1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Miete dir einen Hund

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Galahad, 4. Januar 2015.

  1. Galahad

    Galahad Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.347
    Ort:
    Hier oder Da. Wo es mir gefällt
    Werbung:
    Die neueste Perverse Idee.
    http://www.stern.de/wirtschaft/news/hund-zu-vermieten-geschaeftsmodell-rent-a-dog-2163540.html

    Einen Hund mieten.
    Wie eine DVD mit Brad Pit, oder einen VW Golf.
    Eben wie eine Sache.

    Wie wiederlich wird Es noch?
    Ein Hund ist ein extrem sensibles Wesen, das seinen Menschen mit Liebe und Treue bewschenkt.

    Und nun wird dieses sensible Wesen zur Mietsache?

    Was kommt als nächstes?
    Rent a Child?
    Erfahrt was für tolle Eltern Ihr seind und gäbt das Gör am Wochenende im Waisenhaus an der Ecke ab?

    Ich möchte nur noch KOTZEN
     
    Anevay, Loop, Bougenvailla und 3 anderen gefällt das.
  2. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.677
    Ort:
    Hessen
    Gibt es leider schon:-(
     
  3. WithoutName

    WithoutName Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    7.988
    Leider wird es wohl auch hier wieder Menschen geben, die es nutzen und somit fördern werden. :(
     
  4. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen

    Das ist echt unglaublich. :confused::(
     
  5. Sayalla

    Sayalla Guest

    Ja, die Alten in den Heimen. Wie furchtbar!
     
    Isisi und Lichtpriester gefällt das.
  6. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Werbung:
    Gefällt es dir besser, wenn alte Menschen einsam sind und und gerne einen Hund hätten, aber aus Angst, weil sie nicht wissen, was passiert, wenn sie krank werden, darauf verzichten?

    Ich fördere das "Rent-a-dog" ganz sicher nicht, aber es gibt halt auch immer eine Kehrseite der Medaille, die man dabei bedenken kann. Gerade jetzt, weil Weihnachten eben vorbei ist, wandern wohl viele vierbeinige Geschenke vom Christbaum ins Tierheim. Wie viele Menschen kaufen sich einen Hund, und bei den ersten kleinen Problemchen sind sie "überfordert", und der Hund muss weg. Ist das besser?
     
    Isisi und Ruhepol gefällt das.
  7. WithoutName

    WithoutName Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    7.988
    Es wäre sicher sinnvoller wenn Projekte geschaffen werden, in denen Menschen sich um Menschen kümmern.
     
  8. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    Ein Tier ist halt rechtlich eine Sache und das System der Vermietung wenden Tierheime schon lange an. Wenn die ein Tier weggeben, prüfen die nach und die Option der Rückgabe gibt es. Was auch so gut ist, für das Tier.

    Gibt es längst, Pflegeeltern. Nur die mieten nicht, die bekommen verdammt viel Geld noch dafür und ist die "Mietsache" noch angeschlagen, gibt es noch mehr Geld. Gut das 5 fache als was einem der Staat das Kind bei den Eltern wert ist.

    Keine Frage, bevor ich Haue bekomme, teilweise ist das notwendig, aber nicht generell . Man sollte sich dazu aber auch mal Gedanken machen über die Kosten und eigentlich dürften Pflegeeltern nur das zustehen, was auch leiblichen Eltern zusteht und dann würden viele Pflegeeltern reiß aus nehmen und keine Kinder nehmen.
    Das ist die andere Seite der Medaille. Würde nur die Hälfte der Kosten für Kinder bei Pflegeeltern den leiblichen Eltern zugestanden werden, würde es manchen Kindern besser gehen.
     
    Loop gefällt das.
  9. puenktchen

    puenktchen Guest

    ist die Frage. oder die Eltern hauen das Mehr an Geld für sich selber auf den Kopp. Soweit ich weiß gelten Kindergeld und co als Einkünfte und werden bei der Kreditvergabe mit eingerechnet. ich möchte nicht wissen bei wievielen das Geld, das eigentlich für die Kinder bestimmt ist, für eine neue tv- anlage uswusf draufgeht.
     
  10. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Werbung:
    Die Kinder gehen freiwillig in die Altenheime. Oder Schulklassen tun das als eine Art Partnerschaft zu den Heimen.
    Das hat mit "mieten" überhaupt nichts zu tun, das nennt man "soziale Wesen die sich gegenseitig um sich kümmern" ;)

    Lg
    Waldkraut
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen