1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

next week

Dieses Thema im Forum "Kipperkarten" wurde erstellt von Antoniya, 1. Januar 2013.

  1. Antoniya

    Antoniya Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    224
    Werbung:
    :) Seid Ihr alle ins neue Jahr unversehrt gekommen? Mir geht es heute so sch:wut1:, daß ich schon denke: Heute wäre ein guter Tag zum Sterben.

    So habe mir gerade die Karte für die kommende Woche gelegt...muß ja weitergehen. Habe noch ned selbst gedeutet...fixiere ich mal hier die Karten, um mir selbst einen Überblick zu verschaffen und Meinungen zu hören.

    Fokus: nächste Woche, Arbeit

    Karten: Salish, ich kieke nach links, mein HM, den es ned gibt, nach rechts!









    Soweit, ich bin im Haus der Ängste Falschheit. Irgendwas stimmt auch ned mit mir, fühle mich fürchterlich. Arbeit im Haus des Wandels, ob neg. oder pos. kann ich noch ned sehen. Ich finde die Karten auch immer etwas verwirrend, denn im Haus des Aufbruchs ist die Todeskarte...komisch, irgendwie widerspricht sich auch so vieles!

    So gucke mir mal Euer Blatt an und für evt. Rückmeldungen: :thumbup::danke:

    Antonia
     
  2. blaubeere

    blaubeere Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2012
    Beiträge:
    61
    Hallo Antonia,

    Also, wenn das nicht nur ein flapsiger Spruch war und du längerfristiger solche düsteren Phasen kennst, dann könnte vielleicht eine Therapie helfen.

    Du liegst jedenfalls gleich neben der Arbeit. Vielleicht sagt es auch aus, dass du dich mit Wandel beschäftigen solltest, damit es dir besser gehen kann.

    Das ist für mich kein Widerspruch, um Platz für Neues zu schaffen, muss man oft auch Altes loslassen.

    Was ist denn mit deiner Arbeit ? Ist dein Arbeitsplatz irgendwie wackelig oder wünscht du dir Veränderung ?

    Erstmal wünsche ich dir Lichtblicke und halt den Kopp oben.

    Gruss Sabine
     
  3. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Irgendwie scheint dir deine Freizeit im Moment wichtiger zu sein, wie deine berufliche Karriere.
    Der Mangel den du empfindest er scheint nicht im außen zu liegen, sondern bei dir, deshalb bringen auch Maßnahmen die man im außen ergreift keinen Erfolg. Überprüfe deine Lebensziele mal und wage es auch mal was neues ins Auge zu fassen denn so wie etwas ist muss es nicht bleiben, es liegt an dir !
    Nur Mut, denn vielleicht gibt es dann auch einen besseren Job die Karten dafür liegen nicht schlecht.
    Und die Veränderungen die anstehen auf der Arbeit, sei es das du andere Aufgaben bekommst oder was auch immer, man kann sie annehmen, aber auch einen Firmenwechsel erwägen oder eine Umschulung in das Auge fassen ...

    Du scheinst dich sehr mit dem Gedanken zu tragen ... ich würde sagen ... nur Mut !
     
  4. Antoniya

    Antoniya Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    224
    Danke liebe Blaubeere, daß Du über mein Blatt geguckt hast. Ja, im mom geht es mir nicht so gut. Ich habe das Gefühl, es ist nix im Fluß...ich leide eher an der Monotonie in meinem Leben. Ich stocke. Keinen Plan...


    Nein, mein Job ist nicht gefährdet, aber dazu hier:

    Liebes Rehkitz,

    an welchen Karten siehst Du das? Es trifft nämlich empfindlich einen Kern in mir. Beruf und Bildung war immer wichtig, sozusagen mein Lebensinhalt, der mich stabilisiert hat.

    Im mom erlebe ich mich in meinem Leben eingefahren...daß mir "das Leben" wichtiger ist als Beruf löst dermaßen ein schlechtes Gewissen aus, daß ich Angst habe, nix mehr auf der Arbeit zu leisten, deswegen meine Frage von gestern...

    tut gut, ich hoffe ich kann daran glauben!

    das wäre schon mein Wunsch, denn Job ist mir schon wichtig, aber meine Stabilität kann ich damit nicht erreichen...

    Ach, Mensch, mir geht es gar nicht gut...

    Vielen Dank Ihr Lieben für Eure Mühe und Rehkitz, wenn Du mir aus didaktischen Gründen noch die Karten nennen könntest, wäre ich Dir sehr dankbar.

    Antonia
     
  5. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    21 auf Platz 3 Beziehung zur Freizeit und Job ...

    Für den Job kann man die Karte 34 nehmen und auch 25 und auf den jeweiligen Plätzen liegend komme ich dann zu meiner Deutung !
     
