1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Magische Angriffe und Verteidigung gegen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von SYS41952, 11. Dezember 2013.

  1. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Im ersten Teil dieses Threads soll es um Selbsterfahrungen von geneigten Teilnehmern in Bezug auf Magische Angriffe gehen. Dazu möge der Schreiber
    deutlich darauf hinweisen ob es um einen Angriff gegen die eigene Person ging
    oder einen selbst getätigten Angriff gegen eine andere Person.

    Es solle genauer die spezifischen SinnesEindrücke sowie die Emotionen erläutert
    werden. Und entsprechende Ort und Zeit Angaben.

    Im zweiten Teil wird sich dann genauer angeschaut wie man sich gegenüber
    solcher Angriffe verteidigen kann.

    Viel Spass bei der Teilnahme bei diesem einzigartigen Thread, der nur jetzt auf Grund aktueller Themenschwerpunkte gestartet werden kann und wird.

    >!<
     
  2. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    lol. let the games go on.
     
  3. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.902
    Hat Margit das denn erlaubt, hmm..?
     
  4. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    klar. also nein hat sie nicht gesagt.
     
  5. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    10.457
    @ X., du meinst doch nicht ernsthaft, dass das hier jemand breittreten wird.
     
  6. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Ich denke schon, daß Margit es als Vorteil ansehen wird, das Themen nicht sinnlos
    vermischt werden, was zu einer zusätzlichen unnötigen Arbeit im Sinne einer Entzerrung
    durch Threadteilung führen wird. Die Konzentration von zu erwartendem Diskussionen in
    einem, als prämoderative Maßnahme, erstellten Thread erleichtert ihre Arbeit und
    vereinfacht gezielte Hilfestellung.Immerhin ist es einfacher einen Thread zur Not zu
    schließen, als 5 zu schließen und 10 daraus zu machen. Die Vorteile sind nicht zu
    übersehen und man kann von einem generösen Zustimmung zur Arbeitserleichterung in
    der moderierenden Tätigkeit ausgehen.
     
  7. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Die Frage ist nicht ob jemand bereit ist darüber zu berichten, die Frage ist, ob auch Du empatisch genug ist bist,um nur zu zuhören.
     
  8. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.902
    WITZ KOMM RAUS
    Du bist umzingelt...​
     
  9. Nexus0ne

    Nexus0ne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2013
    Beiträge:
    311
    Hallo Xirdneth,

    hast Du nicht mitgelesen, was Menschen alles durchmachen, die glauben verflucht zu sein?

    Manchmal bin ich mir nicht sicher, wie ernst manche Beiträge gemeint sind.
     
  10. Xiqual

    Xiqual Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2013
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Leute... wie wär's wenn Ihr Euch entweder am Thema beteiligt oder die Klappe haltet? Muss denn JEDER Thread erstmal mit Kommentaren auf der Meta-Ebene kaputt gemacht werden? *facepalm* Niemand ist gezwungen, hier mitzuschreiben. Wenn Ihr Eure eventuellen Erfahrungen nicht mitteilen wollt, lasst es doch einfach und stört nicht die Diskussion.

    Und ob das hier jemand tun wird. Ich beispielsweise. ;)
    Ich finde die Idee gut. Vor allem deswegen, weil dann eine Sammlung von Verteidigungsmethoden entstehen könnte, mit denen sich Betroffene schützen und aus dem jeweiligen Angriff ggf. selbst befreien können.

    Ich berichte mal von zwei eher harmlosen Angriffen, die ich selbst erfahren habe. Beide Male von Frauen, mit denen ich eine Affäre, bzw. Beziehung hatte (ja, ich verknall mich leider oft in komplizierte Menschen... :move1: )

    Die erste Geschichte ist mir auf einem magischen Treffen vor vielen Jahren passiert, damals war ich magisch noch längst nicht so weit wie heute und dementsprechend "hilfloser", bzw. weniger im Stande, mich gegen den Angriff entsprechend zu wehren.
    Eine größere Gruppe hatte für mehrere Tage ein Haus gemietet, in dem magische Workshops und Rituale abgehalten wurden. Ich hatte in den Ritualen dieses Treffens die Rolle des Wächters, also eines Teilnehmers, der nicht aktiv im Kreis steht und darauf achtet, dass Einflüsse von außen das Ritual nicht stören können.
    Ich war auf diesem Treffen mit meiner damaligen Freundin (Ich nenn sie mal "A", damit wird's übersichtlicher). Unglücklicherweise befand sich aber noch eine weitere Frau ("B") auf dem Treffen, mit der ich eine Affäre hatte, kurz bevor ich mit "A" eine Beziehung anfing. "B" hatte das damals nur sehr schlecht verkraftet und hatte auf diesem Treffen eine sehr zornige Grundstimmung.
    Beim Abschlussritual, an dem "B" nicht teilnehmen wollte, habe ich dann plötzlich sehr starke Schmerzen an der rechten Flanke gespürt, kombiniert mit einer unangenehmen leichten Übelkeit. Ich habe die Fenster des Tempels, in dem wir standen geschlossen, weil ich es zunächst nicht als expliziten Angriff, sondern als allgemein unangenehme Energie interpretiert hatte. Nachdem ich dann noch diverse Techniken benutzt hatte, um die Gruppe inkl. mich energetisch abzuschirmen, wurde mir langsam klar, dass ich anscheinend der Einzige war, der diese Energien wahrnehmen konnte. Der Rest machte ganz unbeschwert weiterhin das Ritual. Zu diesem Zeitpunkt dämmerte mir bereits, was der Grund dafür gewesen sein könnte, dass "B" nicht am Ritual teilnehmen wollte. Um den Rest der Gruppe nicht zu verunsichern, habe ich den Angriff noch bis zum Ende des Rituals durchgehalten und bin dann direkt danach weinend und zitternd zusammengesackt, erfüllt von einer sehr tiefen Trauer und von Angst, von denen ich nicht wusste woher sie plötzlich kamen. Die erfahrenen Leute um mich herum haben sich gut gekümmert, das Problem schnell erkannt und die Angriffsenergien aus meinem Körper entfernt, mir ging es innerhalb von 20 Minuten wieder gut. Vor allem eine Hexe, mit der ich gut befreundet bin und die heilerisch sehr erfahren ist hat durch Handauflegen sehr viel Angriffsenergie sehr schnell lösen können. Ich hatte großes Glück, von Menschen umgeben zu sein, die sich gesorgt haben und die magisch erfahren genug waren, um entsprechend handeln zu können.
    Ein paar Tage später, als alle schon wieder zuhause waren, habe ich dann erfahren, dass "B" während des Rituals Runen gesungen hat, um mich anzugreifen. Ich hatte das ja ohnehin schon vermutet und hatte nun die Gewissheit: Es hatte ein Angriff stattgefunden. Die Hilflosigkeit und das Ausgeliefertsein hatten mich damals sehr erschreckt. Das war im Prinzip der Auslöser dafür, dass ich mich dann sehr intensiv mit Methoden auseinandergesetzt habe, eben solche magischen Angriffe, generell aggressive Energien in meinem Umfeld und Störfaktoren aller Art abzuwehren, bzw. zu neutralisieren...

    ... das hat mir etwa ein halbes Jahr später sehr weitergeholfen. Als ich mich nämlich von "A" trennte und mit einer meiner damaligen Mitbewohnerinnen zusammenkam, passierten kurz nach dem Start der neuen Beziehung seltsame Dinge... beispielsweise abends, wenn ich "C" (neue Freundin) im Arm gehalten habe und einschlafen wollte. Ich habe dann Momente gehabt, in denen mir optische Halluzinationen passiert sind. Plötzlich hatte ich nämlich "A" im Arm. Ganz real, ganz detailliert. Und als ich dann erschrocken zurück gezuckt bin, war es wieder "C". Sehr unheimlich. Diese Halluzinationen haben sich dann ausgedehnt, bis ich sie teilweise sogar am hellichten Tag hatte. Weil "A" in Sachen Flüche schon einige Erfahrung hatte und weil ich mich erinnern konnte, dass ich "A" während unserer Beziehung mal eine Strähne meiner Haare geschenkt hatte (ja, ich weiß, dumm... :D ), war mir ziemlich schnell klar woher diese Halluzinationen kamen.
    Ich habe dann relativ bald mit ein paar Freunden ein Schutzritual gemacht, um mich abzuschirmen. Wir haben in diesem Ritual unter anderem Schutzrunen gesungen und alle Gegenstände, die ich noch von "A" hatte in einem Gefäß eingeschlossen un magisch versiegelt. Das Gefäß wurde dann in den Abfall geworfen. Besonders spannend war, dass wir für das Ritual einen Schutzkreis gezogen haben, der nachher wieder aufgelöst wurde. Die Methode, um diesen Kreis zu erzeugen war ein Glaskelch, gefüllt mit Wasser. Dieser Kelch ist einmal im Kreis herum gegangen, bevor das eigentliche Ritual stattfand. Zum Abschluss ging der Kelch erneut herum, um den Kreis wieder zu öffnen. Und überraschenderweise schmeckte das Wasser (mit dem wir während des Rituals nichts gemacht hatten) plötzlich bitter wie die Nacht, man konnte es kaum trinken. Und das hat jeder von uns so wahrgenommen, war also nicht bloß eine Einbildung meinerseits. Spätestens da war klar, dass in diesem Kreis während des Rituals ziemlich viel angelagert wurde, das eigentlich mich hätte treffen sollen. Solche direkt wahrnehmbaren Effekte waren mir bis dahin noch nicht oft passiert. Nach dem Ritual waren die Halluzinationen verschwunden, sie sind nicht mehr zurück gekehrt.

    Inzwischen habe ich sowohl mit "A" als auch mit "B" wieder einen guten Kontakt, der Kummer der Vergangenheit scheint sich inzwischen wieder aufgelöst zu haben, was mich wirklich erleichtert. Ich mag beide sehr und hätte es schade gefunden, sie nicht mehr sehen zu können ohne gleich einen Streit anzufangen oder irgendwelche magischen Angriffe abwehren zu müssen.

    Soweit zu meinen Erfahrungen,
    ich bin gespannt wer noch was beizutragen hat.

    Gruß,

    - Fuchs
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen