1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mumie ist ein Außerirdischer...(?)

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von Luckysun, 20. Mai 2013.

  1. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.562
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Ein tatsächlich 4-seitiger Artikel im Fokus über einen Mumien-Fund...

    http://www.focus.de/wissen/weltraum...mumie-ist-ein-ausserirdischer_aid_988814.html

    Hm, was soll man davon halten?

    Siehst ja schon recht merkwürdig aus, diese Mumie...

    Was haltet ihr davon?

    fragt Luckysun
     
  2. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Selbst als Außerirdischer kann man nicht einfach Kreuzungen zwischen Menschen und Aliens erschaffen. Da würde überhaupt gar nichts im Genom zusammenpassen.

    Hybride sind aberwitzig.

    Es kann nur ein Alien sein oder ein Mensch, und sollte die menschliche DNA von der Mumie selbst stammen und nicht von einer Verunreinigung (scheint sehr unwahrscheinlich), dann ist es eben ein Mensch.

    Es ist nicht einmal sicher, dass sich überhaupt Alien-DNA finden lassen würde. Vielleicht besteht deren Erbinformation nämlich nicht aus DNA.

    LG PsiSnake
     
  3. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Welche verschlungenen Wege die Natur zu gehen vermag, kann meinereins nichtmal
    annähernd erahnen. Die Proportionen erscheinen logisch, die Gesamtform allerdings
    lässt schon irgendwie Gedanken an einen Fake aufkommen.
    Was tut der Mensch nicht alles für 10 Minuten Ruhm?

    Ausserirdisch? Unwahrscheinlich ...
    ... aber nix ist unmöglich ;)
     
  4. Trillian

    Trillian Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Ort:
    SB
    Also ich habe darüber gelesen, dass das einfach ein Fötus ist, dem im Nachhinein der Schädel gebrochen wurde, um diesen zu verändern. Angeblich war das in irgendeiner Kultur so - und eigentlich gibt es viele von diesen Föten - nur wusste das der Finder angeblich nicht und deswegen geht die Schlagzeile jetzt um die Welt.
     
  5. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Nein, selbst die Wissenschaftler sind sich sicher, dass er an einem (oder mehreren) schweren Gendefekt gelitten haben muss.

    Wobei ich insgesamt eigentlich auch die typische menschliche Anatomie erkennen kann (soweit das möglich ist). Es sieht fremd aus, aber nicht wirklich wie ein Alien.
     
  6. Trillian

    Trillian Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Ort:
    SB
    Werbung:
    Na Blödsinn, ich habs verwechselt mit einem Jenglot (also fake Puppen).
     
  7. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.370
    Das kommt davon, wenn im allen Unerklärlichen ein Alien oder Außerirdischer gesehen wird.
     
  8. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    wohl eher ein Mensch mit Fehlbildungen reultiernd aus einem Gendefekt .
    Die Kopfform ist unter umständne simpel zu erklären in der Kindheit sin ddi eKnochen weich und man kann sie *formen* , viele indegene Völker *formen* so ihren Körper ..

    Ich denke hier geht es um Besucherzahlen deswegen auch der Aufmacher .
    Auf seite 2 des Berichtes sind die wissenschaftlichen Ergebnise zu finden und diese sind für Ufologen ernüchternd ^^
    http://www.focus.de/wissen/weltraum...schergruppe-sind-ernuechternd_aid_988823.html
     
  9. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    "Andererseits sind seine bizarren Missbildungen selbst für die Experten unerklärlich. „Dieses Exemplar fällt in keine bekannte Kategorie bekannter Krankheitsbilder und Symptome“, schreibt Lachmann in seiner Expertise. „Es gibt keine Form von Kleinwuchs, die alle an dem Körper vorhandenen Anomalien erklären könnte.“

    Abnorm sei dagegen die Unterentwicklung des Gesichts und des Unterkiefers. Dem Forscher fiel noch eine andere Abweichung auf: Ata hat nur zehn Rippen, während normale Menschen zwölf, in seltenen Fällen elf Rippen besitzen.

    Besonders rätselhaft ist jedoch ein weiterer Befund
    Die Untersuchung der Epiphysenfugen an den Knien des Wesens ergab laut Lachmann, dass es etwa sechs bis acht Jahre alt war, als es starb. Sein Kollege Nolan nennt dies „schockierend“. Die Knochenkerne der Epiphysenfugen bilden sich erst im Lauf des Wachstums heraus. Mit ihrer Hilfe können Ärzte das Knochenalter eines Kindes bestimmen, das sich im Normalfall mit seinem kalendarischen Alter deckt.


    und ich denke, bei dir ist wieder mal der Wunsch Vater des Gedanken, denn ich sehe hier NICHTS, was für Ufologen ernüchternd sein sollte.
    Der Umstand, dass keine Alien-DNA gefunden wurde? Woher willste wissen, ob die sich überhaupt von unserer unterscheidet? Schonmal eine vorliegen gehabt? :rolleyes:
    Oder warst du einfach nur zu faul oder zu ignorant, mehr als die Überschrift zu lesen?

    Ansonsten ist nichts an Ata in irgendeiner Weise ernüchternd. Das Ding bleibt nach wie vor ein ungelöstes Rätsel.
    Selbst wenn es menschlich ist, bleibt die Frage, wie es jahrelang mit so einer Größe überlebt haben kann

    Hier übrigens mal die Website zu dem Tierchen:
    http://siriusdisclosure.com/evidence/atacama-humanoid/
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2013
  10. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Nana wenn du schon zitierst dann alles der Absatz lautet nämlich so :
    Nicht nur lesen was dir schmeckt ..:D


    Ja und ? wo ist hier der Alien Beweis ? Nur weil ein Abnormaler Körperbau vorherrscht ?

    Öhm nein ich wünsche mir ja nicht das das ein Alien sein soll .


    Macht ja nichts wärst ja nicht der erste blinde .

    Du schon mal eine vorliegen gehabt ? Abgesehen davon hast du an anderer stelle argumentiert das ET sich ja viellicht nicht mit uns paaren könnte ...
    Deine Ansicht ist wie das Wetter - wechselhaft . :banane:

    Na wohl eher du .


    Wohl eher die Seite von einem ET spinner .
     

Diese Seite empfehlen