1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lebenskünstler

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Kayamea, 2. November 2009.

  1. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Werbung:
    Hallo alle, :)

    gestern hatte ich ihn leibhaftig in meinem Büro - wäre nicht sonderlich auffällig oder gar was Besonderes, so ein Lebenskünstler - einer, der mit sich zufrieden ist, der sich mit dem Geld vom Staat begnügt und bestens davon leben kann, einer, der sich damit sanft, nicht rebellisch, weigert, sich ins System pressen zu lassen, einer, der ohne Forderungen das System nutzt und es gleichzeitig umgeht und ein reines Gewissen damit hat. Einer, der sein Gewissen durch die Logik rein hält, dass er, solange er nicht mitmacht auch nichts fordert und sobald er mitmacht, eben mitmacht und damit die Vorsätze aus der Zeit des Nichtmitmachens wieder ungültig sind. Ist ganz einfach und logisch!

    Ja, an sich nichts Besonderes - solche Menschen gibt es, hätte er nicht am selben Tag Geburtstag wie ich.... :D

    Seit Ihr Lebenskünstler, was macht sie astrologisch aus?

    Liebe Grüße
    Martina
     
  2. eris

    eris Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2007
    Beiträge:
    431
    Tatsächlich so passiert gestern .... ja? - Warum wundert dich das. Gegenfrage: Hälst du dich selbst nicht für eine Lebenskünstlerin auf deine Art ..........? - Falls nein, warum nicht? Was hindert dich, oder findest du´s nicht gut?

    LG eris
     
  3. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Hallo eris, :)

    Wundern tut mich das nicht, wieso auch. Wäre mir nicht das Geburtsdatum ins Gesicht gesprungen, wäre er mir bestimmt nicht weiter aufgefallen. Wahrscheinlich habe ich mich deshalb in seine Haltung versetzt und drüber nachgedacht.

    Oh doch, auf meine Art bin ich selbstverfreilich eine Lebenskünstlerin.

    Warum fragst Du? Ich wollte eigentlich wissen, ob es dazu astrologische Merkmale gibt, sofern sich jemand mit Lebenskunst dieser Art auskennt. :)

    Liebe Grüße
    Martina
     
  4. eris

    eris Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2007
    Beiträge:
    431
    immerhin das gleiche Geburtsdatum.

    also wäre auch wieder dein eignes Chart Grundlage für Überlegungen dieser Art.

    LG eris
     
  5. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Achso, schade, Du spielst wieder Spielchen (auch im anderen Thread) - nee, dann lass ma, keine Lust drauf - kenn ich schon. Netter Versuch. :)
     
  6. eris

    eris Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2007
    Beiträge:
    431
    Werbung:
    Gibst du was auf Astrologie oder nicht?

    Wenn es sich um das gleiche Geburtsdatum handelt, sind ja etwaige Hinweise zu erwarten .... ?

    LG eris
     
  7. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Hier!!! Ja!!! Zweifelsohne! Eine der größten! :-( Aber mittlerweile nicht mehr im vollem Brustton der Überzeugung. Ich werde alt :schmoll: :D

    Um das Leben als Kunst sehen zu können, vorallem aber auch die Kraft dazu aufbringen zu können, braucht es eine gehörige Portion Idealismus und Optimismus. Also Jupiter und Neptun.

    Sich mit dieser Lebensphilosophie auch gesellschaftlich vertretbar zu sehen, benötigt Uranus. Das alles in wohlwollenden Aspekten zu persönlichen Planeten, die möglichst im 3. und 4. Quadranten sein sollten (die aber auch nicht grad vor Erde strotzen dürfen), denn sonst wird das nix mit dem Verzicht auf irdische Güter (noch nichtmal zeitweise).

    Klar, ich rede jetzt von mir. Doch das sind die klassischen Aspekte dazu. Was braucht es denn, um als Lebenskünstler durch's Leben zu kommen?

    Einfach so geht das nicht. Das A und O - und das sieht der Bub aus Kayas Büro richtig - ist ein Gleichgewicht aus Geben und Nehmen. Ein Lebenskünstler (der wahre) macht nicht nichts. Das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Er ist quasi immer am Machen, will sich aber nicht festlegen, weil er es als Verschwendung seiner Lebenszeit sieht, anderen zu Diensten zu sein, die seine Individualität nicht schätzen können. Also meidet er diese Menschen und sucht sich die, die eben den Lebenskünstler als eine Art Daseinsgegenpol benötigen. Und genau davon nährt sich der Lebenskünstler.

    Prinzipiell ist aber auch der größte LK auf der Suche nach einem warmen Plätzchen. Nur muss das so wandelbar sein wie er. Gar nicht so einfach. :zauberer1
     
  8. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    "Lebenskünstler" ist ja keine festgelegte Definition - also sehe ich auch nicht, wo sich etwas halbwegs Handfestes an astrologischen Rahmenbedingungen konstruieren ließe. Ich bin geneigt, jeden als Lebenskünstler zu sehen, der mit seinen Vorgaben frei, kreativ, gestaltend umgeht, also künstlerisch, statt sich in Muster pressen zu lassen, seien es gesellschaftliche, seien es astrologische. Die astrologischen Muster werden für mein Empfinden ja viel zu oft zur Autosuggestion.

    Alles Liebe,
    Jake
     
  9. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Hallo Venus-pluto,

    meinst du der Lebenskünstker braucht andere Menschen um sich zu nähren?
    Reicht da nicht die eigene Philosophie und die innere Zufriedenheit sich nicht angepasst zu haben?
    Man kann sich auch aus sich selbst nähren!

    Ausserdem passt deine weitere Beschreibung sehr schön auf mich, 3.und4.Haus voller eigener Planeten, starke Neptun-Komponente und den Jupiter in gutem Aspekt zu Uranus,
    man kann mit sich selbst voll zufrieden sein und dies reicht.
    Die Erdkomponente ist zwar vorhanden bei mir, 3 Steinbock-Planeten in 3, aber diese müssen nicht viel Haben, es reicht eine "gewisse" Sicherheit und Geborgenheit.
    Dazu benötigt man keine irdischen Güter:D

    Sonst meine ich, das jeder Mensch ein gewisser Lebenkünstler ist, jeder auf seine Art, selbst die , die sich anpassen und sich in Muster pressen lassen.
    Denn jeder kreiert doch letztlich sein Leben selbst.
    Einer auf die eine und der andere auf die andere Art und Weise.

    LG
    flimm
     
  10. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Hallo flimm,

    venus-pluto verwies auf Quadranten nicht auf Häuser.

    Parasitismus im engeren Sinne bezeichnet den Nahrungserwerb aus einem anderen Organismus.
    Dieser auch als Wirt bezeichnete Organismus wird geschädigt,
    aber entweder gar nicht oder erst zu einem späteren Zeitpunkt getötet.

    Im weiteren Sinne kann Parasitismus als eine Steigerung der Fitness des Parasiten
    bei gleichzeitiger Verminderung der Fitness des Wirtes verstanden werden.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Parasitismus

    Von Luft und Liebe allein ist noch niemand satt geworden.

    Gruß
    Christel
     

Diese Seite empfehlen