1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Johannes von Jerusalem (Die Prophezeihungen zum Selberlesen)

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Lincoln, 7. März 2013.

  1. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.964
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Das Buch der Prophezeihungen

    Wenn er damals aufschrieb, was heute ist und das so echthaft,
    da kommt schon der moderne Typus Mensch ins Grübeln,
    wenn er den Sinn des "Augen auf machen" beherzigt.
     
  2. esoterik2805

    esoterik2805 Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    615
    Johannes von Jerusalem hat im Mittelalter gelebt.

    Nach Jesus gab es keine Propheten mehr. Ist auch nicht nötig, denn uns wurde alles über das Leben gesagt.

    Was uns noch erwartet: Der Ungesalbte (Antichrist) wird noch kommen und
    7 Jahre herrschen, bevor der Messias wieder kommt und das letzte Gericht abhalten wird.
     
  3. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.964
    Ort:
    VGZ
    Du hast seine Tochter vergessen und ignorierend unterschlagen, sonst hättest du sie benannt. Und Johannes trug seinen Teil dazu bei, dass sie nicht völlig vergessen wurde. Später übernahm dies noch einmal Nostradamus.

    Das biblische Manifest kannst du dir sparen.
     
  4. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    wer zur Hölle ist Johannes von Jerusalem?

    Zitat Wikipedia:
    Johannes of Jerusalem (1042–1119), born Jehan de Vezelay,[1] was the abbot of the monastery at Vézelay, France.[citation needed] However, there are no historical records that prove that a John of Jerusalem ever existed.

    Die einzige "Quelle" zu den Prophezeihungen dieser Person finde ich auf j-lorber, und deren Seriösität lässt sich ja recht eindeutig bestimmen anhand der Homepage (Chemtrails, Hamer, etc), zusätzlich ein Buch vom Kopp-Verlag.
    Ansonsten finde ich nur das zweiteilige Buch "Der Ritter-Orden des heiligen Johannes von Jerusalem" von Paul Gauger (1. Teil) und Heinrich von Ortenburg (2. Teil). Von Prophezeihungen steht aber weder im ersten, noch im zweiten was (in keinem von beiden steht überhaupt irgendwas von einer historischen Person "Johannes von Jerusalem", der Name des Ordens bezieht sich auf Johannes den Täufer).

    Riecht streng nach Fake hier.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2013
  5. sage

    sage Guest

    Wessen Tochter?


    Sage
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.718
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:


    deine "prohezeiungen" kannst du unter: relligion posten - hier sind sie echt "daneben"

    shimon
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.718
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD



    wie autentisch diese profezeiungen sind, kann sich jeder denken...wenn der esrte schriftliche quelle, aus dem 14 jh. stammt...


    shimon
     
  8. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    ach mensch, entspanne dich. hör auf in der scheisse zu wühlen, dann gehts dir gleich besser.

    l.g winnetou:rolleyes:
     
  9. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.964
    Ort:
    VGZ
    Soso. Jetzt ist der Heyne Verlag also urplötzlich auch zu einem Tochterunternehmen geworden, nur weil ein verhasster Verlag ebenfalls das Buch herausbrachte. Also die Gesinnung einiger hier ist wirklich zum Schieflachen.

    Jenen, die selbst Jesus als Fiktion bezeichnen, verzeihe ich ihre Gehirnwindungen, da sie es nicht anders können. Und die Bravgläubigen können ja mal ihren Tanz aufzeichnen.
     
  10. evy52

    evy52 Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    494
    Ort:
    I am from Austria
    Werbung:

    Nur zu Deiner Information...ich besitze eine Erstausgabe des Buches der Prophezeiungen und muss Dich enttäuschen ....nicht der Kopp-Verlag hat dieses Herausgegeben, sondern der Seehamer Verlag im bayrischen Weyarn.
    Professor Galvieski hat in einem Archiv das Manuskript entdeckt und die mysteriösen Weissagungen des Benediktinermönches aus dem 12.Jahrhundert entschlüsselt und übersetzt.
    Titel der französischen Originalausgabe: LE LIVRE DES PROPHETIES
    Erschienen 1994 bei Editions Jeau-Claude Lattes

    Aus dem Französischen schließlich wurden die Prophezeiungen des Johannes von Kristiana Ruhl übersetzt und vom Seehamer Verlag Weyarn vertrieben!

    Vielleicht sollte man doch lieber öfter die Nase in Bücher stecken und weniger sein ,Wissen´ aus Wikipedia schöpfen, wo bekanntlich auch nicht alles stimmen muss, wie sich hier ja wieder mal zeigt.....bevor man sich dermaßen echauffiert - ohne viel Ahnung zu haben!
    Nix Fake - eher nix wissen :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen