1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nano-Partikel: Giftzwerge im Impfstoff

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von MisterFrankie, 8. November 2009.

  1. MisterFrankie

    MisterFrankie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    778
    Werbung:
    Längst sind Impfstoffe, also Vakzinen, für die Pharmaindustrie die heilbringenden Gelddruckmaschinen für bedrohte Unternehmensbilanzen. Erst recht, wenn diese mit Wirkverstärkern, also mit Adjuvantien versetzt sind. Dann nämlich bedarf es viel weniger an Impfstoff. Nicht nur in der umstrittenen Schweinegrippe-Spritze, auch im GSK-Impfstoff Cervarix gegen Gebärmutterhalskrebs sei ein verstärkender Zusatz enthalten. Da darf man Zweifel an der Integrität der Forscher haben. Sie sind den Pharmalöwen verpflichtet. Und es geht um viel Geld. Inzwischen sind in Europa drei Pandemie-Impfstoffe nach diesem „Zuschnitt“ endgültig zugelassen, zwei davon enthalten Nanozusätze. Durch den Sog des Stoffwechsels verteilen sich geimpfte Nanopartikel im ganzen Körper, wandern durch Zellen, Gewebe, Organe und schädigen oder zerstören diese. Sie überwinden die Blut-Hirn-Schranke, landen im Hirn und verursachen dort Schäden und Zerstörung.

    http://www.mmnews.de/index.php/200910274087/MM-News/Nano-Partikel-Giftzwerge-im-Impfstoff.html

    http://www.gesundheit-natuerlich.at/?p=70

    http://www.wahrheiten.org/blog/2009/08/03/nanotechnik-und-impfstoffe-ein-perfektes-paar/
     
  2. SammyJo

    SammyJo Guest




    "Willst du dir was Schlechtes tun,

    geh zur Grippeimpfung nun!"


    Ich hatte ja drüben den Impf-Cocktail schon mal als Analyse veröffentlicht, irgendwer schrieb, daß dieser Link gelöscht wurde, habe das aber nicht mehr kontrolliert.

    "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!"

    :danke:
     
  3. Lightpoints

    Lightpoints Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2009
    Beiträge:
    166
    Wusste gar nicht das in der Steiermark schon Impfungen gibt....:ironie:

    :lachen::lachen::lachen::lachen:
     
  4. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.403
    Wenn das stimmt was du schreibst, so hat der "Biologische Krieg" bereits angefangen.
     
  5. So kann man dann entgültig alle die sich Impfen lassen erreichen um sie krank zu machen. Es ist schon länger bekannt dass Nanopartikel in Impfstoffen enthalten ist, da wird kein Geheimnis draus gemacht. Nur jetzt im Moment interessiert sich der eine oder andere etwas mehr dafür weil die "Schweinegrippewelle" so aufgepuscht wird.
    Im übrigen braucht man nur bei Erwachsenen Nanopartikel um die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden. Bei Babys ist diese noch nicht vorhanden da das Gehirn noch nicht so weit entwickelt ist. Also logisch dass den Müttern verstärkt geraten wird ihre Babys impfen zu lassen. Davon mal abgesehen das Ärzte die davon abraten aus der Ärztekammer entlassen werden.
    So ist die Welt geworden und es gibt doch tatsächlich noch Menschen die glauben dass sie über ihren eigenen Körper verfügen dürfen.

    Gruß
    Elvira
     
  6. Werbung:
    Hier noch etwas interessantes zum Thema Nanopartikel :

    Quelle : Österreichischer Aktionsplan Nanotechnologie

    Es lohnt sich das mal ganz durch zu lesen um ein besseres Verständnis zum Thema zu bekommen.

    Gruß
    Elvira
     
  7. Cupido

    Cupido Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Neuss
  8. Um sowas zu verstehen braucht man keine "aufgestiegenen Meister" man muss nur lernen selbstständig zu denken.

    Gruß
    Elvira
     
  9. Cupido

    Cupido Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Neuss
    Da muss ich zugeben, dass ich alleine durch mein selbstständiges Denken nicht ganz in der Lage war zu erkennen, das man mit den 2 Impfseren die Öffentlichkeit gefügig machen will, indem man ihr später nur noch das "weniger schädliche" Impfserum verabreicht. Weiterhin zu erkennen, warum man die Leute im medizinischen Bereich zuerst impft (um sie im Notfall auszuschalten). Und mir war auch nicht völlig klar, warum Kleinkinder und Schwangere jetzt bevorzugt geimpft werden (damit die Indigokinder, da sie eine Gefahr werden könnten, geschädigt werden).

    Wenn du das alles alleine sebstständig erkannt hast, gebührt dir meine absolute Hochachtung.

    Gruß

    Cupido
     
  10. Werbung:
    Hallo Cupido,

    man muss doch nur eins und eins zusammen zählen, mehr nicht.
    Weißt du mein Sohn hat als Baby diese Gehirnschreikrämpfe nach einer Impfung gehabt, sofort haben wir das Impfen eingestellt.
    Glücklicher Weise hat ihn das nicht "Lahm" gelegt, aber seine Hochbegabung nützt ihm in diesem Staat dennoch recht wenig, da er nämlich ebenfalls gelernt hat selbstständig zu denken und nicht einfach nach zu plappern.

    Interessant wird es erst richtig wenn die Indigos in großer zahl Erwachsen sind, dann können sich die "Alten" schon mal warm anziehen.... erinnert mich an Spartakus, kam ja gestern im Fersehen und war echt mal wieder spannend daran erinnert zu werden wie sich die "Natur" immer wieder durch setzt ;) (in dem Fall die Sklaven gegen die kultivierten und alles im Griff habenden Römer)

    Gruß
    Elvira
     

Diese Seite empfehlen