1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kabbalah und der Lebensbaum

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von lumen, 5. April 2017.

  1. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    4.897
    Werbung:
    Zum "Gedanken machen" empfehle ich das Buch "Die Mystische Kabbala " von Dion Fortune, einer herausragenden Magierin des Golden Dawn. Sie beschreibt sehr tiefgreifend die Sephiroth.

    Für die Freunde des linken Pfades gibt es auch ein gutes Buch vom Dragon Rouge, welches die Schattenseite des Baumes beschreibt. Also die Qliphoth.

    Wer nicht nur nachdenken will und den Baum intensiv auf sein eigenes Energiesystem wirken lassen will, empfehle ich "Die Übung der Mittleren Säule" U.A. durch Intonierung hebräischer Gottesnamen powert man gewaltig sein Chakren und die Aura auf. Ich habe das jahrelang gemacht und es funktionierte fantastisch ( das merkt man aber bereits nach wenigen Wochen/Monaten täglicher Übung.)

    Daath ist sicherlich für Luziferaner bemerkenswert ( für alle anderen natürlich ebenfalls)

    Es gibt noch tausend weitere Aspekte, auch müsste man eigentlich unterscheiden zwischen christlicher und jüdischer Kabbalah, usw.
     
    starman, Amarok und lumen gefällt das.
  2. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    8.595
    Ort:
    Weltenbummler
    Ja, das ist logisch und richtig. Malkuth.....unser Körper unser Leben spielt sich dort ab. Wenn wir unser Bewusstsein erhöhen wollen müssen wir durch Yesod...dem Mond. Den Gefühlen, dem weiblichen.
    Andersherum zentralisiert sich alles von "oben" Kether, Chaka , Binah, Chesed...um durch das Nadelöhr Yesod. Haben wir unsere Gefühle im Griff....Erleichtert es uns den Zugriff auf alle anderen Informationen....
    Yesod entspricht ja dem Mond. der Mond beeinflusst durch sein Magnetfeld das Wasser..Ebbe, Flut. Vor allem die Frauen erhalten einen intuitiven Zugang zum Mond. Zu den Gefühlen. Denn durch die Frau das neue Leben geboren wird...
    Durch Wasser können wir viel heilen.

    :)
    Liebe Grüße
    Lumen..ich freu mich auf den Austausch.
     
    starman gefällt das.
  3. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    8.595
    Ort:
    Weltenbummler
    Du kennst die christliche Kabbalah? Habe ich nicht zu hoffen gewagt. Cool.
    Mit der Mittleren Säule arbeite ich auch sehr viel. Ja man kann Gottesnamen intonieren, oder atmen, oder Mantras singen, und dann auch jemand drin visualisieren der Hilfe benötigt. Oder sich selber, oder ein Problem. Es funktioniert gut.
    Liebe Grüße
    Lumen
     
    Michael 77 und .:K9:. gefällt das.
  4. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    8.595
    Ort:
    Weltenbummler
    Nicht mein Thread. Ich hoffe auf dich und alle anderen. :):beer3:
     
    starman gefällt das.
  5. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Hab ich auch , ist sehr gut und verständlich.

    Ui, Ui liebe(r) K9 verschreck die "Anfänger" nicht! Und die sollten ja auch angesprochen werden. Das ist was für sehr "Fortgeschrittene":daisy:......also langsam.............
    LG
     
  6. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    4.897
    Werbung:
    Welche von meinen Aussagen meinst Du?
     
  7. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Das habe ich gemeint, stimmt ja aber nix für Anfänger!

    Luziferaner bin ich keiner, ich gehöre zu den Anderen:engel:

    LG:flower2:
     
  8. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    8.595
    Ort:
    Weltenbummler
    Echt? Aber das ist angewandte Kabbalah, ohne zu sehr ins Intellektuelle gehen zu müssen....:p
     
  9. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Ja ist es, aber eben noch nicht für "Anfänger" Ist halt meine Meinung. Kann mich ja auch irren.
    LG
     
    lumen gefällt das.
  10. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    4.897
    Werbung:
    Tatsächlich wurde uns damals empfohlen, vorher und nachher das Kleine bannende Pentagrammritual zu machen. Ansonsten gehörte es aber zu den ersten Übungen.

    Bei den jüdischen Kabbalisten gab es sogar ein Mindestalter, 30 oder 40Jahre, bevor man sich überhaupt mit der Kabbalah beschäftigen durfte.
    Aber die Zeiten ändern sich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen