1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lektüre

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von motte1970, 25. August 2007.

  1. motte1970

    motte1970 Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo Ihr lieben,

    ich möchte mich jetzt auch an die Astrologie heran tasten und was darüber erfahren und lernen.

    Kann mir jemand ein Buch für Anfänger empfehlen?

    Ich würde mich riesig über Tips freuen.

    Lieben Gruss
    Birgit
     
  2. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi

    Ich empfehle dir Astrologie, Karma und Transformation von Arroyo, das ist ein Buch, in das man immer wieder gerne liest, weil Arroyo wirklich versteht, worauf es ankommt.

    Weiterhin, wenn du dich besonders für die Entwicklung der Planetenkräfte und deines Bewusstseins interessierst:
    Alle Bücher von Felber. Er hat allerdings sehr viel geschrieben, und für den Einsteig ist sein Buch "Lehrbuch der exot. und esot. Astrologie" genau das richtige.
    Er hat darin auch ganz viele Dinge beschrieben, die man sonst nur trocken hingelegt bekommt.
    Zum Beispiel dass ein rechter Aspekt anders wirkt als ein linker. Mehr liest man gewöhnlich darüber nicht. Felber schreibt da etwas mehr zu und ebenso zu anderen Dingen. Er hat dann auch in einigen Beispielanalysen beschrieben, wie man so vorgeht bei der Deutung. Kann ich nur empfehlen, hat mir selber sehr weitergeholfen. (Die Aspektlehre darin kannst du allerdings erst mal vernachlässigen, weil die etwas kompliziert ist und meiner Meinung nach genügen die normalen Aspektedeutungen).

    Kannst ihm übrigens einen Gefallen tun, wenn du es kaufen willst, dass du es über seine Homepage bestellst (www.jupiter-uranus.com), weil er dann die paar Prozente kriegt und nicht der Buchvertrieb.

    Kauf KEIN Buch das extra nur FÜR ANFÄNGER wäre, ich denke da zB an Jehle, die haben mich sehr enttäuscht, und man kann in Foren weitaus mehr erfahren, als wie in einem solchen Buch, das einen nicht wirklich weiterbringt. Astrologisches Wissen muss diskutiert werden in einem Buch für Anfänger . Deswegen gibt es eigentlich kein Buch ausschliesslich für Anfänger, wenn du wirklich Astrologie begreifen willst. Denn das Niveau entsteht durch die Lesbarkeit. Ob etwas für Anfänger ist, das sind die Themen, nicht für Anfänger geeignet zB Progressionen usw.
    Deutungsbücher solltest du dir eins über Aspekte beschaffen für den Anfang, oder Transite, was du willst, aber wichtiger ist erst mal etwas Richtiges zum lesen. Sonst kommst du zu leicht zur sogenannten "Kochbuchastrologie" (ich nehme hier und nehme hier und bastle eine Deutung zusammen), was ja nicht schlimm ist, aber man sollte es bemerken, wenn es zum Automatismus wird, weil sonst kommt man nicht weiter, Astrologie wirklich von innen her zu verstehen. *g* Lerne Intuition so viel wie du nur kannst und hör nicht so viel auf die, die sagen, Intuition verhunzele die Astrologie, - >>>> weil ohne Intuition kann man kaum ein Symbol deuten, und auch kein Radix eines Menschen. Ohne Intuition fängst du das Stochern an. Was ja nicht falsch ist, aber mit Intuition klappts besser mit der Deutung.
    Aber nur weil Jehle sich etwas intuitiver gibt, - nee, ich denke, das BUCHWISSEN muss schon einen gewissen Boden haben, die eigentliche Intuition kann man nicht aus dem Buch herholen, sondern sie ergibt sich durch das Wissen, Intuition erkennt die konkreten Bedeutungen der Zusammenhänge, die man sich mit dem Astrologiewissen insgesamt erst aneignen muss. In Büchern lernst du die Landschaft, und mit Intuition das Fliegen. *g* Der Boden eines guten Buchs muss Astrologie versuchen zu beschreiben, zu erklären, oder die Techniken nahe zu bringen.

    LG
    Stefan
     
  3. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Huhu :winken5:

    ich kann noch "Die zwölf Archetypen" von Brigitte Hamann empfehlen,
    da stehen die Charakteristiken der Tierkreiszeichen ausführlich beschrieben drin, und auch Zuordnungen und Analogien dazu.
     
  4. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    'das gr. buch der astrologie', sakoian, acker
    'haeuser und aszendenten', h. sasportas
    'astrol. aspektlehre', m. roscher

    lg,
    luo
     
  5. motte1970

    motte1970 Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Iakchus...Annie .. und Luonnotar ...


    Vielen herzlich dank an Euch drei.Ihr habt mir supi geholfen.
    Habe schon bei Amazon gestöbert.

    Lieben Gruss
    Birgit
     
  6. Athena

    Athena Guest

    Werbung:
    hier findest du bestimmt was du suchst
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Tide
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    154

Diese Seite empfehlen