1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kindheitstraum, kann ihn wer deuten?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Felice, 5. April 2008.

  1. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich hatte als Kind immer wieder den gleichen Traum:

    Ich war bei meiner Omi, die im 2.Stock gewohnt hat. Ich lief die Stiegen rauf und sprang aus dem Fenster. Unten lag ein Polster, auf dem ich immer gelandet bin. Dann lief ich wieder rauf........

    Der Traum ist mir so gut in Erinnerung geblieben, weil ich ihn sicher hunderte Male geträumt habe. Das letzte Mal so ca. mit 17!

    Kann mir wer sagen, was der Traum aussagt? Danke!!!! :confused:
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Der Traum zeigt, wie Du lebst:
    Du strengst Dich an um hoch zu kommen und genießt es dann runter zu fallen, alles ganz locker und spielerisch, unverbindlich und die Omi ist ja auch noch da.
     
  3. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Danke!!! Aber irgendwie versteh ich das nicht. Ich war damals ein Kind, als ich das geträumt habe. Und mein Leben war bis jetzt alles andere als spielerisch leicht. Geholfen hat mir meine Omi auch nie. Sie war lieb, aber unterstützt hat sie mich in keinster Weise, ich war nicht ihr Lieblingsenkel.

    Ich strenge mich mein ganzes Leben schon an und habe mich hochgearbeitet. Wenn ich abgestürzt bin, stand ich schnell wieder auf. Immer ohne Hilfe!!! Aber genossen habe ich meine Abstürze nie!!!!

    Mittlerweilen ist mein Omi gestorben, leider!!!!

    Danke nochmals, obwohl ich diese Ansicht nicht teile!!!!
     
  4. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Es kann sein, dass Du es in diesem Leben brauchst, es ernst zu nehmen, damit der "Genuss" oder der Effekt auch so ist, wie Du ihn Dir vorgenommen hast.
    Vielleicht habe ich das nicht geschickt ausgedrückt, aber die Unterscheidung von Spiel und Ernst ist wirklich oft kaum möglich.

    Du kannst nur annehmen, was Du erfahren hast und weiter gehen, denn was gewesen ist kannst Du nicht mehr ändern.
    Lass es einfach sein.
    Da das ja ein Kindheitstraum war, kann es auch sein, dass Du Dir diese Art Leben gewünscht hast und im Traum sozusagen den Ausgleich geschaffen hast für den harten Alltag.
     
  5. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Ok, ich lasse ihn ruhen!!! Dankeschön!!!
     
  6. Osisis888

    Osisis888 Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo Felice,

    eine ganz schräge Deutung von mir:

    Erstmal: Welche Eigenschaften gibst du deiner Oma?

    Nach meinem schlauen Buch hängen die Treppenabsätze mit den Chakren zusammen:
    Demnach erklimmst du (aktivierst du) dein Lebenslust- oder Sexualchakra im Zusammenhang mit den Eigenschaften deiner Oma (welche ja Aspekte in dir sind). Etwas ist "augenfällig" - offensichtlich (Sprung aus dem Fenster - Augen des Hauses), hat jedoch keine Folgen.

    Kannst du damit irgendetwas anfangen?

    Alles Liebe und viel schönere Träume! :)
     
  7. starshine

    starshine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    1.473
    ich häng mich ganz weit raus :)

    du kannst sooft fallen wie du willst - es is immer ein polster da ;)
    was für mich heißt - du wirst nie hart fallen weil dich wer fängt....
     
  8. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien

    Hallo!!! Danke für die Deutung. Ja, ich glaube zu wissen, was gemeint ist!!!!
     
  9. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien

    Eine sehr liebe und beruhigende Deutung. Aber ich bin schon einigemale hart gefallen!!! Aber bin immer wieder aufgestanden. ;)

    Ja, ich denke, es heisst, dass ich immer wieder in die Höhe komme, egal wie oft ich falle. Gut zu wissen, ggggg!!!! Danke!
     
  10. starshine

    starshine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    1.473
    Werbung:

    schön dass du ihn positiv sehen kannst
    für mich ist das polster auch wichtig, es fängt dich immer wer ;)
    bzw ist immer wer da...

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen