1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neuanfang des Universums

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sascha81, 23. September 2005.

  1. Sascha81

    Sascha81 Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    591
    Ort:
    Siegburg
    Werbung:
    Wird das ganze Universum irgendwann wieder von vorne anfangen? Wenn alle Planeten in der gesamten Milchstraße irgendwann die höchste Dimension erreicht haben, könnte danach dann der Neuanfang kommen? Das wir dann alle wieder in der 3. Dimension anfangen und unsere erste Inkarnation würde wieder auf Sirius stattfinden. Unsere Galaxie hat bestimmt auch einem Kreislauf. Wenn alle Planeten der Galaxis irgendwann die höchste Dimension erreicht haben, dann müßte es eigentlich wieder von vorne anfangen.
     
  2. roseyko

    roseyko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    11
    Es gibt eine Theorie, die besagt, dass das Universum wieder in sich zusammenfällt und dann in einem neuerlichen Urknall wiederentsteht. Neuste Beobachtungen deuten darauf hin, dass diese Theorie nicht halten wird. Eine weiterentwickelte Theorie deutet darauf hin, dass sich unser Universum sozusagen in NICHTS auflöst. Aber da denkt man in Milliarden Jahren in der Zukunft. Höchste Dimension? Was meinst du damit? was meinst du mit wieder in der 3. Dimension anfangen? Was sollte das mit Sirius zu tun haben? Und aus deiner Darstellung von Universum, Milchstrasse, Galaxie bin ich unsicher wie du da die Zuordnung siehst. Unsere Milchstrasse ist eine Galaxie, ein Spiralnebel mit wahrscheinlich 3 Spiralarmen. Neben unserer Milchstrasse gibt es noch Milliarden anderer Galaxien, die sich in sogenannten Clustern zusammengefasst werden. Und alle noch sichtbaren Galaxien bilden das uns bekannte Universum.
     
  3. Sascha81

    Sascha81 Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    591
    Ort:
    Siegburg
    Wenn sich unser Universum in Milliarden Jahre in nichts auflöst, dann fängt alles wieder von vorne an, mit genau dem gleichen Sternen und Planeten die es vorher auch gab. Die ganzen Daten aus unseren Seelen würden dann komplett gelöscht werden und wir würden uns dann wieder das erste mal inkarnieren, wie ganz an anfang. Hier in Forum steht irgendwas über die Kristallwesen von Sirius, dort sollte eigentlich die erste Inkarnation unserer Seelen stattgefunden haben. Danach kommen die Leoniden (Sirius) und dann unsere Erde. Wenn dieser Kreislauf stimmt, dann würde ich mir wünschen das es auf der Erde beim nächsten mal alle Tiere und alles Essbare gibt, was es in der gesamten Galaxie gibt oder in ganzen Universum. Dann hätten wir auf der Erde viel mehr Essbare Sachen und viel mehr Tiere als jetzt.
     
  4. roseyko

    roseyko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    11
    Möglich dass sich irgendwann und irgendwo und irgendwie alles immer wieder wiederholt. Möglich dass die Buddhisten recht haben, möglich dass die Katholiken recht haben, möglich dass die Islamisten recht haben, möglich dass die Atheisten recht haben. Wer kann schon das eine beweisen und das andere widerlegen. Sollte sich in Milliarden Jahren alles wiederholen ausgelöst durch Theorie eins oder zwei, dann soll mir das recht sein. Wäre das dann der Sinn des Ganzen?

    >>auf der Erde beim nächsten mal alle Tiere und alles Essbare gibt, was es in der gesamten Galaxie gibt oder in ganzen Universum. Dann hätten wir auf der Erde viel mehr Essbare Sachen und viel mehr Tiere als jetzt.<<


    Eine Frage kommt mir da in den Sinn: "Hast du Hunger?"
     
  5. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    Also nach neuerstem Wissenscahftlichen Stand leben wir in einen offenen Universum. Das heist das sich das Universum endlos entwickeln wird. Für mich persönlich ist dass, das einzig logische.
     
  6. roseyko

    roseyko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Und warum das einzig logische? Die nach wie vor gängige Urknall Theorie - Expansion - Inflation - Urknall, usw. - ist doch auch sehr reizvoll!
     
  7. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    kann man denn überhaupt von logik sprechen, wenn man sich gedanken über die entstehung des universums und dessen weiterer entwicklung macht?

    da kann auch die wissenschaft nichts beweisen und vorhersagen. nur vermutungen.

    gruß -fingal-
     
  8. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    Weil für mich persönlich das von dir beschriebene Universum gar keinen Sinn ergibt.

    Ich persönlich glaube das unser Universum der Erfahrung wegen existiert. Es ist eine Form von Energie die sich selbst erfahren "will". Also das ist jetzt meine persönliche Sichtweise.

    Aber ich kenne auch die anderen zur zeit widerlegten Theorien, wie eben das Inflationsuniversum.
     
  9. roseyko

    roseyko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    11
    Oh doch, es ist eine sehr hohe Anforderung an die Logik um diese Vermutungen - ich nenne sie lieber Theorien - anzustellen und dann auch Belege oder Indizien dafür zu finden. Und gewisse Vorhersagen sind da schon möglich - z.B. die Lebensdauer unserer Sonne.
     
  10. roseyko

    roseyko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Verstehe! Das ist exakt die Philosophie des subjektiven Idealismus der Sophisten. Katze in der Kiste. Ist sie nun wirklich real, da ich sie nicht sehen kann, oder wird sie erst real wenn ich die Kiste öffne und sie sehen kann? Oder erstickt das arme Vieh? Ohne streiten zu wollen, aber das inflationäre Universum ist nicht widerlegt. Es gibt da nur momantan einen Richtungsstreit.
    Das einzige das ich mit Sicherheit weiß ist, dass ich es nicht erleben werde.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen