1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lungenkrebs vorraus gesagt...

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von antenne29, 1. Juni 2007.

  1. antenne29

    antenne29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    bei Hannover
    Werbung:
    Hallo liebe Leute,

    mich drückt der Schuh seit Tagen und nun habe ich beschlossen, mal um Eure Meinungen und Ansichten zu bitten.

    Letzte Woche Donnerstag sind meine Tochter (22) und ich zu einem Heilpraktiker nach Neumünster gefahren, der mit/über die Augendiagnostik arbeitet. Wir hatten einen Doppeltermin...

    Ich bin zu erst hinein und war doch angenehm überrascht...ohne groß Fragen zu stellen, kam er gleich zur Sache!
    Ob ich rauche, ob ich Alkohol trinke im normalen Maßen, ob ich schon operiert wurde...er wollte nur "Ja" oder "Nein" hören, keine Mengenangabe...

    Desweiteren sagte er eingangs, das er nichts beschönigt und mir die nackte Wahrheit ins Gesicht sagen wird! Für mich war das in Ordnung!

    Dieser Herr schaute mir mittels Gerätschaft erst in das eine Auge und danach in das Andere! Sogar Charaktereigenschaften hatte er mir genannt!
    Mein Gedanke: Guckt der auch in die Seele ...:escape:

    Er hat mir alle meine mir schon bekannten Maleschen aufgezählt, meine OP´S aufgereiht, meine krumme Wirbelsäule erwähnt, welche Handycaps ich dadurch mal zu erwarten hätte, ja sogar die Dosierung meines Schilddrüsenmedikaments genannt...und und und ...in Sachen Erkennen bekam er von mir 99 Punkte!
    Ich bekam noch ein Rezept und noch ein paar Ratschläge!

    Nun war meine Tochter dran ( sie bat mich um Begleitung)...die gleiche Einleitung wie bei mir, allerdings wollte er bei ihr zusätzlich noch die Zunge sehen...da gab es den ersten Rüffel: Mit dem Zungenpiercing hast Du Dir den Stoffwechselpunkt zerstört!
    Ich als Mutter erst mal: HUCH! und in Gedanken: Ich habe Dich gewarnt...

    Dann nannte er uns auch bekannte Dinge...danach ging es zur Bauchspeicheldrüseninsuffiziens rüber zu der nicht gut arbeitenden Schilddrüse ( für beides gab es ein Rezept )...und im Nachgespräch fragte er meine Tochter, wieviel sie denn rauchen würde..."So eine Schachtel in der Woche" war ihre Antwort ( mich hat er nicht danach gefragt)

    " Du solltest sofort aufhören zu rauchen, auch wenn Du sehr wenig rauchst! Dein linker Lungenflügel gefällt mir gar nicht; Du wirst mal ziemlich früh Lungenkrebs bekommen! Und mit früh meine ich nicht 60 Jahre, sondern 35 !
    Hör auf zu rauchen, sonst brauchst du dir um deine Rente keine Sorgen machen! Die Lunge deiner Mutter sieht bei weitem besser aus!" RUMS!

    Ich war so perplex, das ich nichts mehr konnte, ausser abnicken...Ich funktionierte nur noch! Meine Tochter auch...wir waren beide so geschockt, das wir kaum ins Gespräch kamen! Wir sind dann etwas essen gegangen und nach Haus gefahren; zu Hause kamen mir dann erst mal die Tränen...

    Nun ist mein Großvater an Lungenkrebs gestorben ( väterlicherseits) und der Opa ihres Vaters auch (väterlicherseits)...

    Wie sind Eure Gedanken?

    Loslassen und nicht beachten?

    Ab dem 30.Lebensjahr jährlich zum Thorax-Röntgen?


    liebe Grüsse Antenne
     
  2. Reinfried

    Reinfried Guest

    Liebe Antenne!

    Meine ersten Gedanken dazu? Den Heilpraktiker hätte ich auf der Stelle verbal einen Kopf kürzer gemacht!

    Er setzt eine SEP (Selbsterfüllende Prophezeihung) - er könnte daran "schuld" sein, wenn Deine Tochter tatsächlich an einem Carcinom erkrankt.

    Abgesehen davon, dass er ihr wahrscheinlich einen massiven Konflikt verursacht hat - wie man diese Angst wieder wegbekommen soll, ist schwierig zu beantworten.

    Das, was er da gemacht hat, dafür gibt es nur ein Wort UNVERANTWORTLICH und mit der Ethik eines Heilpraktikers meiner Meinung nach nicht vereinbar.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  3. antenne29

    antenne29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    bei Hannover
    Liebe Reinfriede

    ich danke dir für Deine Antwort!
    ...habe wieder ein "Loch" im Bauch...ich lasse das erst mal sacken...

    Danke, Antenne
     
  4. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Was wardn DAS fürn Typ... :escape: :escape: :escape:
     
  5. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Hallo antenne, :)

    mal abgesehen davon, dass ich die Methode des Heilpraktikers auch nicht begrüße! ..... viele Krebserkrankungen entstehen durch Fehldiagnosen, oder durch die Ängste, die durch den Druck zur Vorsorge gehen zu "müssen", entstehen und durch Drohungen wie sie dieser Heilpraktiker ja direkt-indirekt aussprach.

    Aber: mal ehrlich! Dass Rauchen die Lunge schädigt, da rauf seid Ihr, Du und Deine Tochter doch sicherlich auch schon ohne diese Aussage des HPs gekommen, oder? Steht ja groß und breit auf jeder Packung.

    Vielleicht fragst Du Dich lieber nochmal (also gehe doch nochmals in Dich), warum Du/Ihr überhaupt zum Heilpraktiker gegangen seid? Man geht nicht aus Jux und Dollerei dahin, man hat einen Grund und ihr hattet auch einen!

    Alles Liebe
    Kayamea
     
  6. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Hallo !

    Ein wahrer Schock, Reinfriede hat vollkommen recht, sowas ist unverantwortlich und eine SEP wäre sehr gut denkbar.
    Ich denke in solche Situationen nach, was ich selbst machen würde. Ich weiss nicht, ob ich nochmal zu einem Heilpraktiker gehen würde nach einem solchen Erlebnis, aber wenn, dann zu einem anderen. Denke auch mal über die Diagnosen nach und alles, was er gesagt hat. Waren es wirklich viele Dinge, die nur auf dich zutrafen oder hätten sie auf viele Menschen zutreffen können ?
    Wenn deine Tochter das Rauchen nicht aufgeben kann, was dann ? Ich könnte mir vorstellen, dass er einfach etwas gerechnet hat. Deine Tochter noch jung, er einfach eine durchschnittliche Anzahl von Jahren dazu getan hat und dann auf dieses Alter kam. Oder Angst machen wollte, damit sie vor lauter Angst aufhört. Ich habe ehrlich gesagt, auch keine Ahnung, wie er auf der Lunge was sehen oder hören konnte. In dem Alter ist selbst bei starken Rauchern noch NICHTS erkennbar. Nicht mal nach 10 Jahren starkem Rauchen.
    Nicht verrückt machen lassen, ist da gut gesagt. Und jährlich die Lunge röntgen, ab 30 Jahren schon...ist ja auch nicht grad gesund.
    Wenn du nochmal zum Heilpraktiker willst, dann auf jeden Fall woanders hin und mit dem drüber reden. Oder zu einem Schulmediziner gehen.
    Ich hab ehrlich gesagt in Heilpraktiker nicht viel Vertrauen. Bin vielleicht auch immer an die Falschen geraten. Aber wenn mans mal so nimmt, kann fast jeder Heilpraktiker werden, der das Geld für die Ausbildung hat, man braucht nicht mal studieren.

    LG
    Astralengel
     
  7. Reinfried

    Reinfried Guest

     
  8. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Hallo nochmal,

    ich kenne jemand, die eine Ausbildung zur Heilpraktikerin gemacht hat. Ich begreife nicht, wenn die Fragen so schwer sein sollen, warum diese Person das geschafft hat. Nicht, weil ich sie persönlich nicht mag, sondern weil ich um ihre vorherige "Ausbildung" weiss und wenn man jemand kennt..dann weiss man doch, wie viel..ich sag jetzt einfach mal Intelligenz...jemand hat. Insofern..dies hat mein Vertrauen noch zusätzlich erschüttert und wenn ich dann sowas lese, wie antenne geschrieben hat, dann frag ich mich allen ernstes, ob diese Leute denn nur berufliches Können, aber keinen menschlichen Verstand haben..nun gut, das sind persönliche Ansichten, die aus gewissen Erfahrungen zwangläufig resultierten...
    Mir ist auch ein HP bekannt, der an Krebs erkrankte und sich selbst behandelte, rein nur mit hochdosierten Vitaminen. Der ist auch gestorben.
    Manche HPs haben schon seltsame Ansichten..

    LG
    Astralengel
     
  9. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Ich würde deiner Tochter sagen, so wie es eben Ärzte gibt, die nur ordinieren und nicht heilen, so gibt es leider auch Heilpraktiker, die Maschinenbauteile vor sich sehen anstatt eines ganzen Menschen. Sprich, einem Arzt, der solch eine Diagnose stellt, würde man nicht glauben, sondern sie überprüfen... also macht es in diesem Fall ebenso, laßt die Sache bei einem guten Lungenarzt überprüfen und dann den Typen so schnell wie möglich abhaken. Nur vielleicht eventuell doch nicht rauchen, das kann ja nie schaden, oder?

    Alles Liebe - Kinny
     
  10. antenne29

    antenne29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    bei Hannover
    Werbung:
    Hallo, liebe Kayamea

    Hingefahren sind wir vor allen Dingen deswegen, weil er einen sehr guten Ruf hat ( wir sind 3 Std. pro Richtung (ohne Stau) gefahren...), quasi auf Empfehlung mehrer Personen!

    Meine Tochter leidet unter ihrem Gewicht und schulmedizinisch war immer alles in bester Ordnung! Doch ich bin nach wie vor davon überzeugt, das bei ihr eine "Störung" der Verdauung oder Stoffwechsel vorliegt!
    Dies hat der HP ja auch bestätigt!
    Anbei noch : Dieser HP wollte weder von mir noch von meiner Tochter wissen, warum wir ihn aufsuchen!

    liebe Grüsse, Antenne
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen