1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mathematik

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Lamia1, 2. März 2014.

  1. Lamia1

    Lamia1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2014
    Beiträge:
    1.123
    Werbung:
    Hallo!

    Die herrschende Mathematik lehrt, dass jede natürliche Zahl identisch ist mit einer rationalen Zahl. Beispiel:

    1 = 0,999...

    Folglich gilt:

    2 = 1,999...

    3 = 2,999... usw.

    Das impliziert, dass jede natürliche Zahl ein mathematisches Äquivalent in Q hat, sodass die Menge der natürlichen Zahlen (N) eigentlich völlig überflüssig wird. Wozu muss man die natürliche Zahlenmenge noch definieren?

    Analoges gilt für die Menge der ganzen Zahlen (Z):

    -1 = -0,999...

    -2 = -1,999...

    -3 = -2,999... usw.

    Wenn jede natürliche bzw. jede ganze Zahl identisch ist mit einer rationalen Zahl, bedarf es keiner natürlichen bzw. ganzen Zahlen mehr.

    Viele Grüße

    Lamia
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2014
  2. McCoy

    McCoy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    1.961
    Ort:
    Köln
    Hallo!


    Könnte man dann nicht auch sagen, es bedarf keines Schnees mehr, weil der ja eine Teilmenge von Wasser ist?


    Gruß
    McCoy
     
  3. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich


    Oder auch keinem Wasser, weil Schnee sowohl auch Wasser Zustände des Hydrogenium sind.
     
  4. Lamia1

    Lamia1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2014
    Beiträge:
    1.123
    Selbst wenn Eis, Wasser und Dampf aus H2O-Molekülen bestehen, sind sie aufgrund ihrer differenten Aggregatzustände nicht identisch. Bei den natürlichen und rationalen Zahlen verhält es sich anders, denn sie sind äquivalent, exakt gleich.
     
  5. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Aber im Prinzip unterscheidet sich alles lediglich durch Aggregatzustände
     
  6. McCoy

    McCoy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    1.961
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Ganz genau.


    Du unterscheidest hier fest, flüssig oder gasförmig voneinander, nicht zwischen Eis und H2O-Molekülen. Der Aggregatzustand ist eine Eigenschaft, aus welchem Stoff etwas besteht, eine andere.


    Bei den natürlichen und rationalen Zahlen ist es genauso. Betrachte ich nur die Eigenschaft, eine rationale Zahl zu sein, dann ist das so, als würde ich mich nur für die chemische Zusammensetzung eines Stoffes interessieren. Eine natürliche Zahl zu sein, ist eine weitere Eigenschaft, vergleichbar dem Aggregatzustand. Wären natürliche und rationale Zahlen äquivalent, exakt gleich, dann könnte man die Aussage, dass alle natürlichen auch rationale Zahlen sind, umkehren. Kann man aber nicht, so wie man die Aussage, dass Schnee aus Wasser besteht, nicht umkehren kann.
     
  7. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2014
  8. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Irgendwie wurde mir hier alles geklaut. Also nochmal...

    ...was sind rationale Zahlen? Rationale Zahlen sind Zahlen die mit Brüchen dargestellt werden, deren Nenner und Zähler mit ganzen Zahlen dargestellt wird. Rationale Zahlen und ganze Zahlen sind nur dann identisch, wenn die Auflösung des Bruches als Ergebnis eine ganze Zahl darstellt, wie z.B. 1/1 oder 4/2 usw.
    Nicht alle rationalen Zahlen sind mit ganzen Zahlen identisch, 1/2 ergibt 0,5 und ist somit nicht in der Teilmenge der ganze Zahl enthalten. Auch 0,9999 ist nicht in der Teilmenge der ganzen Zahl enthalten, sondern stellt eine Dezimalzahl dar. Somit ist 0,9999 nicht identisch oder anders ausgedrückt gleich mit einer ganzen Zahl.

    Warum die ganzen Zahlen definiert werden müssen liegt auf der Hand, denn wenn rationale Zahlen durch einen Bruch dargestellt werden, deren Nenner und Zähler aus einer ganzen Zahl bestehen, gäbe es die rationalen Zahlen ohne die ganzen Zahlen nicht.
     
  9. Lamia1

    Lamia1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2014
    Beiträge:
    1.123
    Nicht jede rationale Zahl ist identisch mit einer natürlichen oder ganzen Zahl, aber jede ganze oder natürliche Zahl ist identisch mit einer rationalen Zahl, denn sie besitzt stets ein Äquivalent in der Menge von Q.

    Wir können auf N und Z verzichten, indem wir nur noch Q definieren. Dann hieße es eben 0,999... + 0,999... = 1,999...
     
  10. Legrasse

    Legrasse Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Ruhrpott
    Werbung:
    Einfach Verzichten kann man auf solche Definitionen garnicht, da wenn man Mathematik betreiben möchte immer 100%ig klar machen muss, wovon genau man gerade spricht.
    Versucht zum Beispiel mal von 1 bis 3 zu zählen ohne einzige Zahl auszulassen und ohne euch auf N zu beschränken... Das alleine ist unmöglich, da egal welche Zahl ihr nach der 1 nennen würdet, eine andere Zahl existiert die zwischen eurer Zahl und 1 liegt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen