1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kundalini Symptome + Ashram

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von phlsheep, 18. Dezember 2010.

  1. phlsheep

    phlsheep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    Hallo esoterikforum.at,

    vor ungefähr 2 Monaten habe ich festgestellt das ich Kundalini Symptome habe welche sich wie folgt ausdrücken:

    -Sehr viel lust Yoga zu machen und es zieht mich extrem in die Spiritualität mein erstes Buch über Esoterik habe ich mit 13 gelesen bin jetzt 19 und kann und will dagegen irgendwie nichts machen. Ich habe zugar interesse zu einen Yoga Ashram zu fahren und ein Leben als Swami zu beginnen.
    -Kribbeln an den Händen die wenn ich Yoga mache manchmal sehr stark sind.
    -Energiewahrnehmungen in der Wirbelsäule und manchmal bleibe ich z.B. im Zug einfach sitzen (kann dann aber aussteigen wenn die Haltestelle gekommen ist also das bekomme ich schon mit) und fange an zu Meditieren.
    -Schlafstörungen welche aber ok sind und die haben sich wieder ein wenig beruhigt, ich weiß aber auch nicht ob ich wirklich schlafe oder meditiere und habe extrem viele Astralträume.

    Ich kenne mich leider mit Kundalini Yoga nicht so gut aus, meine Kundalini Yogalehrerin scheint selber nicht wirklich zu wissen was sie da tut, jedenfalls kann sie mir meine Fragen nicht beantworten. Ich mache zur Zeit viel Erdende Übungen welche auch sehr sehr gut helfen. Ich bin auch Vegetarier und will keinen Alkohol trinken, Rauchen tue ich auch nicht und Drogen lehne ich auch ab.

    Ihr müsst auch keine Angst haben mir falsche Tipps zu geben jeder Tipp der zu mir kommt hilft mir diese Symptome besser zu verstehen. Nur irgendwelche blöden Kommentare will ich nicht haben oder irgend eine falsche Bescheidenheit hilft mir auch nicht. Gerne auch per PN, oder wenn DU mir versichern kannst das DU dich auskennst dann will ich vielleicht auch mal mit dir telefonieren (Ich bin ein sehr freundlicher Mensch). Wenn jemand Kontaktaddressen hat zu Ashrams (Welche die Kundalini mit einbeziehen) oder Literatur die wirklich nicht nur Theoretisch ist sondern Praktisch dann will ich die auch mal lesen weil es nicht wirklich an Geld fehlt kann ich mir die kaufen bzw. die Ashrams besuchen.

    Mit meinen 19 Jahren ist es auch nicht grade einfach sowas zu bekommen in der Weihnachtszeit.

    Vielen Dank...

    Liebe Grüße,

    phlsheep
     
  2. phlsheep

    phlsheep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    28
    Achso und mir ist manchmal sehr warm obwohl es draußen kalt ist. Das ist auch sehr ungewöhnlich für mich und hatte ich letzten Wintern z.B. nicht bin eigentlich sonst eher ein Mensch der schneller friert.
     
  3. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Hervorragend!

    Das absolut beste Buch zum Thema, das ich kenne, ist dasjenige von Swami Satyananda Saraswati. Es heisst:

    "A Systematic Course in the Ancient Tantric Techniques of Yoga and Kriya"

    Im Buchhandel ist es bereits für schlappe 77$ erhältlich. Es enthält mehr praktische Anleitungen, als dir vermutlich lieb sein könnte... .

    Für eher theoretische Hintergründe sind eindeutig die Bücher von Sir John Woodroffe (alias Arthur Avalon) unübertroffen, beispielsweise

    "The Serpent Power: The Secrets of Tantric and Shaktic Yoga"

    Der beste Kundalini-Yoga-Lehrer, den ich kenne, heisst Dr. Vagish Shastri und ist zu finden im "Vagyoga Institute, B.3/131A, Shivala Ghat, Varanasi 221001, Uttar Pradesh, India".
     
  4. kashiraja

    kashiraja Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2009
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Kreis Eichstätt
    Hallo phlsheep,

    das sind in der Tat Kundalini-Symptome. Es ist aber nichts, was dich erschrecken muss. Ich würde sie dahingehend zu nutzen versuchen, eine stetige Meditationsroutine aufzubauen.

    Kannst auch mal hier dazu was nachlesen.

    Von Swami Satyananda Saraswat kann ich dir "Kundalini Tantra" (gibt es auch in Deutsch für 35€) empfehlen.

    Als Ashram kann ich empfehlen, mal bei Yoga-Vidya, vielleicht eher bei den kleineren Ashrams mitzuhelfen. Da kannst du nicht nur was Yoga betrifft Erfahrungen sammeln und was dazulernen, auch zum Ashramleben selbst.

    Natürlich gibt es dort auch Kurse zu Kundalini. Allerdings scheinen mir dort die Kurse, je nach dem, wer sie gibt, von etwas unterschiedlicher Qualität zu sein.

    Sonst ist es natürlich wichtig, dass du eine gute Beziehung zum Guru in dir aubaust und dich von ihm leiten lässt.

    Hast du einen starken christlichen Hintergrund, ist "The Second Coming of Christ" von Paramahansa Yogananda sehr gut.

    Da auch Kriya-Yoga oder die Wirbelsäulenatmung sehr viel mit Kundalini zu tun haben, findest du auch dort gute Antworten auf Fragen die diesbezüglich auftauchen.

    LG
     
  5. phlsheep

    phlsheep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    28
    Super, also ich bin dann morgen in Indien ;)... Also ich informiere mich mal was die so machen, nach Indien fahren wollte ich wieso irgendwann mal aber da will ich erstmal Hindi können bevor ich da hin fahre, bzw. es scheint ja garnicht so einfach zu sein länger in Indien bleiben zu können.... Kriya Yoga kann man meines wissens nur von einem Guru lernen, da will ich kein Buch drüber lesen. Die zwei einzigen die für mich in Kriya Yoga in Frage kommen würden wären die Self Realisation Fellowship oder Gurunath. Danke aber für den Ashram.


    Ja, zu Yoga Vidya fahren ist schon geplant.
    Danke für den Link über die Kundalini kashiraja, ich denke ich habe zu "heftige" Bandas gemacht während des Pramayana. Ich mach jetzt erstmal kein Pramayana und Bandas (da muss man wohl echt aufpassen ) sondern nur noch Körperbezogenes Yoga und Meditation anschließend bzw. Tiefenentspannung und tu viel "Holz hacken" :rolleyes:. Die Bücher von Paramahansa wollte ich wieso mal kaufen alle :)))..

    Liebe Grüße,

    phlsheep
     
  6. Semopsarius

    Semopsarius Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    98
    Werbung:
    Also Ich drück dir die Daumen das alles gut geht :)

    Da bietet sich mal ne tolle Gelgenheit was zu Fragen, dass mich echt schon lange interessieren würde.

    Woher weiß man eigentlich das die Kunda-Energie erwacht? Fühlt man das wenn es soweit ist? Ist da auf einmal ein Erkenntnis die langsam stärker wird oder machts da einfach mal Bum? So eine Art kleine Erleuchtung?

    Ich persönlich wär da echt vorsichtig bevor ich z.B.: bei mir davon ausgehen würde das ich erwache. Soweit ich weiß ist Kundalini ja sehr selten aber deshalb frag ich ja :D

    Was du beschreibst phlsheep ähnelt sehr stark meinem Verhalten aber ich hab jetz nicht das Gefühl Yoga etc. machen zu müssen oder würd davon ausgehen, dass da auf einmal jetz das Kundalini erwacht ;)

    Würd mich über ein paar Eindrücke freuen :thumbup:
     
  7. phlsheep

    phlsheep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    28
    Hallo Semopsarius,

    ich bin da selber noch am schauen was das ist. Ich kann nur sagen: Such dir Lehrer die sich wirklich auskennen... :confused:

    Ich glaube auch nicht das es bei mir DIE Große unglaubliche :bwaah::bwaah: Kundalini ist... Jedenfalls fühle ich mich noch wie ein Mensch. Ich glaube aber auch es macht nicht "Boom" :) und die Kundalini ist da sondern es ist wie im Leben das man etwas dafür tun muss, vielleicht zugar sehr viel ;).

    Vielleicht hab ich auch nur zu viel Pramayana gemacht und war nicht vorbereitet, es kann so vieles sein... Ich mach auch noch ein bisschen Tantra vielleicht ist da was schief gelaufen. Manche sagen es dauert Jahrzehte bis die Kundalini erwacht.

    Es ist auch schon wieder ruhiger geworden, wobei es auch sehr schön war und ist...... ;)

    LG
     
  8. Semopsarius

    Semopsarius Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    98
    Alles klar phlsheep, werd ich machen ;)

    LG
     
  9. phlsheep

    phlsheep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    28
    :),

    ich kann dir auch sagen was ich erlebt habe, du kannst ja selber einordnen wie das für dich passt.

    Also ich hab regelmäßig Pramayana gemacht mit Beckenbodenverschluss (später dann auch mit den anderen "Bandas".)
    Dabei hab ich irgendwann ein Leuchten gesehn sozusagen mit dem 3ten Auge und hab gemerkt irgendwas ist anders. Nebenbei wollte ich auch noch lernen wie man multiple Orgasmen haben kann als Mann, auch sehr Beckenbodenverschluß lastig mit Energie nach oben ziehn.

    Dann bin ich wie rum gerannt zu Kundalini Yogalehrern und hab dort die Kundalini Meditation gelernt. Dabei hatte ich öfter ein starkes Kribbeln in den Händen bzw Unterarmen.

    Ich hab dann gemerkt das ich am liebsten ganz oft meditieren will. Ich bin dann teilweiße in die Stadt gelaufen kam an Flüßen vorbei und wollte nicht mehr weiterlaufen weil das so schön war den Fluß an zu schauen... Hatte auch sonst komische Gefühlsausbrüche wie z.B. sehr großer Frieden oder sehr viel Freude :). Hab da auch jeden Menschen angelächelt weil ich so voller Freude war. Hab dann auch meinen Weg zum Hinduismus gefunden.

    Dann hab ich gemerkt das ich während ich einfach nur dasitze das Gefühl habe die Augen schließen zu müssen und nach oben zu kucken und zu meditieren. Die Leute außen rum waren mir da ziemlich egal weil ich mich dabei sooo gut gefühlt habe wie sonst nie. Eine Mitschülerin sagte mir dann mal: Es sah so aus als wärst du in einer anderen Welt gewesen. Keine Ahnung, ich hab mich ja nicht gesehen. Ich empfand es aber auch als sehr intensiv.

    Ja und dann hatte ich immer mal wieder so ein leichtes Kribbeln in der Wirbelsäule. Hab dann Schlafprobleme bekommen und teilweiße nur 3 Std. geschlafen und hatte unglaubliche Energie was zu tun. Hab dann unglaublich viel getan (leider auch nicht immer das richtige ;) )und diese Enerige voll genutzt. Hab dann viele sprituelle Bücher gelesen und heftige Träume gehabt.

    So ging das dann immer weiter bis ich dann an einen Punkt kam wo ich gemerkt habe das wenn ich jetzt weiter mache mit Pramayana das ich Probleme bekomme. Ich hab dann Angst gehabt nicht mehr "runter" zu kommen viele Yogis kontaktiert und mit ihnen geredet und dann die Notbremse gezogen und nur noch erdende Dinge getan bzw. mich sehhhhhr viel gereinigt.

    Das ist jetzt zwar unglaublich generalisiert aber vielleicht hilft es dir ja irgendwie. :D

    LG
     
  10. Semopsarius

    Semopsarius Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    98
    Werbung:

    Sehr sogar phlsheep, danke

    Jetzt wo du deine Erlebnisse ein wenig geschildert hast weiß ich schon wo ich mich einordnen muss ;)

    Bei mir ist es noch nicht soweit worüber ich auch froh bin. Es wäre noch zu früh für mich wenn jetzt Kundalini richtig in mein Leben treten würde.

    Auf jedenfall wünsch ich dir viel Glück das du den Prozess möglichst gut durchstehen kannst, ist sicher sehr schwer für dich im Moment ;)

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen