1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

KRAFTPLÄTZE rund um Wien

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Donnerdrachen, 12. Oktober 2005.

  1. Werbung:
    Da ich ein begeisterter Radfahrer bin, und mich gern mit dem Rad rund um Wien bewege, liegt mir daran das spaß-und lustvolle mit dem mysthisch/ spirituellen zu verbinden.

    Wer von Euch kennt mysthische und energetische Kraftplätze im Nahbereich von Wien?

    Wo?
    Wie kommt man ideal hin?
    Was macht die Energie des Platzes aus?

    Was ist Eure Meinung dazu?

    Wäre dankbar für Anregungen,
    Donnerdrachen
    :)
     
    WyrmCaya gefällt das.
  2. Möchte selbst mit einem Beitrag anfangen:

    In Unterlaa am südöstlichen Ende von Wien, wenn man den "Liesingbach-Radweg" am Kurzentrum Oberlaa vorbei fährt Richtung Schwechat , gibt es in einer Senkung links neben der Strasse, -rechts neben dem Radweg einen schönen Rastplatz zwischen einem römischen Ausgrabungsort, einer alten Hozkirche und einer kleinen gotischen Kapelle.
    Über den ganzen Platz verstreut wachsen 7 Linden.

    Am römischen Ausgrabungsplatz gibt es eine Art Museeum mit Ausgrabungen aus der späten Eisenzeit.
    Die Umgebung rund um den Platz ist äußerst trostlos, der Platz an sich an dem vor kurzem auch ein Kinderspielplatz errichtet wurde, hat aber eine sehr starke Ausstrahlung. Rund um die gotische Kapelle ist es stark zu spüren, wenn man dort länger verweilt.
    Innerlich macht sich dann eine ruhige, meditative Stimmung breit, die noch vor kurzem scheinbar unüberwindliche Probleme plötzlich sehr klar erscheinen läßt. Ich nenne den Platz für mich "den Platz der Klarheit".

    Schade, dass er zur Zeit von einer häßlichen Baustelle verhunzt ist.
    Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist er nicht erreichbar, sofern man nicht ein Freund von Fußmärschen ist.
    Der Platz liegt genau hinter dem Laarberg, am Besten ist er per Fahrrad erreichbar, da ein Radweg unmittelbar daneben vorbei führt.

    Die schöne Holzkirche ist tatsächlich nur zu "allen heiligen Zeiten" geöffnet. Unter der Kirche liegt ein alter Weinkeller mit spitzen Meßwein, den ich durch Zufall einmal verkosten durfte.

    Der Platz an sich ist schon einen Radausflug wert.
     
  3. Flugfrosch

    Flugfrosch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Wien
    Ein schöner Platz ,den wahrscheinlich eh viele kennen :

    Der Steinkreis auf der Donauinsel ,direkt neben der s-80 schnellbahnbrücke.
    Auch mit dem Rad gut erreichbar und schön zum dort hinter den Büschen träumen.
    Die Steine sind nach dem Sonnenstand der Jahreskreisfeste ausgerichtet soviel ich weiß.(?) Aber es gibt dort eine Tafel,die das erklärt.

    Grüße,
    Fröschlein
     
  4. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Donnerdrachen,
    zu Deiner Frage
    http://www.geomantie-wien.at/

    Zu Deinem Kraftplatz in Unterlaa.
    Ob das nicht der Kraftplatz ist von dem mir erzählt wurde, man soll sich hier nicht länger als 1/2 Stunde aufhalten, weil er sonst auf die Substanz geht.

    LG

    Olga
     
  5. Mondgestein

    Mondgestein Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    Bezirk Hollabrunn
    ich finde den wienerwald total kraftvoll, aber echt den ganzen, mal da mal dort, er inspiriert, beeinflusst, stärkt den geist

    tw sind es auch parks oder kirchen, die mich total faszinieren.

    vor lainz möcht ich warnen, da spüre ich den tod sogar durch den fernseher :( das is grauslich
     
  6. Werbung:
    Hallo Olga, danke für den Link.
    Ich glaube der Platz den du meinst, von dem dir erzählt wurde, ist eher der "Antaresstein" am Skorpionplatz. Dort ist es sehr unratsam sich länger als eine 1/2 Stunde aufzuhalten. Gerüchten zufolge sind nach längerem Aufenthalt auf diesem speziellen Stein, schon Leute "durchgedreht" und ärgstens ausgezuckt.

    Ich bin in Unterlaa schon oft gewesen, -seit Jahren schon-, durchaus schon 1-3 Stunden, ich war nachher immer total klar und gut drauf, aber wer weiß, vielleicht wirkt es ja nur bei mir so, ich bin ja auch über einer Wasserader aufgewachsen.

    LG Donnerdrachen:zauberer1
     
  7. Die Virgilkapelle am Stephansplatz in 1010 Wien 1:

    Die Virgilkapelle aus dem Jahr 1307 wurde wurde 1973 im Zuge von Grabungen für den U-Bahn entdeckt und in die bestehende Station integriert.

    Die unterirdische Kapelle ist der größte erhaltene gotische Innenraum in Wien.
    Sie entstand um 1250 als "capella subterranea" der Magdalenenkapelle (der Grundriss dieses Kirchleins ist im Straßenpflaster des Stephansplatzes heute noch sichtbar).
    Ursprünglich war sie möglicherweise als Begräbniskapelle gedacht.
    Schon im 14. Jahrhundert verlor sie jedoch diese Bestimmung und diente einer reichen Wiener Kaufmannsfamilie als Gruft.
    Die alte Kapelle war damals Eigentum der Familie Chrannest und wurde im 19. Jahrhundert zugeschüttet.
    Die Kapelle wurde mit byzantinisch beeinflussten Radkreuzen ausgemalt und mit einem Altar für den hl. Virgil ausgestattet.
    Im Vorraum ist eine Keramiksammlung untergebracht, welche die Entwicklung der Wiener Keramik vom 10. bis ins 19. Jahrhundert zeigt.


    Meiner Meinung nach ist es ein positiver Kraftplatz mit reinigender Energie, Wünschelrutengeher werden ihre Freude daran haben, es gibt mehrere starke Zonen darin.
    Der Grundriss der Kapelle zeigt zwei Kleeblätter, die mit dem Stiel zusammenstossen.
    Daraus ergeben sich 6 halbkreisgroße Ausbuchtungen wo eine davon am Fuß der Kapelle in den Ein/ Ausgang mündet.
    Innerhalb der Nischen sind große Kreuze an der Wand.
    In der Kapelle hat es eine angenehme Schwingung mit sehr starker Energie, insbesondere in den Nischen ist es deutlich fühlbar.
    Der Geist des Stephansplatzes, hier wohnt er eindeutig.

    Der Eintritt kostet für Erwachsene 25,- und für SchülerInnen 10,-, Freitag vormittag ist der Eintritt kostenlos. Tel.: +43-1-513 58 42

    Die Kapelle hat normalerweise Dienstag bis Sonntag und Feiertag, von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet, zur Zeit ist sie leider (noch immer??) wegen Restaurierungsarbeiten geschlossen!
    Fotos unter: http://www.nextroom.at/building_image.php?building_id=2239&media_id=7595&kind_id=1

    LG DonnerDrachen:)
     
  8. Megistros

    Megistros Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    714
    Hallo lieber Donnerdrachen!

    Nicht wirklich nahe von Wien, aber da heute sooo herrlich die Sonne scheint und der Frühling ja hoffentlich nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt lohnt sich vielleicht doch mal ein Ausflug dahin: http://www.mystomania.co.at/

    Vielleicht hast du oder jemand anderes Interesse dafür?

    Liebe Grüße, EveLiHa :zauberer2
     
  9. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.547
    Ort:
    Wien
    Für mich ist der allerstärkste Kraftplatz in Wien die Virgilkapelle.

    Es ist ein unglaubliches Gefühl, wenn man diese betritt - nur leider weiss das in Wien kaum jemand.
    Unter Kennern sollte sie allerdings bekannt sein, weil sie angeblich (ich hab das mal wo gelesen) einer der stärksten energetischen Plätze der Erde sein sollte. Aber dies ohne Gewähr, ich hab das eben nur nur irgendwo mal aufgeschnappt. Könnte aber durchaus sein, weil die Kräfte dort unten wirklich enorm sind.

    http://www.wien-konkret.at/wien-konkret/sehenswuerdigkeiten/virgilkapelle/

    alles Liebe
    Mandy
     
  10. wollemh

    wollemh Guest

    Werbung:
    Ich finde Wien ist insgesamt eine sehr spirituelle Stadt.

    Die Pestsäule hat mich persönlich am meisten fasziniert,sie wurde zwar gerade renoviert als ich in Wien war,konnte mich trotzdem nicht von ihr loseisen.

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen