1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

lonesome Wulff

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Gabi0405, 5. Januar 2012.

  1. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.043
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    was meint ihr, wird Christian Wulff weiter im Amt bleiben (Astrologisch gesehen)

    Ich meine ja, er wirds überstehen, weil t-Jupiter durch 11 im Trigon zu r-Pluto in 3 ein starken Druck aber gleichzeitig auch die Möglichkeit anzeigt damit umzugehen. Auch mächtige Unterstützer und Föderer sind mit Jupiter durch 11 vorhanden.
    Der dirigierte SB-Jupiter steht genau auf Spitze 7 in Opposition zum r-Merkur.
    Die Schuhe sind m.E. eindeutig zu groß für ihn aber das Volk ist milde und verzeiht (SB-Mond im Sexitl zum r-Jupiter)
    Vielleicht war dies sein plutonisches Transformationserlebnis, denn t-Pltuo lief über r-Saturn?

    Innen Radix Christian Wulff, 19.6.59, 5.28 Uhr, Osnabrück, 1. Kreis: SB-Direktion, 2. Kreis: Transite.

    [​IMG]

    lg
    Gabi
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    liebe gabi,

    du kannst sicher sein, dass wulf ... bis zum nächsten "fehltritt" in amt bleiben wird... mit und ohne astrologie. wie ich ihn so einschätze der "nächste fehltritt kommt bestimmt" er hat noch eine menge "leichen" im keller...schlisslich ist er politiker ("es gibt nichts schöneres auf erden, als politiker zu werden" sang schon r. mey)



    :ironie:




    shimon
     
  3. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Hallo Gabi,

    ich habe meine Zweifel, denn im Frühjahr 2012
    geht tUranus ins Quadrat zum rSaturn,
    löst tNeptun sein Mond/Pluto-Quadrat aus
    und tJupiter quadriert seine Löwen.

    Interessant finde ich seine Sonne in 12.
    Sie steht im 45°-Aspekt zur Venus/Uranus-Konjunktion in 2.
    Die progr. Sonne steht in Konjunktion mit dem progr. Uranus.
    Diese Konjunktion gilt als disharmonisch und wird von tJupiter im Frühjahr ebenfalls quadriert.

    Er wird auf eine harte Bewährungsprobe gestellt,
    auch wenn er den Ausdruck unpassend und überzogen findet.

    LG, Christel
     
  4. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.043

    Hallo Shimon und Christel,

    stimmt Christel, im März steht t-Uranus Quadrat r-Saturn an - schwieriger Transit, der oft mit Lebensbrüchen einhergeht. Dazu löst dieser Transit den gesamten 3. Quadranten aus und könnte damit durchaus anzeigen, dass er den Rückhalt der Gesellschaft und der Politik verliert.
    Vielleicht kommt da tatsächlich noch was ans Tageslicht.....

    Mit einer Sonne in 12, auch wenns eine Zwilling-Sonne ist, ist es klar, dass er ungern seine Karten offenlegt, wenn dann nur gezwungenermaßen Scheibchenweise.

    :D Das sollte uns nicht weiter tangieren....

    :danke: für euere Antworten.

    lg
    Gabi
     
  5. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    er wird bleiben, er will am sessel kleben bleiben, wie man es eigentlich nur von österreichischen politikern kennt, die deutschen waren bis jetzt da korrekt, sind zurückgetreten.......

    erinnert mich echt an unsere mafiapolitiker in ösiland........
     
  6. cazimi

    cazimi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    Hallochen,

    selbst wenn er gehen wollte, lässt ihn Angi nicht gehen. Doch nicht schon wieder ein neuer Bundespräsident unter ihrer Regierung.

    Lieben Gruss

    Cazimi
     
  7. kalliope11

    kalliope11 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2007
    Beiträge:
    167
    Hallo an Alle,

    ja leider, unsere (österreichische) Politiker bleiben kleben oder aber klingen ihre Rechtfertigungen so: "sie waren zu jung, zu gut ausgebildet, zu schön mit einer zu schönen Frau, ...." Originalton K.H.Grasser, der mit seinen Spezis Millionen zur Seite geschafft hat und noch immer auf freiem Fuß wandelt.

    Jetzt einmal ehrlich, abseits der Politik: wer würde, wenn er z.B. einen Kredit braucht, nicht darauf schauen, den möglichst günstig zu bekommen? Ich schon - ist das unmoralisch?

    Bin auf jeden Fall schon gespannt, wie lange sich Wulff hält und wie sich der Uranus-Transit bei ihm auswirkt - ich kann leider ein ziemlich verstimmtes Liedchen zu dem Thema singen.

    LG
    Kalli
     
  8. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Über Geld spricht man nicht - man hat es (nötig) :lachen:
     
  9. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    er ist präsident, er representiert deutschland, .....

    die mehrheit der deutschen hat keine reichen freunde,.....in so einem amt geht das nicht, da hat man, meiner meinung nach, auf die einen fokuss, die wenig haben - zb. die systematisch übervorteilt werden, zb. hartz 4 empfänger, weihnachten wurden ihnen der weihnachtsbaum gestrichen, für familie mit kinder, sehr schlimm(da wird dir schon as kleinkind gezeigt, der nichts hat, der soll auch nichts bekommen), auch sind laut welt online hartz 4 kinder kleiner, weniger gut ernährt......
    ein kreis aus dem man nicht mehr rauskommt.....

    und um solche menschen sollte sich ein präsident einsetzten

    http://www.welt.de/wirtschaft/article13799777/Knapp-drei-Millionen-trotz-Job-von-Armut-bedroht.html

    aber eben nur meine meinung,........
     
  10. kalliope11

    kalliope11 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2007
    Beiträge:
    167
    Werbung:
    Hallo Freja,

    da bin ich absolut bei Dir - man muss sich um die kümmern, die nichts haben, kein Thema. Aber hoffentlich bricht dieses System - immer Weniger haben immer Mehr und vice versa - bald zusammen, es scheint sich schon in die Richtung zu bewegen.

    Ich wollte nur zu bedenken geben, dass Wulff ja noch nicht in dem Amt war, wie er den Kredit genommen hat und dass wir alle zusehen würden, möglichst günstig zu einer Finanzierung zu kommen. Er hat es ja nicht gestohlen oder irgenwo abgezweigt (was man bei österr. Politikern leider nicht unbedingt behaupten kann).

    Sag, wie ist das eigentlich, bei uns wird über die so geringen Arbeitslosenzahlen aus Deutschland berichtet, wie schon seit ich weiß nicht wie vielen Jahren - ist das ein PR-Gag? Wollen die Medien die Tatsachen herunterspielen?

    LG
    Kalli
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Gabi0405
    Antworten:
    77
    Aufrufe:
    7.926

Diese Seite empfehlen