1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Ist Räuchern Gefährlich??

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Veritas, 14. April 2002.

  1. Veritas

    Veritas Guest

    Werbung:
    hallo karina,

    danke für deinen tip. welche kräuter, die man bei uns in der natur findet, eignen sich denn besonders gut zum räuchern?

    gruß
    veritas
     
  2. Karina

    Karina Guest

    Hallo Veritas,


    es ist die Frage was willst Du mit dem Räuchern erreichen, welche Düfte Du bevorzugst.

    Süss: Rosenblüten, Eisenhut, Alant, Flieder
    aus dem Wald: gemeiner Schneeball, Hagebutte, Eberesche
    davon die Blüten

    Herb: Eibe, Tanne, Fichte......
    Vom Balkon: Salbei, Melisse............

    Ich hoffe das hilft Dir, es ist 100 x gesünder als alle Räucherstäbchen, auch in bioform.

    Bald habe ich meine Shop da gibt es diese Sachen eklusiv und in ganz geringer zahl, da Sie von mir selbst gesammelt werden......



    Liebe Grüsse Karin



    www.kraeeutertraum.com
     
  3. Geboldar

    Geboldar Guest

    Hallo Karina :)

    ich finde es toll das mal eine Kräuterexpertin
    hier im Forum ist.

    Ich habe mal ein Frage: Was ist Drachenblut?

    Soweit ich weiß wächst das nicht bei uns.

    Gruß
    Geboldar :)
     
  4. schaf

    schaf Guest

    sorry meine Unwissenheit. Aber wofür genau brauche ich Räucherstäbchen? Brauche ich sie nur zum Meditieren?
    Welche Düfte könnt ihr empfehlen??
    Was kann man sonst zum vrräuchern nehmen??
    Danke, schaf
     
  5. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Frag Dich mal selbst: Wenn Du Dein "ICH" nur mit Räucherstäbchen finden kannst - was machst Du dann ohne ?


    (P.S.: Verzeih mir meine Neugierde - aber wie oder auf was meditierst du denn? )
     
  6. Karina

    Karina Guest

    Werbung:
    Drachenblut

    z.B.
    Drachenblut wird unter anderem aus Drachenblutpalme aus Afrika und Asien hergestellt. Gibt es aber hier eher selten. Die herstellung erfolgt aus den Blüten und Blättern.
    Drachenblut gleich wir Gummiarabicum wird oft als Bindemittel verwendet für Öle aber auch für Harze.
    Natürlich kannst Du es auch für sich Räuchern, aber ich finde es riecht nicht besonders.

    Liebe Grüsse Karin
     
  7. Geboldar

    Geboldar Guest

    Hallo Karina, :)

    Danke für die Info,
    Drachenblut wird wird in einem Ritual erwähnt.
    Ich habe aber auch gehört man soll in England da ran kommen.
    Es ist aber schwierig das bei uns zu kriegen.

    Gruß
    Geboldar:p
     
  8. Veritas

    Veritas Guest

    hi kvatar,

    klar kannst du deinen senf dazu geben - dazu ist ein forum ja eigentlich da... :D

    ich benutze räucherstäbchen eigentlich nicht, um mich auf eine höhere bewusstseinsebene zu befördern, sondern wegen des geruchs (und des "ambientes")
    außerdem glaube ich nicht, dass ich mit irgendwelchen räucherwaren mein "wahres ich" finden kann. das was ich damit finden würde, wären höchstens illusionen o.ä.
    außerdem, selbst wenn ich mit irgenwelchen bewusstseinserweiternden stoffen mein ziel erreichen würde, könnte ich dann wirklich stolz auf mich sein? wäre es dann wirklich meine "leistung"?


    hmm, meistens benutze ich opiate oder cannabis-produkte. lsd ist auch nicht schlecht, aber das flash-back ist echt nervig... ;) :D

    nee, mal im ernst, ich benutze ganz normale räucherstäbchen.

    gruß
    veritas
     
  9. John Olford

    John Olford Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Augsburg-Land, Bayern
    Lieber veritas,

    Ich hoffe mit diese Information deine Frage sachlich beantworten zu können.

    Nervengift in Räucherstäbchen"

    ÖKO-TEST-Magazine Nr 2/99

    Fazit: Alle geprüften Räucherstäbchen enthielten gesundheitsschaädliche Substanzen.

    Das ÖKÖ-TEST-Magazin kritisiert die extrem langlebigen künstlichen Duftstoffe Moschus Xylol und Moschus Keton seit langem. Sie sind nicht nur in Kosmetikprodukten, sondern auch in Wasch- und Putzmitteln und Räücherstäbchen zu finden. Nitro-moschus-Verbindungen können sich im menschlichen Fettgewebe anreichern und werden sogar schon in Muttermilch nachgewiessen. Ein Stoff dieser Gruppe, Moschus Ambrette, ist in Kosmetika bereits verboten: Er gilt als nerven- und erbgutschädigend. Moschus Xylol hat sich im Tierversuch als Krebs erregend ewiesen. Die Euopäische Kommission hat jetzt Risikotests ausgewertet und ein Verbot der beiden Nitromoschus-Verbindungen Moschius Xylol und Moschus Keton in Kosmetika scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein.

    Deswegen benutze ich Räucherstäbchen nur Lieferanten die mir durch die Ergebnisse von Laboruntersuchungen beweissen können dass ihre Produkte gänzlich frei von gesundheitsschädlichen Substanzen sind.

    Liebe Grüße, John
    :)
     
  10. Sabine88

    Sabine88 Guest

    Werbung:
    Eine Firma, die auch schadstofffreies Räucherwerk anbietet ist Indigo-Enterprises in Österreich. Unter www.raeuchern.at kann man nachschauen. Die Seite ist allerdings noch im Aufbau.

    Noch ein paar Worte zum Drachenblut.
    Es ist ein indonesisches Naturharz und wird aus den Früchten einer Sumpfpalmenart gewonnen. Es riecht herb würzig, ist stark reinigend und stark schützend. Es wird nur verwendet, um stark negative Energien zu neutralisieren. Ganz wichtig ist, hinterher mit einer Energie aufbauenden Räucherung nachzuräuchern, da praktisch durch das Drachenblut die Festplatte gelöscht ist.

    Liebe Grüße, Sabine88
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden