1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lichtarbeit und Ernährung

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Kamalaraji, 20. September 2004.

  1. Kamalaraji

    Kamalaraji Guest

    Werbung:
    Guten Morgen zusammen!
    Heute möchte ich Euch etwas fragen, was die Ernährung angeht. Sollte man sich als "Lichtarbeiter/-in" auf eine besondere Art ernähren? Z. B. fleischlos, mit Rohkost, abstinent? Wie sind Eure Erfahrungen? Was könnt Ihr mir mitteilen? Ich danke Euch bereits jetzt für viele interessante Statements!
    Licht & Liebe, Kama
     
  2. Kamalaraji

    Kamalaraji Guest

    Es scheint so, daß dieses Thema wohl nicht intellektuell genug für Euch ist oder zu langweilig oder was auch immer. Ich danke Euch für Eure Beiträge und sende Euch Licht & Liebe, Friede sei mit Euch, Kama
    :guru:
     
  3. wiseWoman

    wiseWoman Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    259
    Ort:
    südlich Hamburgs, in der Nordheide
    Hey.. tut mir leid.. hatte deinen thread irgendwie nicht gesehen...

    ...als lichtarbeiter.. solltest du dich auf jeden fall vegetarisch ernähren!! es ist besser für deine eigenschwingung.. du resonierst (richtig geschrieben??) dann nicht so auf bestimmte dinge...

    je besser die eigenschwingung deines essens ist.. umso besser schwingst du.. und du bekommst deine emotionen immer besser in den griff.. weil du auf vieles eben nicht mehr so schnell anspringst..

    viel draußen in der natur sein.. bewegung.. aber nicht exzessiv als marathon oder so... 20 min . flottes gehen am tag reicht schon..

    freundliche menschen um dich rum... na eigentlich alles was man wirklich so kennt was gesund ist...

    erleuchtete in indien essen z.b. nichts wenn sie mit vielen menschen zusammentreffen.. weil der körper dann schon damit beschäftigt ist.. die ganzen auren da zu veratmen... dann muss der körper nicht auch noch zusätzlich mit nahrungsverarbeitung belastet sein..

    als literatur würde ich wie immer "autobiogrphie eines yogi" von paramahansa yogananda empfehlen.. für 12,50 € bei amazon..z.zt. versandkostenfrei..

    meld dich per PN falls du noch fragen hast..

    much love to all of you
    wiseWoman
     
  4. Juppi

    Juppi Guest

    Nicht so schnell Kamalaraji,

    an anderer Stelle im Forum habe ich schon mal etwas über Ernährung im Zusammenhang mit alt werden geschrieben.
    Hier ist der komplette Beitrag aus der Weltanschauung der Rosenkreuzer. Geschrieben 1909, deshalb auch die etwas antiquarische Ausdrucksweise.
    Diese ändert aber nichts am Wahrheitsgehalt dieser Wissenschaft.

    Ich weiß nicht was und wieviel Du daraus für Dich entnehmen kannst, denke aber doch das Meiste.

    Neue Erkenntnis wünscht Dir ............................Juppi :)

    http://www.rosicrucian.com/foreign/rcc/rccger16.htm
     
  5. Kamalaraji

    Kamalaraji Guest

    :kiss3: Ich danke Euch für Eure Antworten; nun bin ich schon ein Stück weiter und werde das Beste für mich heraussuchen. Stelle eh fest, daß ich - seit ich mich mit Lichtarbeit beschäftige - "erfüllter" bin (auch im Magen ;-)
    Das kann ja nur gut sein! Ich freue mich, wenn das Gefühl innerlich/emotional zu verhungern weggeht........Habt Dank! Licht & Liebe sendet Kama
     
  6. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Werbung:
    Was in Gottes Namen ist Lichtarbeit????

    Kann ich es mir so vorstellen, man sitzt unter einen Halogenfluter und schält Kartoffeln??
     
  7. Mara

    Mara Guest


    :lachen:


    nein reinhold. so nicht.

    als lichtarbeiter arbeiten wir als kanäle für die göttliche energie. und je reiner ein mensch ist, also je höher seine schwingung, desto reiner der kanal...

    und mit rein meine ich alle ebenen. sowohl körperlich (also keine gifte zb. wie alkohol, nikotin und später auch koffein, teein) geistig (reine gedanken) und auch emotional (keine "altlasten" mehr) ... je mehr wir uns also von solchen dingen reinigen, desto höher schwingt unsere energie, auch unser körper. und dann kann das höhere selbst (unser göttlicher funken) herabsteigen. meistens ist er zu besuch, dh. er kommt und geht und bei einem erleuchteten ist die schwingung so rein, hoch, das unser göttliches selbst einzug halten kann und bleibt. wir sind dann eins ... mit der quelle aus der hier alles gemacht ist ...

    die geöffneten kanäle transportieren unterschiedlich viel energie von oben, je nach dem wie weit wir mit der inneren reinigung gekommen sind. die kanäle erweitern sich und transportieren dem entsprechend mehr energie. je nach dem haben wir dann verschiedene fähigkeiten. wir haben zugang zu wissen (channeln), wir können als heiler eingesetzt werden, oder auch einfach als abschreckendes beispiel dienen (lol) ... viele sind hellsichtig, hellfühlig, hellhörig, wie auch immer. wir sind wieder, was wir immer waren. göttlich.

    und eben je lichter wir selbst sind, desto reiner fließt dieses licht durch uns und desto effektiver ist die wirkung in der anwendung.

    deshalb ernähren sich lichtarbeiter anders und leben anders. aber ich habe festgestellt, das man es sowieso zwangsläufig verändert, einfach weil einem bestimmte sachen nicht mehr bekommen.
    fleisch löst depressionen aus. alkohol beschränkt, nikotin vernebelt die sinne usw.
    bei einer hohen schwingung ist das fast unerträglich. es ist wie ein fall aus hoher höhe in einen morastigen sumpf.
    selbst emotionen, situationen werden irgendwann unerträglich. hass, neid, ärger, mißgunst usw. - sind jedenfalls nicht lange zu ertragen ...

    es ist möglich sich als lichtarbeiter nur noch von licht zu ernähren.


    so - ist das nun geklärt ?

    kartoffeln sind gut. genauso salate, gemüse und allem voran frisches obst ... ;)
    bzw. alles, was man halt so noch verträgt und was einen nicht ins koma legt. *grins*
     
  8. Mara

    Mara Guest

    als lichtarbeiter ist es tatsächlich ratsam alles zu essen, worauf man appetit hat. der körper braucht das teilweise um alte sachen zu lösen und gehen zu lassen.

    so wie in der homöopathie: gleiches mit gleichem heilen ;)
     
  9. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Dann nehm ich mir mal für mich das abschreckende Beispiel raus und geniesse weiterhin alle Varianten, die mir das Leben u.a. an Ernährung zu bieten hat :maus: und kommuniziere weiterhin *nur* mit meinem Unbewussten :schaukel:
     
  10. Augen

    Augen Guest

    Werbung:
    Keine Ahnung, Reinhold.

    Aber ich glaube, Du bist mit Deiner Annahme schon recht nahe.






    (Danke fürs zum-lachen-bringen)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen