1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Museen, Ausstellungen...

Dieses Thema im Forum "Kreativität & Spiritualität" wurde erstellt von Greenorange, 2. November 2014.

  1. Greenorange

    Greenorange Guest

    Werbung:
    Welche Kunstobjekte, Ausstellungen könnt Ihr empfehlen, was hat Euch besonders berührt?

    Die Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar, sagte
    Paul Klee. Kunst ersetzt für mich die Religion, aus Kunstwerken, erschaffen durch Menschen, inspiriert, beglückt der Göttliche Funke die Betrachter, Leser, Zuhörer, Geniesser ...Betrachtung von Bildern, Skulpturen, Fotografien gleicht bei mir einer Meditation...beglückt , bewegt, berührt, löst Eindrücke aus, wirkt...nach...

    War gerade in D, unter anderem in Frankfurt/Main, und wie jedes Mal in dieser Stadt mußte, wollte natürlich ins Staedel. Doppelter Genuß, an diesem Sonntagmorgen traf ich im Museum-Cafe einen Wiener Literaten, und dazu lies mich intensiv auf drei Bilder ein:

    zuerst auf nebeneinander haengende Portraets von Cranach d.J. von Luther und Melanchthon. Zwei Maenner, miteinander befreundet, sehr einander schaetzend und verbunden, kontraere Persönlichkeiten, und stark ergaenzend

    https://www.google.at/search?q=cran...-malt-lucas-cranach-d-j-martin-luther;417;553

    https://www.google.at/search?q=cran...2Fcranach%2Flucas_y%2F18melanc.html;1137;1500

    und dann versank ich in Simson und Delila von Max Liebermann - 1902 gemalt.

    https://www.google.at/search?q=sims...rce=univ&ei=cxJWVIGoD87earWngIgB&ved=0CCAQsAQ
    http://de.wikipedia.org/wiki/Samson
     
  2. Greenorange

    Greenorange Guest

    und demnaechst bin im Kunsthistorischen Museum in Wien, um Ausstellung von Velazques anzusehen, geniessen, wirken lassen. Dank der Jahreskarte um laeppische 26 Euro kann mir sie unbesorgt mehrere Male anschauen.

    http://www.khm.at/besuchen/ausstellungen/velazquez/
     
  3. Greenorange

    Greenorange Guest

    Zeichnungen oder Bilder der Künstler, die ich schaetze, sind beste Lehrer für meine eigenen Arbeiten. Ich führe eine Art Tagebuch, zeichne meine persönlichen Reaktionen auf das Erlebte, Wahrgenommene und hab beim intensiven Betrachten von Werken in Museen das Meiste für meine Technik gelernt. Den Reproduktionen in Büchern, in Plakaten fehlt meiner Ansicht nach die Lebendigkeit, die Wirkung, der essentielle Strich oder Farbton. Die Lehrer, die guten Lehrer sind zudem aeußerst dünn gesaet - wenn sie selbst gute Maler, Zeichner sind, vergeuden sie ihre kostbare Zeit nicht mit Lehren. Und ihre Werke sprechen ohnehin für sich.

    Mein zeichnerisch-gemaltes Tagebuch began mit dem Blick in den Spiegel, nachdem ich eine tragische Nachricht vernommen habe - ich wollte meinen Gesichtsausdruck festhalten. Einige Jahre spaeter sah ich das Selbstportraet von Picasso, das seine GesichtsMimik-Reaktion auf die Nachricht des Todes seines Freundes Guillaume Apollinaire festhielt, eines der seltenen Selbstportraets des Malers.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. November 2014
  4. huibuhhuh

    huibuhhuh Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.236
    Werbung:
    Es gab einige Ausstellungen, die ich als sehr inspirierend empfand. Da du das Staedel erwähntest, kann ich dir in Ffm die Kunsthalle Schirn empfehlen. Die Ausstellungen wechseln ständig, sind konzeptuell sehr interessant und spannend.Es fällt mir schon schwer mich einzuschränken, damit du einen Eindruck bekommst, stelle ich ein paar Videos rein, eventuell ist etwas dabei, das dich anspricht.
    Kienholz fand ich wirklich genial:

    dann natürlich surreale Dinge:

    und Clemente war irgendwie eine Offenbarung:
     

Diese Seite empfehlen