  6. Antoniya

    Antoniya Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    224
    Werbung:
    :schmoll:
    aber die 21 ist doch auf Position/Haus 2:confused:

    Antonia
     
  7. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Ich drösel es dir später einmal genau auseinander wenn du magst, liebe Antoniya !
     
  8. Antoniya

    Antoniya Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    224
    Oh, danke, aber keine Eile
    Bis dann, Rehkitz
    Antonia
     
  9. Sukippy

    Sukippy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    1.253
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallihallo liebe Antoniya,

    zuallererst fällt mir bei deinem Blatt auf, dass folgede Karte in ihrem eigenen Haus liegt und folgedessen dem eine besondere Bedeutung in der Woche haben wird:

    Die 03 Ehestandskarte liegt im Haus der Partnerschaft/ der Verbindung!

    Die 03 steht für Ehe /Beziehung, Partnerschaft, Verbindungen aller Art. Die Quersumme ergibt 06 (gute Dame). Im Haus der Mütterlichkeit (06) wiederum liegt die 24 (Diebstahl). Die Karte 06 liegt im Haus des Besitzes/ der Familieangelegenheiten (20).

    Könnte also sein, dass die 06 eine Dame aus deiner Familie (Mutter, Tante, Oma, ältere /reife Frau) darstellt oder aber deine eigene Possition in der Mutterrolle. Gibt es was diese "gute" Frau oder deine Stellung als Mutter anbelangt eine Verlust/ Betrugs-Situation? Denn die 24 warnt ja vor Diebstahl/ Verlust/ Einbruch/ Hintergedanken/ Heimlichkeiten oder Unbekanntes. Könnte sein, dass hier eine Auseinandersetzung / Verhandlungen /Diskussionen / Absprachen /Abklärung rechtlicher Angelegenheiten stattfinden.

    Spiegelkarten der 03 ist die 14 (traurige Nachricht) im Haus der Differenzen/ Gerechtigkeit QS 08(falsche Person); die 08 (falsche Person) im Haus der Kommunikation (07) QS 15 (guter Ausgang in der Liebe) sowie die 01, die Karte des Herzensmannes / Wunschpartners im Haus der Arbeit/ der Freizeit QS 35 (ein langer Weg). Irgendwie scheinen da traurigen Nachrichten oder eine traurige/melancholische Person (kannst auch du sein) mit in eine Auseinandersetzung geraten. Gibt es da irgendwelche Missverständnisse oder Dinge die "falsch" laufen? In einer Herzensangelegenheit von dir scheint die Kommunikation nicht richtig zu funktionieren. Die 08 warnt hier vor einer unehrl. Person- einem falschen Entschluss - eine falschen Einstellung- falschem Zeitpunkt - vor übler Nachrede/ Neid+Intrigen....
    Das Ganze hängt wohl mit einem Wunschpartner, mit dem du Job oder Hobby verbindest zusammen. Gehst du regelmäßig einem Hobby nach und könntest den HM dabei kennenlernen? Oder gibt es im Beruf regelmäßige Sitzungen oder etwa Dienstreisen oä. wo er dir über den Weg laufen könnte?

    So nun bin ich mal gespannt, was du zu meinen Kipper-Gedanken meinst.

    LG:flower2:
    Sukippy
     
  10. Antoniya

    Antoniya Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    224
    Werbung:
    Ach Menno alles weg...war wohl zu langsam. Erstmal Danke schön fürs Rübergucken :D

    Die Dame hatte ich tatsächlich auch im Visir aber da ich weder über Mutter, Oma oder Tante verfüge, kann ich mir daraus keinen Reim machen.

    Daß der HM im Bereich Arbeit/Freizeit ist, ist schon interessant, denn auf der Arbeit habe ich einen Liebhaber, der echt komisch ist. Er spricht nicht die Wahrheit, er ist angebl. verheiratet, aber sie lebt nicht bei ihm, alles angebl. ...keine Ahnung. Habe Schluß gemacht und jetzt fängt die ganze Sache wieder an...Wir sehen uns eben auf der Arbeit (Krankenhaus) und irgendjmd wird immer schwach. Ich selbst kenne mich immer nur als disziplinierten Menschen :schmoll: Tja, aber man wird eben älter :D

    Ich dachte auch daß ich auf einer Dienstreise jmd jüngeren (Militärperson) kennenlerne, aber ich werde wohl "altes" abschließen müssen. Dienstreise findet erst im April statt.

    Die Dame / Mütterlichkeit macht mir da schon Kopfzerbrechen, abwarten!

    Aber das ist wirklich spannend

    Danke nochmal

    A.
     

Diese Seite empfehlen