1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lieblingsfilme .... allgemein

Dieses Thema im Forum "Filme/TV" wurde erstellt von Kellys, 3. Juni 2009.

  1. Kellys

    Kellys Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Lkr.Hof
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    würde gerne von Euch erfahren, was ihr so für Lieblingsfilme habt und schaut .... und welche Handlungen diese Filme haben .... und warum ihr diese Filme soooooooo gerne schaut ....

    Würde mich sehr interessieren. :thumbup:

    Ich liebe den Film "Sie liebt ihn, sie liebt in nicht", mit Gwyneth Paltrow.

    Handlung:
    Könnte ihr Leben nicht ganz anders sein?
    Jeder Zufall hat zwei Seiten.
    Wie Helen es auch machen mag, in die UBahn einsteigen oder nicht, danach wird ihr Leben nie mehr sein, wie es einmal war.

    In diesem Film spielt Helen eine Frau, die ihren Job verliert ......
    Nun sieht man sie als erstes ........... wie sie die Londoner UBahn erwischt, und zuhause ihren Freund mit einer anderen Frau ertappt.
    ...........................

    Danach sieht man Helen, die ihren Job verliert ........
    ............ die aber die Londoner UBahn verpasst. Ihr entgeht zwar dieses erotische "Tete-a-Tete" ... dafür gerät sie aber in die Hände eines Taschendiebes und wird verletzt.

    Beide Geschichten laufen nebeneinander her.

    Eine sehr schöner realistischer Film.
    Für mich ist die Handlung, wie im Richtigen Leben..... wenn etwas anders läuft wie geplant, hat es seinen Grund.....

    Jeder Zufall hat seine zwei Seiten.


    Hoffe es kommen noch viele Beiträge von Euch. Freue mich schon darauf. :jump2:
    Liebe Grüße Kelly :)
     
  2. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.276
    Ort:
    Achtern Diek
    Na ja, meine Lieblingsfilme wechseln mit meiner Stimmungslage....Ob ulkig, romantisch, abgefahren, durchgeknallt, traurig oder spannend: Kommt immer drauf an....:)



    LG
    Urajup
     
  3. Azura

    Azura Guest

    Alles, was v.a. lustig ist aber nicht zu doof gemacht.
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hm

    also "den" Lieblingsfilm hab ich nicht, schlicht weil es einfach zuviele geniale Filme gibt

    ein paar die mir ganz lieb sind sind

    "Blade Runner" (directors Cut)

    Story: in nicht allzuferner Zukunft werden künstliche Menschen hergestellt, die aber auf der Erde Illegal sind, eine Gruppe dieser Kpnstlichen Menschen kommt doch auf die Erde und wollen ihren "Schöpfer" dazu bringen ihnen mehr Lebenszeit (sie leben nur 4 Jahre) zu geben. Ein Polizist hat den Auftrag diese Künstlichen Menschen aufzuspüren und zu töten. Der Schowdown endet damit, dass der künstliche Mensch, am ende Seiner Lebenzeit zwar als Sieger hervorgehen könnte, dem Polizist aber das Leben rettet und in einem kurzen aber sehr bewegenden Lyrischen Augenblick die eigentliche Frage des Buches aufdem der Film bassiert (Träumen Androiden von Elektrischen Schafen?) beantwortet: nämlich ob künstlich erschaffenes Leben eine Seele hat.

    Ick find den Film nicht nur Philosophisch faszinieren (weil er doch sehr viele Fragen über die Ethik, aber auch, sehr subtil die Frage nach der "Realität der Realität" aufwirft), sondern auch Stimmungsmässig (ein Film-noire in einer Cyberpunkatmo)... der beste Film von Ridley Scott, meiner Meinung nach

    Trainspotting

    Story: Junky hört mit dem Junk auf, wird wieder Junkie, hört wieder auf, will ein Normales leben beginnen, wird von der Vergangenheit eingeholt, wird wieder Junky, zockt dann seine sogenannten Freunde ab und wird Clean

    dieser Film ist einfach Kult... jeder der die 90iger und die Technokultur und die damit verbundenen Drogenkultur auch nur am Rande mitgekriegt haben, werden sich in diesem Film wiederfinden. Und die Sprüche sind genau so kultig wie die Sprüche in Pulp Fiction

    weiter dann noch

    Uhrwerk Orange
    Night of the Living Death
    Dawn of the Death
    Persepolis (<- guckt euch den mal an :) )
    die Pate Trilogie
    Fight Club
    V wie Vendetta

    lG

    FIST
     
  5. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Ziemlich weit oben auf meiner Topliste steht "Die fabelhafte Welt der Amélie"... hab ich auf DVD hier, vorgestern mal wieder geguckt, der Streifen ist einfach mal so herzallerliebst gemacht und ich kann mich total mit der Hauptdarstellerin identifizieren. :banane: :D
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    ohja... ganz vergessen vie Filme von Jeunet und Caro *schwärm*

    nicht nur Amelie sondern auch "Stadt der verlohrenen Kinder" und *mampfhungerhab* Delicatessen :D
     
  7. Callisto

    Callisto Guest

    Abgesehen von Von Winde verweht mag ich auch Renegade mit Terence & Ross Hill.

    Handlung:
    Der Herumtreiber Luke Mantee, der nicht viel mehr als einen CJ-7 „Renegade“, sein Pferd „Joe Brown“ und ein altes Paar Stiefel besitzt, reist ziellos durch Arizona. Sein Freund Moose, dem die Hände durch eine Gefängnisstrafe gebunden sind, bittet Luke, sich bis zu seiner Entlassung um Sohn Matt und sein Landhaus samt Grundstück namens „Green Heaven“ zu kümmern.

    Für Matt und Luke beginnt eine Reise voller Abenteuer. Sie treffen auf zwei rabiate Trucker, einen korrupten Sheriff, eine als Schlägertrupp engagierte Rockergang, diverse Killer, wettfreudige Kneipenbesucher sowie am Ziel ihrer Fahrt auf gastfreundliche Mormonen. Luke und Matt finden Gefallen an dem einfachen Leben und verlieben sich überdies noch in zwei Mormonenmädchen.

    Kurz nach ihrer Ankunft geraten die beiden Freunde in das Visier eines geheimnisvollen Land- und Grundstücksspekulanten namens Lawson. Dieser will ihnen ihr Land unbedingt abkaufen.

    Nachdem das Landhaus gesprengt wird, sucht Luke die unmittelbare Konfrontation mit dem unbekannten Boss. Er findet heraus, dass es sich bei diesem um einen für tot gehaltenen Ex-Kameraden aus dem Vietnamkrieg handelt, der, wie Luke, Mitglied im nicht näher erläuterten „Renegade-Club“ war. Diese Erkenntnis bringt ihn und Matt in unmittelbare Lebensgefahr. Nach einer spektakulären Jagd wird Luke von Lawsons Schergen gestellt. Er soll beseitigt werden. Matt hat aber die Rocker alarmiert und kommt noch rechtzeitig, um seinen Freund zu retten. Lawson will mit einem Hubschrauber fliehen, wird aber von Luke festgesetzt. Für Moose, Matts Vater, bedeutet das Entlassung aus der Haft, denn auch seine Gefängnisstrafe hatte Lawson durch eine fingierte Anklage zu verantworten.

    Luke und Matt machen sich auf den Weg, Moose abzuholen. Es bleibt letztlich offen, ob sie später nach Green Heaven zurückkehren werden, wo der Wiederaufbau des zerstörten Hauses in vollem Gange ist.

    (Hab ich bei Wiki rauskopiert. ;) http://de.wikipedia.org/wiki/Renegade_–_Terence_Hill_und_der_faulste_Gaul_der_Welt )
     
  8. Sabbah

    Sabbah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Wien
    Einer meiner liebsten Filme ist Noes "Menschenfeind", in welchem ich meine Sicht der Dinge ein wenig bestätigt fühle...

    ein arbeitsloser Metzger flieht ins triste Paris, nachdem er seiner schwangeren Frau den Fötus totgeprügelt hat, um seine 15-jährige autistische Tochter zu suchen, die in einem Heim lebt...Der Großteil des Films handelt von Erniedrigung, der Sinnlosigkeit des Seins trotz Wunsch nach Sinnhaftigkeit und Anerkennung, Gottlosigkeit und Auswegolsigkeit und dem Ziel die Ausweglosigkeit hinaus zu zögern...das alles in wuchtigen ungeschönten Bildern...

    danach beginnt man wirklich nachzudenken...bzw. zuerst mal tief luft holen
     
  9. Salophelia

    Salophelia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    7
    Jim Jarmusch - Filme mag ich sehr gerne, weil sie jedesmal in irgendeiner Form mächtig Karma lösen. Der Mann ist einfach genial!
     
  10. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    jou, Genial is dieser Weisschopf :)

    aber was hat Jarmusch mit Karma zu tun?

    I scream, you scream we scream for an Icecream :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen