könntet es nachprüfen, wenn ihrs nicht glaubt.

    Aber die Quersumme des Geburtsdatums des Mediums = 29 = 11

    Und da war ich vorhin jetzt endgültig erschlagen! Als wenn ich irgendwelche Hinweise kriegen sollte!

    Ich sitz also jetzt hier, und versteh die Welt nicht mehr. Und hab eben heute allergrößte Seelenpein und tierische Schmerzen, tja weil mein "Er" sich momentan nicht meldet, ich nehme an, ich hab' wieder zu "überkandidelt" geschrieben. Mist, ich fahr' aber auch so schnell immer drauf ab, wenn er was schreibt ... und ich gaub' das ist blöd.

    Ach Mensch ihr Lieben, das war wohl ein Roman.

    Aber ich kann nicht anders, ich sitz' hier und mein Herz, meine Seele und mein Verstand schreit' sozusagen nur noch um Hilfe mit ein bischen Aufklärung.

    Gibt es unter euch vielleicht jemanden, der anhand den Daten klären könnte, ob an der "Verwandschaft" wirklich was dran ist???

    Ganz viele liebe Grüße
    "ein närrisches Wesen"
     
  2. Narrenwesen

    Narrenwesen Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    NRW
    Ohje entschuldigt bitte, ich schon wieder!
    Ich hab' noch was vergessen, ich glaub' is wichtig!

    Mir ist insgesamt dreimal nachts passiert, dass ich früh morgens ganz komisch aufwachte und genau wusste es ist absolut kein Traum gewesen. Ich hab' auch keine Bilder! Nur das Gefühl, er und ich haben die ganze Nacht gesprochen.
    Ich habe auch alle drei Male keine Ahnung was gesprochen wurde.

    Aber jedesmal blieb ein ganz kurzer "Gesprächsfetzen" also, höchstens ein zwei Worte, souzusagen ein Satzteil bewusst. Als wenn einfach eine Erinnerung daran hätte sein müssen, dass ich mich morgens dran erinnere.

    Gaaaanz komisches Gefühl, diese drei Nächte vor einiger Zeit.

    Ist aber jetzt seit ein paar Wochen nicht mehr passiert.

    So, ich bin jetzt aber endgültig mal wieder weg.
     
  3. jogurette

    jogurette Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    4.134
    Ich kenne diese Seelenpein seit 2,5 Jahren. Mal schmerzt es höllisch, mal gehts wieder ... Wir kennen uns nicht nur übers Netz ... macht es noch schwerer. Keine Ahnung ob es Seelenverwandte ehrlich gibt. Es fühlt sich so an. Es ist auch Liebe.
     
  4. Shrek

    Shrek Guest

    Liebes Narrenwesen!

    Wenn Du Dich mal ein bisserl durch den Thread
    "Die Seele des anderen spüren" Tinamaster durchackerst, wirst Du vielleicht
    einige Erklärungen finden. Es gib hier noch ein paar so Verrückte die ähnliche Erlebnisse hatten. :liebe1:

    Also Du bist hier schon richtig gelandet. Vom Gefühl her könnte es sowas wie
    ein karmischer Seelenpartner sein. Also jemand der Dir geschickt würde um
    bestimmte Dinge in Dir zu klären und aufzulösen.

    Grundsätzlich is mein These:
    Wenn das mit der engen Seelenverbindung schmerzhaft ist, dann ist es
    ein Lern-Seelenpartner oder karmmischer Seelenpartner je nachdem wie du es halt nennen willst, also ein Seelenverwandter der zu Dir gekommen is um mit
    Dir gemeinsam bestimmte Lektionen zu lernen. Dies alles dient der eigenen
    Ganzwerdung weil nur ein enger Seelenverwandter einem so stark was
    spiegeln kann und solche Emotionen und das was Du da halt grad erlebst in
    einem wach rufen will.

    Aber les mal in dem oben genannten Thread, ich denk dort wirst Du
    einige Antworten finden!!!

    ALLES LIEBE :liebe1:
    auch von einer Verrückten :clown:
     
  5. Narrenwesen

    Narrenwesen Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    NRW
    Huuii, das ging jetzt aber schnell.
    Danke euch Beiden Jougurette und Shreck!

    @Shrek: Ja, ich acker mich mal hier besser der Reihe nach durch die Threads darüber. Das mache ich. Ja im Prinzip hab' ich auch das Gefühl, ob wir vielleicht beide etwas lernen müssen.
    Das ist nämlich der Witz,
    nämlich @Jogourette: Wie du schon sagst und es ist LIEBE!

    Es ist verrückt! Es ist Liebe! Ich spür unentlich viel Liebe neben den Schmerzen.
    Das gibt's doch nicht, Liebe für jemanden den ich kaum kenne.

    Ob wir beide uns wohl DESHALB gefunden haben? Er sprach am Anfang viel so in der Art - er habe kein Herz - und ziemlich hart von sich selbst. Er ist auch alleinstehend und ich glaube, vermutlich ein Mensch der mit "Beziehungen" abgeschlossen hat.

    Jedenfalls bin ich dann wohl als Mensch mit "überschwänglichem Herz" ausgerechnet auf ihn gestoßen und jetzt hab' ich eben dies Dilemma.

    Ob das die Lernaufgabe ist? Aber was soll' ich bloß daraus lernen, wenn mir schier das herz überschwappt aber momentan sehr weh tut, weil er momentan stumm ist genau aus dem Grund, wie ich wohl denke, dass mir mal wieder sozusagen das "Herz übergeschwappt" ist ....

    Ach, es ist wirklich alles total konfus. Übrigens noch, ich bin verheiratet ....
    Schöne Sch...! Ganz vertrackt!
     
  6. jogurette

    jogurette Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    4.134
    Werbung:

    Oh, das kommt mir bekannt vor! Mein Herz ist auch sehr offen für Liebe (verheiratet, Kind) ... seines total verschlossen. Er sagt von sich noch nie geliebt zu haben (verheiratet und Kinder). Er würde sein Herz immer rechtzeitig verschießen. Dabei seh ich es in seinen Augen, dass er ein warmherziger Mann ist ...

    Vielleicht ist es die Lernaufgabe. Aber bei uns sind es noch mehr. Wir spiegeln uns auf vielfältige Weise. Er schubst mich sehr deutlich auf meine "Fehler" und ich ihn auf meine leisere Weise auf seine. Jeden Tag mindestens eine Stunde per Telefon. Wenns ginge würden wir stunden reden können. Aber sein Arbeitgeber und unsere Familien würden es nicht wollen.

    Es gab schon Dinge, die er von sich erzählt hat .... die wußte ich schon längst. Weil ich es wußte. Kanns nicht erklären. Wir kennen uns schon 1000 Jahre länger als die 2,5 Jahre so erscheint es manchmal. Durch ihn habe ich teilweise andere Sichtweisen auf das Leben erhalten, mehr Selbstbewußtsein bekommen und vieles mehr .... Wir lernen ... weiterhin.
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.878
    Ort:
    An der Nordsee
    Willkommen im Club, liebes Narrenwesen!

    (und damit meine ich nicht dieses Forum hier, sondern das Thema)

    LG, Ruhepol [​IMG]
     
  8. Zora

    Zora Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    332
    Ort:
    NRW
    Ich kenne das auch...nur ist er weg und ich will gerade nicht mehr.
    Es war wunderschön und seelisch innig. Wir haben uns einmal getroffen und gequatscht und uns umarmt mehr nicht. Kein Sex etc. Ich war nach diesen Stunden so entspannt, als hätte ich einen Orgasmus gehabt, den ich aber nicht hatte. Nur seelisch...*grübel*
    Nur er flüchtet sich, sagt es liebt mich nicht mehr und kann nicht auf 3 Kriegsschauplätzen sein. Soll er ziehen, leider geht die Verbindung nicht weg aber ich will so nicht mehr. Bin auch verheiratet und 2 Kids.
     
  9. jogurette

    jogurette Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    4.134
    Das seelisch Innige kenne ich auch. Es ist unglaublich. Jedes Mal wenn wir uns sehen besonders stark zu spüren. Wir sehen uns nur 2-3 Mal im Jahr. Mehr ist auf Grund der Entfernung kaum drin, leider ... leider. Bei einem Treffen haben wir einmal 8(!) Stunden miteinander geredet, ohne Unterbrechung. Morgens um 4 mußten wir dann wg. Müdigkeit aufhören und uns verabschieden. Aber es war sooo schön, dass wir noch heute, bald 2 Jahre später davon sprechen. :)
     
  10. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Ja, willkommen im Club, liebes Narrenwesen! :)

    Im Club der Leute, die solch merkwürdige Erlebnisse haben, sowie im Club der 11en (Elfen? ;) )

    Habe mich mit Numerologie zwar bisher nur am Rande beschäftigt, da Zahlen nicht so meins sind, aber einige Dinge finde ich da doch hochinteressant.

    Wenn ich Dir jetzt mein Geburtsdatum verraten würde...
    mit Jahreszahl kommt da bei mir nämlich auch 29 = 11 = 2 heraus! Bin allerdings Löwe (AC Skorpion).

    Mit einem Menschen, zu dem ich eine sehr spezielle Verbundenheit spüre, habe ich auch ein paar numerologische Merkwürdigkeiten aufzuweisen:

    Mein Geburtstag ergibt die Quersumme 4, mit Monat sind es 11 bzw. 2, und mit Jahr wie gesagt 29 = 11 = 2

    Sein Geburtstag ergibt die Quersumme 2, mit Monat 4, und mit Jahr 22 = 4

    Und astrologisch stehen sich unsere Sonnen stehen sich fast gegenüber!

    Ich finde, das hat etwas von einem Spiegelbild...

    man kann die Sache noch weiterspinnen und Tarot hinzuziehen: 2 (Die Hohepriesterin) + 4 (Der Herrscher / Kaiser) = 6 (Die Liebenden)!

    Spiritualität / Intuition + Autorität / Wille / Handlung fließen zusammen und eröffnen neue, gemeinsame Wege...

    6 ist, soweit ich informiert bin, auch die Venuszahl, und steht für Harmonie und Ästhetik.

    In Deinem Fall wäre es 2 x Die Hohepriesterin bzw. 11 Die Kraft / Lust, und es würde 4 Der Herrscher herauskommen - eine Potenzierung gemeinsamer Anlagen führt zu mehr Handlungsfähigkeit und verschafft Anerkennung / Autorität.

    4 wird (neben der 1) der Sonne zugeordnet, 2 (und 7) dem Mond. Durch die Vereinigung eurer gemeinsamen Mondkraft, eurer Spiritualität und Intuition, bekommt euer Wirken eine besondere Strahlkraft - vielleicht ist das ein Hinweis, daß ihr beiden gewissermaßen zusammenarbeiten solltet?

    Eine karmische oder Seelenverbindung muß ja nicht immer auf eine Liebesbeziehung hinauslaufen.

    Mir ist es auch damals passiert, als ich noch verheiratet war, daß ich jemandem begegnet bin, zu dem ich von Anfang an ein sehr vertrautes Gefühl verspürte und der auch verheiratet war). Und doch habe ich lange Zeit nicht daran gedacht, mit ihm auch sexuell etwas anzufangen, diese Gedanken kamen erst in mir auf, als meine Ehe auseinanderging und es für mich keinen anderen mehr gab, als diesen Mann.

    Übrigens fällt mir gerade ein, daß mein Ex mit Jahreszahl auch eine 29 = 11 = 2 war (allerdings vom Geburtsdatum eine 9, und vom Tag her eine 2), und in einem Wasserzeichen mit Feueraszendent geboren (ich: Feuer mit Wasseraszendent).
    Also eine ähnliche Verbindung von den Zahlen her. Und wenn ich so darüber sinne, stimmt es, daß wir beide, wenn wir an einem Strang zogen, sehr stark sein konnten, und daß unsere Verbindung uns auch in exponierte Positionen gebracht hat. Nur zum Schluß gab es kein Zusammenwirken mehr, sondern nur noch Machtkämpfe... wahrscheinlich ist das die Schattenseite von Verbindungen unter der 4, denn 4 hat irgendwo auch mit Struktur und Stabilität, aber auch mit Starrköpfigkeit zu tun. Aber es müssen ja nicht immer die Schattenthemen so hervortreten...

    Der, zu dem ich diese Seelenverwandtschaft damals gespürt hatte, war eine 8 (Gerechtigkeit - übrigens war er auch "zufällig" ein Waagemann!), mit 4 als Geburtstag und 5 als Geburtsdatum - und die Zahl unserer Verbindung war die 10 bzw. 1 (Rad des Schicksals, Der Magier) - wahrscheinlich sollten wir in einander nur etwas in Bewegung bringen und den Boden für jeweiligen Neubeginn schaffen, waren aber doch nicht für eine Beziehung miteinander bestimmt...

    Es heißt, daß 2,4,8 sich voneinander angezogen fühlen - anscheinend ist da etwas dran, denn "meine" Männer haben meist eine oder mehrere dieser Zahlen im Geburtsdatum bzw. als Quersumme.

    Vielleicht sind das ja nur meine Phantastereien... aber diese Gedanken kamen mir eben so rein.
     

Diese Seite empfehlen