1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Klarträume als pforte zum seelenführer?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von killian, 25. November 2019.

  1. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.432
    Werbung:
    So was ähnliches wie ein Geistführer oder Geisthelfer. Die "Engelfraktion" würde es als einen begleitenden Engel bezeichnen oder Schutzengel oder wie man das nennt.

    Aufgrund anderer und älterer Beiträge von dir vermute ich aber, dass du damit nichts anfangen kannst/willst oder es für dich einfach nicht passt.
     
    Renate Ritter Offenbach gefällt das.
  2. Renate Ritter Offenbach

    Renate Ritter Offenbach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    806
    Exakt so ist es.
    Seelenführer und Geistführer - ist wohl dasselbe in etwa.
    Und eine Engelfraktion, na ja, wenn du schon in meinen Beiträgen mitgelsen hast, dann wirst du vielleicht auch wissen, dass ich niemanden seinen Glauben ausrede...
     
  3. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.432
    Das weiß ich, das wollte ich auch nicht unterstellen.
    Soweit ich das mitbekommen habe (aber wie gesagt, ich hab nur hin und wieder quergelesen) bist du eine der wenigen, die dem anderen nicht den eignen Glauben aufschwatzen wollen.
     
    Renate Ritter Offenbach gefällt das.
  4. Renate Ritter Offenbach

    Renate Ritter Offenbach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    806
    Dennoch schreibe ich ihn deutlich nieder und sehe auch, ihn zu erklären und verständlich zu machen.
     
  5. LenaMa

    LenaMa Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2018
    Beiträge:
    30
    Wenn ich einen Hinweis brauche oder haben möchte dann bitte ich das Universum, Seelenwesen, das höhere Selbst.... du kannst es nennen wie es für dich passt, um einen Hinweis. Ich gebe mein Anliegen ab, denke nicht mehr daran, und vertraue darauf dass sich Hinweise im Alltag zeigen. Das kann ein Satz eines Menschen sein, ein Spruch,... irgendetwas belangloses.
     
    Renate Ritter Offenbach gefällt das.
  6. Renate Ritter Offenbach

    Renate Ritter Offenbach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    806
    Werbung:
    Mache ich auch so in etwa. Auch wenn das nun wie ein Widerspruch klingt.
    Und die Antwort kommt von etwas, das man nennen kann wie man will. Man könnte auch Gott sagen oder halt meinen, man wendet die publizierte „Bestellung beim Universum“ an.

    Die Antwort, die sich auf ganz verschiedene Art und Weise einfinden kann, kommt aber aus dem eigenen Bewusstsein, Psyche, Geist, kann man auch nennen wie man will.

    Wir sehen uns hier schön getrennt voneinander existieren. Und wenn wir eine konkrete Information brauchen, dann fragen wir gern Google oder eine nahestehende Person, wenn es etwas Persönliches betrifft. Die Information kommt aber in jedem Fall von außen.
    Aufgrund dieser ständig wiederholten Wahrnehmung gehen wir dann automatisch davon aus, dass das jede Information betrifft. Jede Information kommt von außen, ist so einbetoniert in unseren Köpfen, ohne dass uns das bewusst wäre.

    Nein, den Hinweis, den du oben nennst, den gibst du dir selbst. Die Antwort auf deine Fragen kommt aus deinem inneren Wissen. Das hast du so wie jeder Mensch natürlich von Geburt an. Das bringst du mit.
    Und den Zugang dazu, den findest du in dem Teil deines Bewusstseins, der scheinbar verborgen hinter dem wachbewussten Bewusstsein dein Leben führt.

    Was nun Killian macht in seinen Klarträumen, die Antworten, die er sucht, sucht er mit der felsenfesten Annahme, diese Antworten könnten überhaupt nur von einer Instanz kommen, die getrennt von seiner Person vor ihm steht. Also von außen, wie das bei Antworten am Tage halt so ist.
    Er erschafft sich eine solche Seelenführer-Instanz, stellt sich davor und will fragen.
    Und zeigt sich selbst – wir erschaffen unsere Träume selbst – dass das so nicht geht.
     
    LenaMa gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden