1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kontakt mit "etwas" - wie merkt man den Unterschied?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Der Neugierige, 18. September 2006.

  1. Der Neugierige

    Der Neugierige Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo,

    wie merke ich ob dieses "etwas" positiv ist, oder nicht?

    Gibt es negative feinstoffliche Wesen?

    Betet Ihr wenn Ihr das Gefühl habt, dass etwas negatives ihm Raum ist?

    Lg
     
  2. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Neugierige,

    selbstverständlich kannst Du auch die feinstofflichen Wesen in gut und böse einteilen, wenn Du das willst. Nur weil jemand stirbt, ist er nicht automatisch weise und liebevoll. D.h. das Bewußtsein verändert sich nicht, Charakterzüge können bestehen bleiben usw. Du fühlst es, wenn etwas für Dich negativ erscheint. Aber bitte versuche nicht gleich, es zu verdrängen. Auch diese Wesen wollen angenommen werden, geheilt. Vielleicht sind es sogar Anteile aus Deinem wahren Selbst, die sich Dir zeigen, also lehne sie nicht ab. Nimm sie an und frage, was sie wollen, warum sie da sind und wie Du ihnen helfen kannst. Nichts und niemand kann Dir irgendetwas "antun", wenn Du es selbst nicht willst, also brauchst Du auch keine Angst zu haben oder Dich schützen. Sei Dir bewußt, daß Du diese Dinge spürst/siehst, weil Du ihnen helfen kannst, zu heilen, oder dahin zu gehen, wo sie heilen können.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  3. Der Neugierige

    Der Neugierige Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Österreich
    Danke, schön formuliert!

    Mein Vater meint, dass er immer das "Vater Unser" gebetet hat, wenn er jemanden gesehen hat, und er sich nicht sicher war, ob es etwas positives oder negatives war.

    Ich weiß, dass ich etwas sehe und möchte mich damit konftronieren. Ich möchte aus der Angst Selbstvertrauen machen :)

    Am besten gleich :D
     
  4. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Ja, wenn es Deinem Vater geholfen hat, wieso auch nicht ?! Was Du in so einer Situation tust, bleibt Dir ganz alleine überlassen. Da gibt es ja im Grunde keine Regeln. Geh einfach nur nach Deinem Gefühl, Deiner Intution, dann weißt Du auch im Augenblick, was zu tun ist. Denk nicht drüber nach, spüre einfach hinein, was sein will, wenn es soweit ist. Und versuche nicht, etwas zu erzwingen. :)

    Alles Liebe
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen