1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meditieren für Anfänger

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Speckstein, 18. Juli 2012.

  1. Speckstein

    Speckstein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    So! Ein Mal Hallo ;)

    Habe vor mit dem Meditieren anzufangen. Möchte es natürlich von vorn hinein "richtig" machen.
    Deshalb ersuche ich hier um Tipps. Worauf soll ich achten? Auf die Atmung- das weiß ich schon - Mundatmung, Bauchatmung??? Irgendwie abwechselnd... Noch keine Ahnung... An etwas Bestimmtes denken?? Oder den Gedanken freien lauf geben... Vielleicht in mich hineinhören... (obwohl das erscheint mir für den Anfang etwas kompliziert:schmoll:)

    Freue mich auf eure Antworten.

    LG
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    :umarmen:
    erstmal herzlich wuillkommen hier...
    fast hätte ich gesagt ...so wie du es machst ist es richtig
    es gibt keinen bestimmten weg da ...jeder muss ihn für sich selber finden ...
    das hängt eben auch sehr von dir selber ab...
    man könnte sich zum beispiel fragen ...was will ich damit überhaupt erreichen ...weshalb will ich das überhaupt tun ?

    denn es kann zu einer recht langweiligen angelegenheit werden ...wenn man am anfang zu viel erwartet ...ohne ,dass ich sagen könnte ...was dich erwartet...ist auch wieder ganz individuell..
    erwarten se nix ...am anfang ...eher weniger..:)
    so dann wird man sehen ...wie ernst es dir ist
    ist es einfach reine neugier ..dann kann es sein ,dass du feuer fängst oder eben wieder abspringst
    alles normal
    hier einfach mal fragen war schon mal eine gute idee..
    so ja was kann man raten? ...durchhalten:D
    sich meinungen einholen
    bücher drüber lesen ...vielleicht sich einen lehrer nehmen
    und sich selber ernst nehmen lernen indem was man da empfindet
    imgrunde genommen ist dein weg da schon vorgezeichnet
    du wirst deine weg finden ...wie auch immer...
    ich würde erstmal mit der atemmeditaion weitermachen...
     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    einfach die atmung beobachten ...ohne da eingreifen zu wollen ...sehen wie der atem kommt und geht...
    dann wirdst wahrscheinlich mörderisch im denkstübchen rascheln ...also die gedanken werden sich vermehren und das ist jetzt deine 2 .aufgabe ...lasse die gedanken auch kommen und gehen und beachte sie zwar aber identifiziere dich nicht damit...das reicht erstmal für ne weile..danke
     
  4. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    so dann noch was zur zeit ...wenn du für den anfang 5 minuten hinbekommst ist das okay...:)
     
  5. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Hallo Speckstein,

    kannst du darüber etwas aussagen, was deine Ziele/Erwartungen/Wünsche der Mediation sind?
    Geht es dir eher um "Entspannung"? Oder um vollständige Regeneration?
    Geht es dir vielleicht darum, vor dem Einschlafen ruhig zu werden, um dann gut schlafen zu können? Oder geht es dir um eine "spirituelle Praxis"?

    Eventuell reicht es auch aus oder ist es für den Start zunächst einmal hilfreich, wenn du ein Entspannungsverfahren lernst oder eine bestimmte Form der Meditation praktzierst.

    Wenn du auf den "Atem" meditierst und ansonsten alle Gedanken ziehen lässt, dann ist dies unabhängig von all den Fragen zunächst einmal eine gute Vorbereitung auch für jede andere Meditations-Technik.
    Hilfreich ist es hier, in den Bauch zu atmen - durch die Bauchatmung wird der Parasympathikus aktiviert, was zur Beruhigung des Organismus führt.
    Zu Beginn ist eine Brustatmung mit Bauchatmung meist zu anspruchsvoll - dies ist die "Yoga-Vollatmung - und eine alleine Brustatmung - ohne Bauchatmung - ist nicht förderlich.
    Wenn im Laufer der Meditation der Atem "stiller" wird, dann ist dies, der natürliche (mühelose) Atem (Sanskrit: „Kevala Kumbhaka“) ebenfalls wünschenswert:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Pranayama#Effekte

    LG,
    Energeia
     
  6. Speckstein

    Speckstein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Tut mir leid die späte Antwort... War nicht online ;) Also meine Erwartungen wären: Gleichgewicht zu finden und innere Ruhe, einen Ausgleich. Bin oft nervös und angespannt. Hängt manchmal mit dem Stress zusammen. Und irgendwann spääääääter in weiteren Folge möchte ich zu meinem Bewusstsein "gelangen".

    Bin irgendwie ständig auf der Suche nach dem Ich, nach dem Sinn und einem Ziel im Leben. Aber hiermit meine ich nicht allgemeine Ziele wie: guter Job, oder perfekt den Haushalt führen oder wie auch immer...

    Ich möchte meine wahren Fähigkeiten und Bestimmung erkennen. Denn das Gefühl das irgendwas in mir schlummert habe ich schon seit laaaaaaaanger Zeit doch ich komme nicht dahinter.

    LG
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    was du da zum schluss schreibst..dass da irgendwas schlummert ...ist für die meisten ,die ich kenne der grund gewesen weshalb sie sich für das meditieren interessiert und entschlossen haben...,es zu probieren ...
    es war auch der grund für mich und ich bin dabei geblieben...:)
     
  8. Speckstein

    Speckstein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    16
    @ Sternenatemzug: Ich hoffe du hast gefunden, was in dir schlummert bzw. du hast etwas damit anfangen können.

    An alle die geantwortet haben: Ich DANKE Euch herzlich für die Tipps und antworten
     
  9. Speckstein

    Speckstein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    16
    Und könnt ihr mir vl. noch ein gutes Buch empfehlen?? Oder CD??
     
  10. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.126
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    :zauberer1:lachen::schmoll::rolleyes::tomate:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen