1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Menschheits-Forschungsprojekt: Das Phänomen Frage und Antwort

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Trixi Maus, 15. Februar 2009.

  1. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    So, Leute. Jetzt sperrt mal die Ohren auf und denkt und schreibt wenn Ihr Lust habt halt folgendermaßen, um mal die Mitteilungsqualität in diesem Forum wenigstens in einem Thread mal versuchsweise zu erhöhen und der Komplexität der Wahrnehmung Vorschub zu leisten [schließlich muß man ja zunehmand global denken]

    folgendermaßen:

    _körperlich_,

    *geistig*

    und

    ~seelisch~.

    Je nachdem wie Ihr seid. Mensch, damit man Euch trinitäres Wortkauderwelsch mal als Alien entschlüsseln kann, der sich nur vorübergehen hierher verirrt hat. Klar? Wenn nicht, dann habt Ihr jetzt ja schon verloren.

    Dann muß ich Euch's erklären. ~kotz~

    [Die Tilde macht man übrigens, indem man die rechte Alt Taste gedrückt hält und dann rechts oben neben der ENter-Taste einmal auf + patscht.]

    Also kurz: nochmal: _körperlich_, *geistig*, ~seelisch~.


    Das hier _den Stuhl zurechtrück_ *und mich wichtigtu* ist ein Forschungsprojekt.

    *~nachdenkBeginn~* ... Wir betrachten uns also hier in diesem Thread wie Affen hinter Gittern. Auf Stühlchen vor Fensterchen mit Licht drin, was man Computer nennt...

    Entsozialisiert und ohnmächtig. :) Na herzlichen Glückwunsch. Sie haben das Ziel erreicht...

    *~nachdenkEnde~*

    *räuper*
    Dieser oben beschriebene Zustand ist ja die Ursache für das alles hier. Seele und Geist sind verwurschtelt, ne? Mit dem Körper. Unaufhörlich und unablässig. Irgendwo doch schon. Vermutlich. :) [Man nennt es Ganzheitlichkeit, Anm.]

    Gell?

    Kommen wir Engel doch also mal auf die Erde herab und rufen mal etwas herum! Fragen und Antworten.

    :megaphon: Frage und Antwort

    .

    ------------------

    Ohne Frage und Antwort kein Lernen. Ganz klar. Antworten geben ohne gefragt worden zu sein ist nur halb so spassig wie andersherum.

    Daß man mit überflüssigen Fragen gescheite Antworten verhindert, das ist ja mal nur ein Teil der realen Geschichte hier.

    Viel wichtiger und diesem Hickhack-Gedanken übergeordnet auf einer Hyper-Meta-Ebene schwebend ist, der Aspekt Frage und Antwort an sich, ein grundsätzlicher Bewußtseinsbestandteil bitaktischer Natur. Ein Funktionsmechanismus, der ganz tief in unserem ganzen Wesen verwurzelt ist. So entscheidet er über Angst oder Liebe. Zum Beispiel.

    Diese Fähigkeit, zu fragen und eine Antwort zu finden, liegt ganz tief in unserem Bewußtsein verwurzelt, denn wir tragen es schon länger mit uns herum, als wir Mensch sind. Etwas länger. Denn es gibt viele andere Arten, die mit diesem Mechanismus hantieren, man muß nur mal zwei Hunde betrachten, die sich begrüßen oder zwei Katzen. Dann sieht man das ja hoffentlich. Das wäre die Begründung aus dem Blickwinkel der Schöpfung heraus.

    Physiologie-philosophisch liegt der Frage - Antwort - Mechanismus schon vor unserer Entstehung, bei der Frage der Auswahl unserer Eltern, die jene getroffen haben, als sie sich fanden.



    "Willst Du mir näher kommen?" Das ist so eine der klassischerweise vermeideten Fragen, weil sie sowohl ein blaues Auge als auch schöne Gefühle verursachen können. Würde das öfter gefragt, bevor gefummelt wird, würden nicht soviele Herzen gebrochen. [An den Aspekt der Vergewaltigung gar nicht zu denken.]

    Fragen und Antworten ist also quasi lebenswichtig, um es abzukürzen.



    Äussert Euch mal dazu. Hmmm, Schatzis? Ja kommt.

    Fragen und Antworten.

    Wißt Ihr: macht halt mit! Es ist ein Menschheits-Forschungsprojekt. Das ist doch bestimmt zu etwas gut. :)

    P.s.: Was ist das eigentlich, ein Menschheits-Forschungsprojekt? Weiß das jemand? Und kommt mir nicht mit "das bedeutet [irgendein einzelnes anderes Wort als Menschheitsprojekt], denn das Menschheitsprojekt ist ein eigenes Wort und hat daher auch eine eigene Bedeutung. Jawohl.

    Hm... *nachdenk* ... Allen Menschen zu essen und ein Dach über dem Kopf zu schaffen wäre ein Menschheits-Projekt, glaube ich.

    hm. Naja. Siedeln wir es auf diesem Niveau an. Wir sehen ja dann, was draus wird. Und wehe Ihr laßt mich hängen, Ihr Lumpen.

    Das Thema ist "Das Phänomen Frage und Antwort". Das ist doch mal wirklich eine wenigstens zweiminütige Betrachtung wert. OM.

    ~Was fällt Dir denn dazu ein, Mäusken, hm?~

    Liebe Grüße,
    Ihre hochherrschaftlich zurechtgebogene
    Trixi Maus


    _winkewinkejaichbinbeklopptandenschöpfer_
     
  2. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    I fühl mi gerade etwas erschlagen - jössas Trixi! Das les ich mir morgen nochmal durch, wenn das Köpfchen frisch ist.
     
  3. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Tja, Menschheitsprojekte gibt es nicht alle Tage. Die sind ja schließlich von ur-urlanger Hand vorbereitet. Und daher braucht man eine Weile, bis man dann begreift, worum es geht. Ne? Um ein

    Menschheits.-Forschungsprojekt: das Phänomen Fragen und Antworten.


    Schnippeschnappeschnippeschnappe heu heu heu. *Siehste? Sowas geht auch. Nur startet man mit sowas ja kein Menschheitsprojekt.*

    So ein Menschheitsprojekt muß sich ja rumsprechen. Sonst wird es ja kein Menschheitprojekt. Und deshalb muß es im Kleinen beginnen. _kopfnick_

    Tut sonst nicht gehen. Auch im Internet nicht. Daher muß man sich erst mal von Text erschlagen lassen - wie ne Hypnose - wuups - damit man überhaupt erst mal begreift, was man überhaupt da liest. Gegebenenfalls sogar DASS man liest.

    Verstehste? Weil: wieviele träumen denn heute einfach nur noch so vor dem Internet herum?

    Versteh es so: es ist ein Projekt für Wachheit. Denn Fragen und Antworten sind eine ganz, ganz tief in unserem Bewußtsein verwurzelte Angelegenheit. Selbst unser Unterbewußtsein. Selbst unser Unterbewußtsein passiert nach dem Prinzip Frage und Antwort.

    Das einfachste, grundlegendste Prinzip sind das Ja und das Nein. Diese Frage wird von Sekunde zu Sekunde von unserem Unterbewußtsein beantwortet. Fühlen wir uns wohl oder wühlen wir uns nicht wohl? Sind wir in Gefahr oder sind wir nicht in Gefahr? Dürfen wir oder dürfen wir nicht? Oder müssen wir gar?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen