1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lilith und Chiron

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Enigmata, 9. April 2008.

  1. Enigmata

    Enigmata Guest

    Werbung:
    Hallo!

    Ich bechäftige mich gerade etwas intensiver mit Chiron und Lilith. So die Grundbedeutung der beiden etc sind mir geläufig.
    Aber einige Fragen habe ich doch noch:

    Was für einen Orbis nehmt ihr jeweils für Lilith und Chiron?

    Beachtet ihr bei Chiron und Lilith auch die Aspekte? Oder sind die zu irrelevant?
    Sowohl was Geburtsradix angeht als auch im Transit?

    Lg, Enigmata
     
  2. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo

    vielleicht entdeckst du noch Anregung im Lilith Artikel auf meiner Homepage http://www.stefan-arens.de/astrologie/lilith.html

    Ich nehme da nur 2° Orbis für alle Aspekte der Lilith. Konjunktionen 3°-4° (je nach Planet).

    Für Chiron kann man glaube ich 2-3° gut nehmen, je nach Planet (Sonne, Mond 3°) und je nach Aspekt (Quadrat, Oppositionen 3°) und möglicherweise wirken aber Quadrate/Oppositionen schon mal bei 5°. Ja sogar Trigone, wenn die Sonne der Planet ist, das ist dann aber etwas ferner liegend, kein Hauptthema - wenn zB der Horoskopeigner überaus spirituell ist, kann das ein Interesse an Wissen bedeuten, aber das esoterische oder spirituelle wird dann über andere Faktoren im Horoskop gebildet.
    Man kann das Wissen bei einem 5° Trigon des Chiron zur Sonne vielleicht leichter integrieren bei einem solchen Trigon von 5°, denn manchmal ist man zum Beispiel Kartenleger, kriegt aber nicht so gut das Verständnis der inneren Zusammenhänge hin, interessiert sich aber dafür, wenn jemand anderes darüber spricht usw.. Ansonsten macht sich das bei einem solchen 5 ° Trigon aber wohl kaum als besonderes Talent bemerkbar, obwohl der Native sicher leichte Bezüge aufstellen kann ; bei den meisten ist so ein Trigon von 5° wohl überhaupt nicht zu merken. Eher die engen Aspekte. Die können dann Sensibilität anzeigen. Bei harten Aspekten fast immer irgendwelche Probleme.

    Konjunktionen aber zum Mond können merkwürdigerweise einen gewaltigen Orbis bekommen (bis zu 10°) und zur Sonne und Mondknoten weiss ich nicht so recht, vielleicht bei Konjunktionen 6°. Andere Planeten etwas weniger.

    Ich beschränke mich auf die geringen Orben von 2° Sextile/Trigone und 3° Quadrate/Oppositionen bei Chiron aus praktischen Gründen, weil man sonst die wichtigsten Themen oder Punkte aus den Augen verliert.


    _____________
    So nach diesem bastardischen Ducheinander, mal noch meine Erfahrungen oder Vermutungen zu Lilith :

    Ich glaube dass sogar die Aspekte der Lilith diese noch besser DEUTBAR machen! Das Haus kann natürlich einiges zeigen, aber der Zugang im Deuten ist schwerer finde ich, manchmal kriege ich auch nichts hin, merkwürdigerweise besonders oft dann nicht, wenn Lilith kurz vor oder auf der Hausspitze steht, das kann aber jetzt Zufall bei 4 Horoskopen sein, die ich in Bezug zu Lilith im Haus einfach nicht gedeutet kriege. :)

    Aber keine Aspekte von grossen Orbis. Irgendwie klappt das nicht mehr, ergibt für mich beim Deuten dann wenig bis keinen Sinn. Allenfalls ein grosser Orbis zur Sonne könnte man manchmal noch bestätigt sehen (4-5°) ,auch bei Quadraten/Oppositionen/Konjunktionen der Lilith zur Sonne. Aber bei Sextilen und Trigonen nehme ich nur 2°, und ebenso allgemein auch bei Quadraten Oppositionen nur 2°.

    Konjunktionen zu sonstigen Planeten 3°-4°.

    Mir ist aufgefallen, dass der Planet mit dem engsten Quadrat oder Opposition zu Lilith anzeigen kann, womit ein Mensch im wahrsten Sinne des Wortes unausstehlich wird, wenn dies ein persönlicher Planet ist.
    Aber das liegt an der Verwirklichungsstufe, und ich glaube, Lilith spiegelt einfach in gewisser Weise diesen Planetenausdruck und am Ende kann daraus auch eine gewisse Magie der Ausstrahlung werden.

    Aber diesen Gedanken muss ich noch weiter prüfen...
    Es liegt vielleicht auch noch etwas anderes in der Lilith.

    Sonne/Lilith Konjunktionen zeigen jedenfalls oft eine Art Eigenwilligkeit, die in den Augen anderer als Unangepasstheit ankommt, man eckt an mit seiner ureigenen Art bestimmte Wege zu gehen. Könnte vielleicht andere sprichwörtlich in den Schatten stellen, oder "andere den Kopf über das eigenen Verhalten schütteln lassen"...

    LG
    Stefan
     
  3. Enigmata

    Enigmata Guest

    Werbung:
    Hallo Stefan!

    Vielen Dank für deine ausführlche Antwort zu Lilith und Chiron. Jetzt weiß ich da besser Bescheid. :)


    Lg, Enigmata
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen